[In Planung] doppel 10er oder ein 15er subwoofer

Lautsprecher Entwicklungen/Projekte - bereits in Arbeit oder Planung

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
flix87
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 23
Registriert: 22. Aug 2017 11:09

#1

Beitrag 12. Okt 2017 21:20

Hallo zusammen,

Hatte die meisten Teile für einen JL-sub15N noch zu Hause und habe den daher mal gebaut.
ist natürlich schon ein Ding.
Habe auch mal einen doppel 10er von HK gehört und war echt beeindruckt.
Bräuchte meine Pa zum auflegen so bis 150 Leute.
Nun meine frage was würdet ihr machen lieber ein 15er oder ein doppel 10er?
vom platz her ja schon ein Unterschied.
Glaube doppel 12er gibt sich fast nichts zu einem 15er oder?

Habt ihr ggf. Gute Pläne für doppel 10er bzw. 12er? Dann könnte man zumindest schon mal die Dimensionen abschätzen gegen einen 15er.

Gruß
Felix.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

zockerne
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 229
Registriert: 18. Mär 2016 22:15
Danksagung erhalten: 5 Mal

#2

Beitrag 12. Okt 2017 23:17

Doppel 10 hat ca. die Fläche eines 14ers wie es sie von B&C gibt, also klein bisschen weniger als nen 15er. Ein 212er hingegen ca. die selbe Fläche wie ein 18er, also, danach gegangen, dass man möglichst viel Membranfläche anstrebt, macht 212 am meisten Sinn (Ist auch praktisch von der Größe finde Ich), kostet halt das doppelte an Chassis, dafür können 12er und 15er meist mehr Bass, als 10er. Wirklich basstaugliche 10er sind selten und auch teuer.
Ich würde mir übrigens auch Gedanken machen, ob nicht 2x 12" einzeln mehr Sinn machen, weil du dann, wenn du erweiterst, auch besser Arrays stellen kannst und eben übliche Vorteile wie die Größe usw.

Vielleicht kannst du uns ja auch bisschen mehr zu deinem genauen Budget, Verwendungszweck usw, sagen. Denn ich muss sagen, dass ich persönlich alle deiner Vorschläge für 150 Leute zu wenig finde. Aber das lässt sich nie pauschal sagen. Ich stelle auch gerne bisschen mehr ;)

Gruß,
Nils
Wenn ich den perfekten Basslautsprecher baue - Ist dieser dann trotzdem suboptimal ?


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 937
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

#3

Beitrag 13. Okt 2017 00:56

2 ordentliche 15er und passende Tops dürfen's für 150 Leute schon sein. mit keinem doppel10er dieser Welt kann das adequat beschallt werden wenn man von mehr als nur Hintergrund oder 30 Tanzgästen ausgeht.


Themenstarter
flix87
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 23
Registriert: 22. Aug 2017 11:09

#4

Beitrag 13. Okt 2017 15:20

Hallo,

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Als Tops habe ich die JL-sat10 gebaut. Die kann ich bei Hintergrundbeschallung auch mal Fullrange nutzen.

Budget hab ich noch gar nicht so festgelegt mir geht es erst mal ums Prinzip.
Vielleicht sind 150 auch etwas hoch gegriffen.
Kam da nur drauf weil ich mal zwei HK Audio Pre­mium PR:O 210 gehört hatte und ich die schon nicht schlecht fand und eben mega kompakt. Mussten sich vor zwei 15er (je nach Typ natürlich) gar nicht verstecken.

Ein doppel 12er gibt sich zu einem 15er gar nicht viel von der Größe her.
In der Mitte der 15er, links und rechts dazu ein doppel 12er.
vergleich.PNG
Mir geht es hauptsächlich darum das ich meine Anlage, Player, Mischpult und ein paar Lichteffekte gut in meinem Kombi transportieren kann.
Die 10er Tops und ein 15er kein Problem. Noch ein 15er wird da eher nichts.
Aber ggf. zwei doppel 10er nur dafür konnte ich noch keinen Bauplan finden.

Wahrscheinlich geht es bei mir eher darum besser ein 15er oder zwei doppel 10er? Weil das würde ich in den Kombi bekommen.
Wenn es größer wird muss ich mir eh was zuleihen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Basshunter99
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 111
Registriert: 13. Nov 2015 15:50

#5

Beitrag 13. Okt 2017 15:46

Würde einen 15" bauen. Wie schon gesagt sind Basstaugliche 10" recht rar und auch teurer, während du bei 15" die volle Auswahl hast.
Und 15er sind jetzt nicht so groß, normal sollte man 2 davon plus 2Tops locker in einen Kombi kriegen.
MfG
Marc


hottendotten
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 193
Registriert: 1. Aug 2014 20:02

#6

Beitrag 13. Okt 2017 17:42

Mit diesem Treiber .... https://www.lautsprecherteile.de/Faital ... 50-W-8-Ohm plant auch gerade jemand hier im Forum einen doppel 10" Subwoofer. Ist vllt etwas für dich.
LG hottendotten


Lukas-jf-2928
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 422
Registriert: 20. Nov 2012 12:10
Firma: PlanSound GbR
Kontaktdaten:

#7

Beitrag 13. Okt 2017 19:52

Der bin ich :D Kam aber erstmal ein 10er Top dazwischen und demnächst der HT Mod einer JM-Sat212, danach wird sich wieder drum gekümmert. Im Auto geht er bisher super, für PA noch nicht ideal, da muss ich nochmal ran und wird wohl auch noch kompakter


Themenstarter
flix87
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 23
Registriert: 22. Aug 2017 11:09

#8

Beitrag 13. Okt 2017 19:55

Würde wohl auch zwei 15er unterkriegen aber ist schon grenzwertig ;) mit Licht usw.

Hast du mal einen link zu dem Beitrag mit den doppel 10er? Finde viel aber leider nicht den Beitrag.


Lukas-jf-2928
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 422
Registriert: 20. Nov 2012 12:10
Firma: PlanSound GbR
Kontaktdaten:

#9

Beitrag 13. Okt 2017 20:43



Themenstarter
flix87
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 23
Registriert: 22. Aug 2017 11:09

#10

Beitrag 13. Okt 2017 22:49

Liest sich echt interessant dein Beitrag. Was würdest du nach dem Probehören sagen zwei doppel 10er oder ein 15er.
Meine sowohl Sound als auch Platz technisch.


Lukas-jf-2928
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 422
Registriert: 20. Nov 2012 12:10
Firma: PlanSound GbR
Kontaktdaten:

#11

Beitrag 14. Okt 2017 02:28

Schwer zu sagen, da du mit 15er aus klanglicher Sicht gleiches bauen kannst (Größe außen vor gelassen, rein auf die Chassiswahl inkl passendes Gehäuse bezogen).
Kompakter ist ein Doppel 10", vom Pegel würd ich aber sagen, dass 15"er (vor allem potente Chassis) dennoch lauter wirken bzw. auch tatsächlich können.
Zwei Doppel 10" werden aber wieder klar mehr können als ein 15er ;)

Aber da ich noch keine Endversion kenne, kann ich da noch nicht so viel beurteilen.
Daniel hier aus dem Forum hat den Kasten auch gebaut und zwei 10er aus nem HK Sub reingeschraubt und die Ports etwas kürzer gemacht. War auf dem letzten Treffen dabei, daher die oben beschriebenen Eindrücke (aber halt andere Chassis und ein evtl. nicht ganz passendes Gehäuse).


Themenstarter
flix87
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 23
Registriert: 22. Aug 2017 11:09

#12

Beitrag 14. Okt 2017 10:26

Okay danke für die Info.
mir geht es auch wie dir mich reizt es aus einem so kleinen Sub mit 10er viel raus zu holen.
Entwicklung von Lautsprecherboxen hab ich leider keine Erfahrungen daher muss ich auf pläne zurückgreifen.
Mal sehn wie es bei dir weiter geht. Ggf. sieht man sich ja mal beim Probehören und kann den doppel 10er mal hören.
Kenne bis jetzt nur einen doppel 10er der von HK und der kann echt was.
Vielleicht mache ich mich doch mal an einen doppel 12er wenn die Chassis zum ausprobieren nicht immer so teuer wären ;)


JoPeMUC
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 112
Registriert: 24. Apr 2017 22:10
Danksagung erhalten: 3 Mal

#13

Beitrag 15. Okt 2017 11:16

flix87 hat geschrieben: Vielleicht mache ich mich doch mal an einen doppel 12er wenn die Chassis zum ausprobieren nicht immer so teuer wären ;)
Mit Thomännern bestückt musst Du bei dem JM-Sub 212 doch nur 100 Euro für die Chassis kalkulieren. Noch dazu kann man den Gehäusebausatz komplett vergesägt und gefräst kaufen.

Jochen


Themenstarter
flix87
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 23
Registriert: 22. Aug 2017 11:09

#14

Beitrag 15. Okt 2017 18:20

Ach echt und taugen die was? Welcher typ ist das?
weil 100euro würde ich für einen test schon mal ausgeben. Oder wäre der dann gar nicht für produktiv gedacht?
wäre ja echt ein Schnäppchen weil bei 15 zoll zahlt man ja für ein gescheites Chassie schon mal das doppelte. Zumindest der welcher für den JL-sub15N vorgesehen sind.


Lukas-jf-2928
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 422
Registriert: 20. Nov 2012 12:10
Firma: PlanSound GbR
Kontaktdaten:

#15

Beitrag 16. Okt 2017 09:20

Der the Box 12-280W (von Thomann) ist fürs Geld sehr brauchbar, klanglich sehr nett und spielt rund und tiefgehend (fast Richtung Hifi Sound). Für richtig Radau sind aber andere Chassis besser geeignet. Bei ~300W/Chassis ist bei dem the Box Ende, aber besseres Preis/Leistung gibt's kaum.
->
http://djlukas-meyer.de.tl/PS_Sub112.htm

Für den JL-Sub15 passt der the Box 15lb100 perfekt, haben da grad 8 Doppel 15"er gebaut, sehr punchig, richtig sauber und Tiefgang bis 40Hz. Ebenfalls nicht der lauteste, aber klanglich sehr edel und günstig (129€)
->
[ externes Bild ]

Kompakt ist aber auch nicht wirklich, moderne Treiber spielen auch schon in viel kleineren Voluminas, kosten halt aber auch wieder mehr.


JoPeMUC
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 112
Registriert: 24. Apr 2017 22:10
Danksagung erhalten: 3 Mal

#16

Beitrag 16. Okt 2017 09:49

Nochmal etwas ausführlicher. Lukas... hat das Chassis ja schon genannt, es taugt prima als Alternative im JM-Sub212 (LMB-212) (siehe direkt den ersten Beitrag in http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?t=3800). Die Gehäusebausätze gibt es vom User DL10: http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?t=3415.

Gerade mit dem Chassis sollten es aber für 150 Leute mindestens zwei Doppel-12er sein. Ist nicht sooo teuer, aber möglicherweise ein Transportproblem. In unseren Renault Scenic bekomme ich, nur so als Anhaltspunkt, zwei TP118/800, twei 12"-Tops, Rack und ein klein wenig Licht.

Jochen


Themenstarter
flix87
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 23
Registriert: 22. Aug 2017 11:09

#17

Beitrag 16. Okt 2017 23:13

Vielen Dank für die Infos.
Bei Gelegenheit werde ich mal den JM-Sub212 bauen und gegen meinen 15er testen.
wenn man zwei 18er rein bekommt sollte der doppel 12er kein Problem sein.


Themenstarter
flix87
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 23
Registriert: 22. Aug 2017 11:09

#18

Beitrag 10. Nov 2017 09:22

Hallo Zusammen,

also gestern mal lose verschraubt noch nichts verleimt und so aber muss sagen der JM-Sub212 muss sich vor meinem JL-sub15N nicht verstecken. Da kommt echt gut was raus.
Hatte zwar etwas mehr erwartet nach den Beschreibungen aber wenn er es mit dem JL-sub15N aufnehmen kann reicht mir das.
Ist doch etwas kompakter als der JL-sub15N. Da könnte man auch über einen zweiten nachdenken.
Vondaher mal abwarten wie er klingt nachdem alles sauber verleimt ist.


haxxe
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 396
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#19

Beitrag 10. Nov 2017 12:55

Warum machst du das überhaupt so ? :D
Natürlich kommt dann direkt weniger.. Rein vom Prinzip kann der 212 sogar mehr.


Themenstarter
flix87
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 23
Registriert: 22. Aug 2017 11:09

#20

Beitrag 10. Nov 2017 18:19

Naja Lautsprecher waren da Holz war da und ich ungeduldig ; -)
Wollte einfach mal schauen wie es ist.
Wird natürlich noch alles verleimt.


Themenstarter
flix87
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 23
Registriert: 22. Aug 2017 11:09

#21

Beitrag 3. Dez 2017 14:51

Also jetzt ist alles verleimt und zusammengebaut.
Muss sagen ist schon nich schlecht was da raus kommt.
Habe nur das Gefühl das es irgendwie klappert.
Kann aber nicht genau zuordnen ob es wirklich der Subwoofer ist oder ggf. nur eine Schranktür in der Werkstatt.
Vielleicht klappt es bei mir nächste Woche und ich nehme den zum Probehören mit dann können nochmal andere drüber hören. Dann sieht man ja vielleicht ob ich was falsch gemacht habe oder ob es einfach so ist. Immerhin haben die Lautsprecher ja nur 100€ gekostet vielleicht darf man dann einfach nicht so viel erwarten.

Benutzeravatar

Andy78
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 675
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#22

Beitrag 4. Dez 2017 12:39

Hey,
lass uns erst mal versuchen, Deinen Anflug von Enttäuschung zu bremsen. Der wird sehr wahrscheinlich unnötig sein ;)
Gehen wir einfach vor wie in bereits nahezu unzähligen Threads an immer wieder genau an dieser Stelle nach erfolgtem Bau und mit immer wieder den gleichen Symptomen :D
(SuFu: "klappert, klingt komisch, spielt nicht so druckvoll, was hab ich falsch gemacht" und viele ähnliche mehr...)

First of all, sieh mal ob Du die klappernde Werkstatt (und ja die gibt es wirklich... :D ) halbwegs ausschließen kannst.
Im Zweifel Kisten rausstellen und draußen vor der Garage, auf dem Hof, im Garten..... mal Gas geben. Klappern weg? -> Werkstatt war schuld..
Wenn's garnet anders geht, innerhalb der Werkstatt anders stellen. Vielleicht ist das Klappern noch da, aber vielleicht jetzt ganz woanders, u.U. in der Werkstatt jetzt lokalisierbar?

Bitte prüfe ansonsten weiter zuerst mal:
- Alles dicht?
- Alles sauber verleimt?
- Griffkästen fest und dicht?
- Können die Kabel irgendwo schrubbeln und vibrieren?
- Überall Dichtband drunter? (Chassis, Griffe, Flansche, Anschlüsse, Gitter...)

Wahrscheinlich wirst Du mit diesen Tipps das Klappern nachhaltig los. Sonst schau bitte auch noch mal durch die anderen Beiträge zu dem Thema; wurde schon sehr vieles zu geschrieben... ;)
Die 100 € sind übrigens keineswegs ein Anhaltspunkt dafür, dass man mit der Kiste keinen Spaß haben kann und irgendwas komisch klingt. Das Ding geht schon auf jeden Fall recht nett, kann was und klingt eigentlich gut.

Gruß
und viel Erfolg ;)
Andy


Themenstarter
flix87
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 23
Registriert: 22. Aug 2017 11:09

#23

Beitrag 4. Dez 2017 13:54

Hey,

vielen Dank für die Tipps.
Auf den ersten Blick wirkt alles dicht aber werde ich auf jedenfall nochmal prüfen.
Denke auch das ich es irgendwie weg bekommen.
Der erste Subwoofer hat auch ohne Probleme geklappt.
Ist beim Selbstbauen eben so da geht auch mal was schief.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Mitglieder-Projekte in Arbeit/Planung (PA)“