Was haltet ihr von Lab Gruppen Klonen? FPXXXXX?

Alles zum Thema Endstufen
(Für Reparatur und Defekte, siehe DIY-Forum!)

Moderatoren: Lars H, mich0701


Marius
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 327
Registriert: 9. Jan 2011 12:33
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#253

Beitrag 27. Mär 2020 11:04

ronnyk hat geschrieben:
26. Mär 2020 19:55
Kleines Update:
Habe die Lüfter getauscht und ein bisschen anderst verdrahtet, die Endstufe ist nun insgesamt gut hörbare 6-8 dB(A) leiser geworden.
Ein Foto vom Messaufbau und ein paar Info´s darüber sind hier: https://photos.app.goo.gl/9eefaKrtZDj9W1678

Original Lüfter waren Verbaut:
80x80mm - RS8025x48SH - 48Vdc - 5200U/min - 2,09m³/min 2 Stück geregelt in 2 Stufen (Fan+/-17,5Vdc auf dem Board parallel verlötet)
60x60mm - RS6015x24M - 24Vdc - 4000U/min - 0,54m³/min 3 Stück ungeregelt

Die neuen:
80x80mm - RND 460-00029 - 24Vdc - 4300U/min - 1,56m³/min 2 Stück geregelt in 2 Stufen (je Fan+/Fan- auf dem Board verlötet)
60x60mm - Sunon MF60152V21000UA99 - 24Vdc - 3900U/min - 0,645m³/min 2 Stück parallel je einer mit einem 80er und der 3. direkt auf 24Vdc


Der Luftdurchsatz ist dadurch zwar etwas geringer, habe aber durch das DSP die Temperatur direkt im Blick für jeden einzelnen Kanal.
Sie liegt nun bis 65°C etwa auf dem Geräuschpegel bei einer TSA 4-1300, darüber schaltet sie auf höchste Lüfterdrehzahl.
Sehr interessant. Ich hatte mal bei Sanway nach leiseren Lüftern angefragt (die u.a. auch in den für PL-Audio produzierten Endstufen verbaut werden) und da wurden mit ebenfalls 24V Lüfter angeboten und eine Einbauanleitung dazu geschickt. Es wurde mir aber davon abgeraten da die Kühlleistung wohl deutlich geringer wäre.

Hab ich es richtig verstanden, dass du je Fan+- Anschluss einen 80cm und einen 60cm Lüfter parallel angeschlossen hast? Liefert der Anschluss nicht 48V sodass du die zwei 24V Lüfter in Reihe schalten müsstest? Und den dritten 60cm Lüfter hast du nicht verändert?

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

ronnyk
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 92
Registriert: 15. Jul 2018 08:15
Firma: DJR Pro-Audio
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#254

Beitrag 27. Mär 2020 21:35

Auf der Platine sind 2 Anschlüsse für je 1 Lüfter. Beim Durchmessen der Anschlüsse (Stromlos) war ich der Meinung das beide Lüfter in Reihe geschaltet sein müssten. Einen Schaltplan habe ich dazu keinen um meine Vermutung zu bestätigen. Beim Test lagen aber je Anschluss nur 24V beim Start und etwa 13V im Leerlauf an.
Und du hast richtig verstanden je ein 80mm und ein 60mm Lüfter sind Parallel an einem Anschluss. Bei der Reihenschaltung ist aber hier darauf zu achten das beide 80mm und 60mm Lüfter vom gleichen Hersteller+Typ sind !
Der Dritte 60mm habe ich auch getauscht, der läuft aber auf permanent 24V. Hier hat dieser Sunon doch noch etwas mehr Luftdurchsatz und zudem einen Hauch leiser.
Das mit der Kühlleistung kann ich nachvollziehen, nicht nur die Luftmenge der Lüfter sondern auch der Überdruck den die Lüfter erzeugen können ist geringer. In meinem Fall habe ich ja das DSP das mir die Temperaturen anzeigt und auf Maximallast wird diese Endstufe auch so gut wie nie laufen. Der Einsatz ist als klassische Systemendstufe mit 2 Basskanälen und 2 Tops nie unter 4 Ohm angedacht.

Benutzeravatar

maple9799
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 29. Dez 2019 17:24

#255

Beitrag 29. Mär 2020 14:09

Hallo zusammen

Kennt jemand die LAX MT Klonen oder hat schon Erfahrung damit gemacht? Habe ein gutes Angebot für eine MT1300 vorliegen und frage mich wie sich diese im Vergleich zu den bekannten Klonen verhält.

https://laxpro.de/produkte/amplifiers-c ... tal-series

Vielen Dank!


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 986
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#256

Beitrag 29. Mär 2020 21:20

wo liegen die Kisten denn so regulär?

Benutzeravatar

Motz
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 3
Registriert: 18. Feb 2019 15:36
Wohnort: Walldorf

#257

Beitrag 8. Apr 2020 20:37

Hallo, habe die fp10000q von Tulun Play und folgendes Problem. Lasse diese gebrückt laufen um zwei BMS 18N862 CB anzutreiben.
Ist für ein Heimkino gedacht und habe vorne dran ein Mini DSP zur Entzerrung hängen.
Nun blinkt bei etwas höheren Pegeln, zirka 60 Prozent, die Hi Imp Lämpchen auf, ich nehme an dass das nicht normal ist. Die Regler habe ich auf volle Leistung und beim Gain bin ich bei 33.

Hoffe mir kann jemand weiterhelfen....


elhorst
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 58
Registriert: 10. Nov 2016 01:42
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#258

Beitrag 8. Apr 2020 21:43

...sind das 4 Ohm Treiber? oder laufen Beide parallel an 2 gebrückten Kanälen?
bei gebrückten Kanälen unter 8 Ohm kann das passieren...
4x JM-Sub212,
2x JL-Sat12 (PS12 V2 Weiche),
2x JL-Sat10,
2x LF Sat12,
2x PAS210 Mod,
1x FP14000,
1x FP10000Q,
1x KME-SMA2000,
1x Mcgrey P4-750,
1x DSP206

Benutzeravatar

Motz
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 3
Registriert: 18. Feb 2019 15:36
Wohnort: Walldorf

#259

Beitrag 8. Apr 2020 22:50

Sind zwei 8 Ohm Chassis! Laufen auch auf 8 Ohm an der Endstufe

Benutzeravatar

Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Online
Beiträge: 880
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#260

Beitrag 9. Apr 2020 01:07

Also je zwei Kanäle gebrückt betreiben je ein 8 Ohm Chassis. Nein, das sollte gehen. Die möglichen über 4kW pro Chassis werden ja sicherlich selten abgefragt. Wenns da Probleme gibt, würde ich von einem Fehler im Amp ausgehen.

Benutzeravatar

ronnyk
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 92
Registriert: 15. Jul 2018 08:15
Firma: DJR Pro-Audio
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#261

Beitrag 9. Apr 2020 08:53

Ich vermute das diese Chassis in deiner Abstimmung in machen Frequenzen weniger als 8 Ohm haben könnten. Betreibe mal die Chassis auf einem Kanal anstatt gebrückt, verlieren tust da höchstens 1-2dB an maximalem Pegel. Zusätzlich gewinnst du so noch Dämpfungsfaktor und Betriebssicherheit.

Benutzeravatar

Motz
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 3
Registriert: 18. Feb 2019 15:36
Wohnort: Walldorf

#262

Beitrag 10. Apr 2020 10:50

So, Problem gelöst. Die Kabel in den Speakons haben von der Belegung nicht zum Brückenbetrieb gepasst.
Läuft nun alles sehr gut....danke euch!

Benutzeravatar

kozmoz
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 1
Registriert: 15. Apr 2020 09:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

#263

Beitrag 15. Apr 2020 09:39

Servus zusammen!

Kurze Frage, gibt es hier jemanden der einen Vergleich der Tulun Play 10000Q (aus Aliexpress) zwischen der Sanway 10000Q ziehen kann?

Die Sanway wird als die qualitativ bessere und wertigerere angepriesen. Ebenfalls soll sie 2-Ohm-stabil sein.


Vielen Dank!

Benutzeravatar

haxxe
Discord-Mod
Discord-Mod
Status: Offline
Beiträge: 493
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#264

Beitrag 15. Apr 2020 09:56

Spielen beide in derselben Liga.


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 986
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#265

Beitrag 15. Apr 2020 10:18

habe eine nagelneue Tulun Play hier und vor kurzem Boards von Sanway bekommen. die Verarbeitung ist bei dieser Charge bei Tulun deutlich besser.


Weierleier
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 96
Registriert: 3. Sep 2010 23:16
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#266

Beitrag 24. Aug 2020 12:02

Sorry hab gerade Rocklines Beitrag auf Seite 9 gesehen.

(Gilt der Support von Rockline auch für die Tulun?)

Andere Frage: Ist das DSP wirklich den aufpreis wert? Oder fährt man mit Tulun + DCX (z.B.) gleich gut?


Nugget
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 106
Registriert: 23. Apr 2020 11:07
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

#267

Beitrag 24. Aug 2020 14:28

Rockline kann auch die Tuluns als Auftragsarbeit reparieren. Ob Tulun das auch bezahlt hängt davon ab, was du mit ihnen abmachst. Die Pflicht dir die Reparaturkosten zu ersetzen haben sie nur wenn du ihnen eine angemessene Pflicht zur Nacherfüllung gesetzt hast, die sie nicht erfüllt haben.

Zu deren DSPs kann ich dir leider nichts sagen.


pysos
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 292
Registriert: 12. Nov 2013 18:12
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#268

Beitrag 24. Aug 2020 19:22

ronnyk hat geschrieben:
27. Mär 2020 21:35
Auf der Platine sind 2 Anschlüsse für je 1 Lüfter. Beim Durchmessen der Anschlüsse (Stromlos) war ich der Meinung das beide Lüfter in Reihe geschaltet sein müssten...
Ja das ist richtig ist bei der Original auch so aufgebaut.

LG

Benutzeravatar

tweimann
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 2
Registriert: 18. Nov 2020 18:39
Wohnort: Felixsee

#269

Beitrag 18. Nov 2020 18:46

Guten Morgen!
1. Entschuldigung, dass ich solch einen alten Threads wieder aufgreife, allerdings hab ich keine Ahnung was ich sonst machen soll.
2. Wie steht es um die 2Ohm Tauglichkeit bei den neueren klonen? Immerhin werden sie auf Seiten wie AliExpress Recht oft damit beworben.
3. Was haltet ihr von Herstellern wie tulun oder sinbosen (wenn ich das richtig geschrieben haben sollte). Die tulun scheinen mir ziemlich gut zu sein und laut Aussage von PA-Titscher klingen sie wohl besser als Sanway o.ä.
Gruß


Hobbypabastler
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 169
Registriert: 9. Mär 2020 20:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#270

Beitrag 18. Nov 2020 19:39

Ich finde das aufgreifen diesen Themas nicht schlimm ist hoch aktuell weil lab clone immer mehr und mehr Käufer findet und auch sehr viel positives mitkommt(bis jetzt).

2. 2 Ohm stabil sag ich jetzt mal bedingt. Ich nehme mal als Beispiel die Fp 14000, wenn du jetzt da an einen Kanal 3 mal 1-1,5 Kw Subwoofer laufen lasst wird das mit sehr großer Wahrscheinlichkeit recht gut gehen. Irgendwann wird es kritisch weil das Netzteil nicht 14 kW Leistung bringt und es demnach Leistungs Einbrüche giebt. Bei der 10000 funktioniert es wahrscheinlich so ähnlich.

3. Die Tulun sind super auch recht billig (580)und man bekommt super viel Leistung für den Preis. Die Frage ob Sinbosen oder Tulun ich bin auf der Seite der Tulun. Ganz einfach genauso viel Leistung aber die Sinbosen sind deutlich Teurer ist.

Grüße

Benutzeravatar

tweimann
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 2
Registriert: 18. Nov 2020 18:39
Wohnort: Felixsee

#271

Beitrag 19. Nov 2020 00:08

Vielen Dank dir, ich setz mir die Tulun FP 10000Q mal auf die Liste :) Wird wohl noch ein bisschen dauern, aber nach allem was ich bis jetzt zu der gelesen hab + die Meinungen von einigen YouTubern (MF Elektro, Titscher, Syrincssepp,...) bin ich doch positiv überzeugt von dem Gerät. Habe zwar momentan "nur" 2x Syrincs S3-154 (alte-alte Version mit 800w) als Bässe. Da ist die Endstufe vielleicht ein bissl übertrieben, aber ich hab lieber nen Amp der sich langweilt als einen der permanent auf 100% läuft


jones34
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 625
Registriert: 26. Okt 2013 17:21
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

#272

Beitrag 19. Nov 2020 00:55

Mal davon abgesehen das 2ohm und viel Pegel einfach bei den wenigsten Endstufen Sinn mach würde ich auf die Meinung besagter Youtuber nicht viel geben.
Das sind einfach nur irgendwelche Bastler die ihre Meinung groß im Internet ausrollen. Wirklich Ahnung haben die aber nicht. (Was ja voll ok ist)
Wie soll denn jemand eine Endstufe wie einen FP 10000Q vernünftig bewerten wenn man noch nie was ähnliches in der Hand hatte und das von vorne rein das tollste ist was man je hatte...

2ohm geht mit keiner FP 10000Q gut, zumindest nicht an Bässen.
Da sprechen irgendwann die Stromlimiter im Kanal an und der geht dann kurz aus.
Wenn man kein Vollgas fährt sieht das natürlich wieder anders aus. Empfehlen würde ich das trotzdem nicht.
Zuletzt geändert von jones34 am 19. Nov 2020 13:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Online
Beiträge: 880
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#273

Beitrag 19. Nov 2020 09:29

Die FP10000Q sind pro Kanal quasi „Sparversionen“ der Kanäle einer FP7000. Um genau zu sein, wurde an Transistoren gespart. Das begrenzt die Dauerstromfähigkeit der Ausgangsstufe. Daher hat sie zwar die gleichen Ausgangsspannungen wie eine FP7000 und auch die gleiche Leistung an 8 Ohm, aber an 4 Ohm liegt sie etwas zurück, an 2 Ohm dann deutlich. Die Peakleistungen sind wiederum identisch. Die eingeschränkten Dauerleistungen an 4 Ohm und erst recht an 2 Ohm sind aber kein Flaschenhals, wenn man bedenkt, dass auch das Netzteil nicht mehr Leistung liefern kann als das der FP7000, aber eben für vier statt zwei Kanälen reichen muss. Das Fazit ist also, dass eine FP10000Q von vorne bis hinten als Endstufe für komplette Systeme gedacht ist, nicht als Endstufe für vier Kanäle Subwoofer pur.

Selbstverständlich kann die Endstufe aber 2 Ohm bei sagen wir 1000W prima betreiben. Da stellt sich kein reeller Unterschied zu einer FP7000 oder FP14000 ein.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Endstufen“