[In Planung] TW Audio B15 Nachbau

Alles rund um Gehäuse, deren Berechnung, Aufbau, Material, Lack/Finish, Bedämpfung.
Anbauteile wie Flansche, Griffe, Gitter, Frontschaum, Terminals, Füße, Flugschienen...
Ausbau/Einbauteile, wie Schaum, Sonofil, Streben, Umlenkbrettchen, Ports etc.
Allgemeine Fragen zu Simulationen bitte hier stellen

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Starlight82
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 10. Jan 2014 22:12

#1

Beitrag 29. Dez 2019 13:13

Hallo zusammen,

nach langer Pause wird es mal wieder Zeit für ein kleines Projekt :-) Mir schweben die B15 von TW vor... Ich habe das Gehäuse nach bestem Wissen und Gewissen mal konstruiert, bevor ich das Material dazu bestelle, wollte ich euch noch fragen, ob schon jemand was ähnliches gebaut oder Verbesserungsvorschläge etc. dazu hat?

Chassis sollen die Eighteensound 15ND930 sein.

Vorab vielen Dank!

Grüße
Matthias

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

jones34
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 614
Registriert: 26. Okt 2013 17:21
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

#2

Beitrag 29. Dez 2019 13:32

Hi,

das Chassis sollte ein OEM von 18Sound sein.
Das sieht man auch im Test in Production Partner.

Warum willst du denn genau den Bass nachbauen.
Wenn du ein bisschen was über deine Anwendung und Anforderungen erzählst findet sich denke ich ein gut Dokumentierter Sub den man bauen kann.


Grüße


David
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 356
Registriert: 15. Aug 2013 23:05
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

#3

Beitrag 29. Dez 2019 13:49

Jaja, Oem ;)

Früher hat TW soweit ich weiß den 15ND930 im B30 und B15 verbaut. Da die aber im laufe der Zeit auch nach Setupnachbesserungen alle gestorben sind, steckt da jetzt vermutlich der 15nw530 drin. (Das hat mir jedenfalls einer gesagt, der die B30 hat. Optisch scheint das auch zum B15 zu passen)
Warum willst du denn unbedingt den Bass nachbauen? Die Treiber, die TW da verbaut, sind eher so A-Teil kostenoptimierte Sparchassis.

Für den Straßenpreis der oben genannten Pappen finde ich, dass es im Bassbereich bessere Treiber gibt. Die können dann im Gegensatz zu den TW Programm Watt angaben auch etwas Leistung ab..

Benutzeravatar

Themenstarter
Starlight82
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 10. Jan 2014 22:12

#4

Beitrag 29. Dez 2019 17:28

Hi,

hatte das Sys One im Sommer für eine Party ausgeliehen. Fand die Anlage den Hammer! Kompakt, leicht, laut. Möchte halt für gelegentliche, kleine Partys im Privaten Bereich was gescheites haben. Natürlich nicht so heftig wie die Sys One... Hab auch mit dem Gedanken gespielt die Teile zu kaufen, aber mit Eigenbau lässt sich doch einiges sparen, zumindest bei den TW Teilen.
Ich denke die 4 Sub's würden ganz gut zu meinen Top's passen (Eigenbau von Jobst). Und die Gehäuseform, die Griffe usw. gefallen mir halt. Hab eine große portal CNC zuhause, deshalb darf das Gehäuse auch gerne etwas anspruchsvoller sein :-) Die Chassis habe ich gerade von eBayKleinanzeigen erstanden.

Grüße
Matthias


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1713
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#5

Beitrag 29. Dez 2019 23:20

...warum man gerade im DIY Bereich das Bestücken mit eher ungeeigneten Treibern von Herstellern imitiert ist mir unverständlich.

Gruß,
Bernd

Benutzeravatar

Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 870
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#6

Beitrag 30. Dez 2019 04:16

Ursprünglich waren da OEM-Versionen des 15ND930 drin. Der Unterschied zur Version von der Stange ist die Tatsache, dass bei den OEMs auch die Rückseite der Membran beschichtet war. Macht durchaus Sinn, wenn man die Pappen mit Magnetsystem nach außen verbaut. Was das neue Chassis ist, weiß ich nicht, aber laut meinen Infos kann man die alten auf neu reconen. Damit kann das Chassis nicht weit weg vom Original sein.

Ich würde aber auch sagen, dass es wenig Sinn hat, einen Subwoofer mit Chassis zu bauen, die a) eher für Lowmids und nicht Bass gedacht sind und b) nur eine 3" Schwingspule haben (es sei denn für den Budgetbereich. In Doppelbestückung mag das noch Sinn ergeben, für Einzelsubs, die auch amtlich Output haben sollen eher nicht.

Benutzeravatar

Themenstarter
Starlight82
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 10. Jan 2014 22:12

#7

Beitrag 30. Dez 2019 09:38

Hi,

wow, ihr macht mir Angst! Ich dachte da kann man nicht viel falsch machen, wenn die Chassis und das Gehäuse 1:1 übernommen wird. Ja meine Schuld, dann ist es jetzt zu spät. Da war ich vom Schnäppchen getrieben und hätte mich mal eher erkundigen sollen. Ihr ratet dann eher 2x den B30 zu bauen? Oder Tops ala PS15 und noch ein Horn dazu?
Ich Kauf erstmal das Material für 1 B15 Gehäuse und teste was raus kommt...

Danke & Grüsse
Matthias


David
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 356
Registriert: 15. Aug 2013 23:05
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

#8

Beitrag 30. Dez 2019 12:02

Wir raten dir dazu generell was besseres zu bauen, weil TW da einfach gesagt müll verbaut hat.
Je nach Budget kannst du dir mal den 15SW100 und 15SW115 anschauen. Das sind sehr gute 15" Sub Treiber.
Da musst du allerdings überlegen wie du die Ampst. Dazu sind die Lab Gruppen FP10000Q /14000 Kopien hier preislich relativ unschlagbar (1000 Euro Brutto).
Vier 15SW100 kriegst du gerade noch so mit einer FP10000Q von Resonance Audio geampt (2500 Watt/4ohm). Für den 15SW115 hingegen, sollte es schon eher die FP14000+ ein separater Topteil Amp sein.

Benutzeravatar

aw-audio
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 19
Registriert: 12. Feb 2017 07:31
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

#9

Beitrag 30. Dez 2019 14:26

Wenn 18s dann 15nlw9401 /9500 15lw1400 oder RCF lf15x401 , generell 4" voice coil und xmax bei sonstigen br typischen Parameter.
Aber 3" und mitten Pappe wird nix bzw ist Low end. In der Region unten tut's sicherlich auch der günstige lb100 Thomann 15er.

Benutzeravatar

_Floh_
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 4548
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

#10

Beitrag 31. Dez 2019 02:23

David hat geschrieben:
30. Dez 2019 12:02
Wir raten dir dazu generell was besseres zu bauen, weil TW da einfach gesagt müll verbaut hat
Verallgemeinerung ist immer falsch, der 15ND930 mitnichten Müll, sondern schlichtweg „Special Purpose“. Den Treiber kann man sowohl als Tiefmitteltöner, als auch Subwoofer verwenden, in beiden Anwendungen bietet dieser signifikante Vor- wie auch Nachteile.
Das heißt mitnichten, dass TW Audio hier Müll verbaut hat.
Vielmehr ist es ein knallhart auf Rentabilität getrimmtes Konzept. Subwoofer, die sowohl hoch genug zu einem (Stummel)Horntop angekoppelt werden können, dabei aber auch in geringstem Volumen eine niedrige (untere) Grenzfrequenz erreichen, das ist ein Konzept.
Kein ideales Lautsprechersystem, sicher aber wirtschaftlich sinnig durchdacht.

Wenn man die Geschichte hinter TW Audio T24 und B30 kennt, namentlich Concert Audio EF6 und ESX, sowie die majoritären Kritikpunkte an diesem System, das konzeptuell wiederum nicht allzu fern vom GAE Director entfernt war, Nachteilig waren an beiden vornehmlich Packmaß und Gewicht, der versteht durchaus, warum T24 und B30 mit allen einhergehenden Kompromissen entstanden sind.
Das muss man nicht gut finden. Im Endeffekt ist es eine in’s Extrem getriebene Miniaturisierung eines Doppel 12er Horntops und des zugehörigen Subwoofers, der ohne Filler irgendwie an dieses angekoppelt werden kann. Egal ob gut oder schlecht.
Das macht es zu keinem schlechten System. Es ist genau die Summe der Fehler, nach denen die Branche zur Mitte der 2000er zur Verwirklichung eines möglichst kompakten Systems bettelte, und bis zum Aufkommen von pseudo Linienstrahlern ordentlich verkaufte.

Mittlerweile schreit die Branche nach anderen Eckdaten und anderen Kompromissen.
Das macht vorherige Konstruktionen nicht kategorisch zu Müll.
Diese sind bereits zu einer Zeit entstanden, als man die einzugehenden Kompromisse im Lautsprecherbau wählen konnte, und diese nicht wie zu früheren Zeiten von der mangelnden Verfügbarkeit am Markt diktiert bekam.
Ob diese Kompromisse noch noch zur eigenen Wunschvorstellung passen, ist eine ganz andere Sache.

Man kann auf Nachteile hinweisen, Blind verurteilen sollte man aber in einer Branche, in der blinde Gläubigkeit an Marketing zwangsläufig zu derem Niedergang geführt hat, besser nichts.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Benutzeravatar

Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 870
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#11

Beitrag 31. Dez 2019 04:32

Müll ist der 15ND930 sicher nicht. Aber in einem echten Subwoofer hat er nichts zu suchen. Ich hab selbst noch einen liegen und hab viel mit ihnen experimentiert. Kann man gut in kompakte BR-Bässe bauen, die eher eine Grenzfrequenz oberhalb 50Hz haben, oder eben Tops. Dass das in B15 und B30 mit Tuning knapp pber 40Hz nicht sooo gut läuft und die Subs dann bei ca. 40Hz massiv geboostet werden müssen, ist dann verständlich.

Zum System B30/T24 bleibt noch zu sagen, dass die Fähigkeit des 15ND930, auch deutlich über 100Hz noch sauber zu spielen, grade NICHT genutzt wird, sondern das System bei ca. 100Hz getrennt und das Top bis zur Trennfrequenz bemüht wird.

Benutzeravatar

Themenstarter
Starlight82
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 10. Jan 2014 22:12

#12

Beitrag 31. Dez 2019 09:39

Moin zusammen,

nochmals Danke für Eure Meinungen und Einschätzungen. Also Floh sein Beitrag liest sich echt gut. Der Mann weis wohl von was er redet ;-) Aber ich denke auch, das ich als quasi reaktivierter PA-ler, der vor über 15 Jahren das letzte mal in dem Bereich tätig war, auch etwas weniger ferfektionistische Ansprüche als die Profis hier hat :-) Klar wäre es schön, wenn aus dem Sub wenigstens etwas Druck kommt, aber wenn es dann wiklich so sein sollte, das der garnichts kann, dann wahr es wohl Lehrgeld.... Habe mir gestern im Baumarkt mal ein Gehäuse sägen lassen. Werde das die Tage dann testen und Berichten.

Um hier Bilder zu zeigen, muss ich die bei einem entsprechenden Anbieter uploaden um dann den link hier einzufügen, oder?

Grüße
Matthias


David
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 356
Registriert: 15. Aug 2013 23:05
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

#13

Beitrag 31. Dez 2019 14:02

Warum reden wir jetzt auf ein mal vom T24N wenn er selbstbau Tops von Jobsti hat, bei denen man zu 99% bei 120hz Trennen kann?

Erstmal hab ich geschrieben dass die Pappe "einfach gesagt" Müll ist. Das impliziert doch schon dass ich es nur vereinfacht auf seinen Anwendungsfall formulieren wollte. Man findet für so gut wie jede Pappe und jedes Konstrukt irgend eine sinnvolle Anwendung (oder Rechtfertigung..).
Das liegt nicht daran dass der Treiber durchweg unbrauchbar ist (habe ich selbst in meinen Tops), sondern daran dass es für den Threadersteller (meiner Meinung nach) nicht sinnvoll ist, einen Subwoofer mit diesem Treiber zu bauen.

Sicher ist es für TW in der Betrachtung des Gesamtportfolios irgendwie Sinnvoll einen einzigen Sub zu bauen, der halbwegs mit allen Konstrukten harmoniert um die Skalierung und vor allem eigene EKs zu stärken. Aber was hat das mit dem Thread zu tun?

Mir gefällt jedenfalls weder der B30, noch der B15, aber wenn ich mit der Meinung alleine dastehe, dass 280 Euro Straße zu viel für einen 15nd930 im Sub-Kontext sind, soll es an mir nicht scheitern dass er verbaut wird.

Guten Rutsch euch allen :)

Benutzeravatar

_Floh_
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 4548
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

#14

Beitrag 31. Dez 2019 19:55

Halt mal, es wurde nie gesagt dass der 15ND930 eine ideale Bestückung für Subwoofer darstellt, sondern dass man ganz klar wissen sollte für was man diesen einsetzt.
Als Sub bekommt man ordentliche Empfindlichkeit in kleinen Volumen, einhergehen damit eben Abstriche bei Hub und Tiefgang. Das wird kein Doppel 18er Sound mit viel Präsenz untenrum und Belastbarkeit jenseits von 1kW, trotzdem nicht zwangsläufig dünn oder leise.
Zudem funktioniert es nicht nur messtechnisch, sondern auch klanglich sehr gut, bei Bedarf mit so einem Sub an etwas bassärmere Topteile anzukoppeln (bei Bedarf auch hoch).

Gefallen einem die zu machenden Abstriche nicht, dann wäre ein anderes Konzept lohnenswerter, ansonsten bekommt man auch mit 15ND930 interessante kleine Subs gebaut.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Benutzeravatar

Themenstarter
Starlight82
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 10. Jan 2014 22:12

#15

Beitrag 2. Jan 2020 23:00

Ein gutes neues euch allen!

Heute sind die Chassis angekommen... Hab mich mega aufgeregt! Angeblich wie neu, nur 4 mal gelaufen... von wegen... verdreckt und teils mit Knick in den Pappen sind se. Hab alle mal fliegend mit wenig Pegel ab 100Hz nach oben abgetrennt angehört... es scherrt und reibt ohne Ende! Hab dem Verkäufer geschrieben, bis jetzt kam keine Antwort. Vielleicht ist der jenige hier auch Mitglied.... Ich werde alles daran setzen die Teile zurück zu geben. Jetzt wo ich die Teile mal in echt gesehen habe, kann ich die negativen Meinungen zur Membran nachvollziehen... schaut schon bissle billig aus.... Was wäre denn ein tolles Bassmonster im 300€ Bereich für das Gehäuse?

Grüße
Matthias


jones34
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 614
Registriert: 26. Okt 2013 17:21
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

#16

Beitrag 3. Jan 2020 01:33

Da die genauen Maße und Abstimmung des Gehäuses nicht bekannt sind kann man keine wirklich guten Empfehlungen machen.
Wieso baust du nicht einen anderen, DIY erprobten bass nach?


keksww
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 103
Registriert: 11. Dez 2013 10:12
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

#17

Beitrag 7. Jan 2020 08:30

Bei Facebook werden derzeit 4 Stück der Chassis in technisch sehr gutem Zustand Pfeil geboten.
Sind das die um die es hier geht??

Benutzeravatar

Themenstarter
Starlight82
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 10. Jan 2014 22:12

#18

Beitrag 10. Jan 2020 21:43

keksww hat geschrieben:
7. Jan 2020 08:30
Bei Facebook werden derzeit 4 Stück der Chassis in technisch sehr gutem Zustand Pfeil geboten.
Sind das die um die es hier geht??
Nein, das sind die 16Ohm Chassis. Meine waren 8Ohm.

Benutzeravatar

Themenstarter
Starlight82
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 10. Jan 2014 22:12

#19

Beitrag 10. Jan 2020 22:38

So, jetzt,

gestern kam das neue 18s Chassis von Thomann an. Heute eingebaut und getestet - also schlecht ist anders 😜 muss halt auch sagen, das meine Garage in der ich Werkel nicht gerade ideal ist um so einen Sub zu bewerten. Ich bin gerade dran mit den Originalen B15 auszuleihen um direkt zu vergleichen. Aber denke ich bau den dann noch 3x. Interessant ist dann auch, was das Original TW preset auf ner K3 an Mehrleistung aus dem Bass rausholt... ich werde berichten.

Grüße
Matthias

Benutzeravatar

Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 870
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#20

Beitrag 11. Jan 2020 08:50

Dass das im Normalbetrieb schlecht klingt, hat auch keiner gemeint. Das Problem ist eher, dass es, wenns laut wird und das System an die Grenzen kommt, schlecht klingt und vor Allem schlecht hält. TW Audio hat die Chassis nicht ohne Grund durch andere ersetzt.

Benutzeravatar

Themenstarter
Starlight82
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 10. Jan 2014 22:12

#21

Beitrag 12. Jan 2020 11:24

Aber TW hat doch dieses Chassis noch aktuell in B15/30 verbaut, oder? Durch welches soll es ersetzt sein?

Der Lavoce WAN 154 würde mich auch noch interessieren. Kennt den jemand?

Benutzeravatar

Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 870
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#22

Beitrag 12. Jan 2020 13:26

Nein, schon einige Jahre nicht mehr.

Benutzeravatar

Azrael
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 175
Registriert: 7. Jul 2009 16:33
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#23

Beitrag 13. Jan 2020 10:46

Den WAN154.00 habe ich mit den TSP aus dem Herstellerdatenblatt mal in WinISD reingehackt. Leider scheinen die TSP ein wenig inkonsistent zu sein: nachdem ich die ersten Werte eingegeben hatte, hat WinISD per Crosscalc eine im Vergleich zur Herstellerangabe und auch zu für übliche 15''er passende Werte viel zu große Membranfläche (SD) von so um 950 cm² errechnet.

Grundsätzlich ist der aber zumindest für mich eher als Subwoofertreiber identifizierbar, als der 15ND930.

Viele Grüße,
Azrael

Benutzeravatar

Themenstarter
Starlight82
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 10. Jan 2014 22:12

#24

Beitrag 13. Jan 2020 22:00

Hi,

ok, viele Fachbegriffe die mir leider noch nichts sagen. Aber ich habe vor mich in die ganze Materie einzuarbeiten... der Lavoce passt leider nicht 1:1... hab mir jetzt mal noch den 18s 15LW1500 bestellt... ist zwar ein schwerer Brocken, aber wenn er besser ist soll’s mir recht sein 🙈

Benutzeravatar

Themenstarter
Starlight82
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 10
Registriert: 10. Jan 2014 22:12

#25

Beitrag 17. Jan 2020 21:19

Hi zusammen,

mit dem 15LW1500 geht die Kiste jetzt richtig ab! Es sind Welten! Vom Gewicht natürlich auch 🙈 Aber jetzt gibt es richtig Druck und nicht wie beim 15ND930 heiße Luft und frühes Flattern. Bin happy 😌 werde jetzt noch 3 Kisten bauen 👌 Habt ihr noch einen heißen tip für ein gutes Eigenbau Top? Meine kleinen Jobstis sind glaub doch viel zu schwach für diese Bässen.

Grüße
Matthias

Benutzeravatar

Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 870
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#26

Beitrag 17. Jan 2020 21:35

Freut mich, dass die Sache ein gutes Ende genommen hat.

Bau doch was größeres von Jobsti, oder was von BERND_S hier im Forum. Das taugt auch!

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gehäuse samt Ausbau- & Anbauteilen“