Lautsprecherforum.eu https://www.lautsprecherforum.eu/ucp.php?mode=terms https://www.lautsprecherforum.eu/aboutus
Lautsprecherforum.eu
Lautsprecherforum Logo 384 384

[Projekt] CX-Serie - Wedges - Diskussion

Geplante und aktuelle Jobst-Audio Projekte

Moderatoren: Bereichsmod, Moderation News-OT

Antworten

#1

Beitrag von Jobsti »

Grüßt euch,

wie schon nebenbei mal angekündigt, sind Monitore/Wedges geplant.
Hier bitte ich um etwas Diskussion als auch Feedback eurerseits was Größe, Handling und Features anbelangt.

Angefangen wird mit 10", da ich davon selbst einige benötige, Fokus wird auf Kompaktheit gelegt
und sofern möglich immer mit Hornvorsatz.

Schön ist natürlich, wenn man etwas mit dem ach so hübschen Design spart und dafür 2 Monitorwinkel bietet,
was ich gerade bei solch kompakten CX-Kisten sinnvoll finde (Kleine Bühne vs. große Bühne,, bzw. Musiker nah dran oder weiter weg).
Z.B. finde ich die Seeburgs echt hübsch, habe ich schon öfters mit gearbeitet, aber ich finde sie unpraktisch....
Gerade die 15er, wo Port=Griff und man immer an die Pappe greift, das is mir etwas gefährlich, sind dafür hübsch und extrem kompakt,
jedoch hat man auch nur eine Schräge, das gefällt mir nich...

MuFU kann hier auch nett sein, so kann man Wedges auch mal als Tops/Delay zweckentfremden, die Frage ist nur wie oft das wirklich genutzt wird?
Nachteil wäre hier, dass ein Griff flöten geht, dafür ein Flansch eingesetzt wird.
Ebenso kann man überlegen den kleinen einen Griff mit Steg zu verpassen was schöner vom Tragen ist,
oder doch lieber 2 Griffe, was schöner zum positionieren ist, diese dafür dann kleiner.

Mit den Speakons auch wieder Kompromisse,
seitlich links rechts, direkt rein ohne Terminals spart ungemein Platz und ist super praktisch, gerade zwecks weiterschleifen,
sieht man aber selten und auch net sonderlich hübsch, dennoch mein Favorit, auch wenn man dann seitlich die Stecker sieht.
Speakons vorne (Ähnlich Seeburg M-Serie) ist schön, da man von vorne die Kabel nicht sieht,
aber seien wir ehrlich, wir legen eh am Bühnenrand oder von vorne kommend, da darf's auch seitlich rein....
Speakons in die Griffe ist ne schicke Lösung, jedoch liegen die Anschlüsse somit viel zu hoch wie ich finde,
das schaut von vorne dämlich aus ;)


Anm.:
Ich bin Fan von passiven Monitoren, da ich lieber ein Kabel auf die Bühne lege, statt 2 (Saft+XLR).
Dafür schleppe ich auch gerne einen Amp mehr mehr mit, heute gibt's ja massig Kanäle bei wenig Gewicht,
z.B. Ram MDI.



Hier mal ein Beispiel einer kompakten 10" mit 2 Schrägen.
Zwischenablage02.png



Noch mal ein Beispiel von 2 Winkeln, bei einer 175cm großen Person.
Oben hat man den Bereich 50-120cm als Abstand zum Wedge,
darunter 150-320cm Abstand, in welchem man sich jeweils im Bereich der 30° bewegt.
abstand-wedge.png
Für diesen Beitrag von Jobsti bedankten sich 3 Nutzer:
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

#2

Beitrag von Gast »

Sehr gute Idee! Reine Monitore stehen schon ewig auf meiner Wunschliste …

ich stimme Dir in allen Belangen zu.
  • Reine Monitore wären das Beste (MuFus sind vor allem als Monitor immer Kompromisse und Monitore als Top ebenso>)
  • also auch kein Flansch
  • Speakons an jeder Seite
  • 2 Griffe
  • passiv

#3

Beitrag von DjDenny »

Ich wäre auch mega interessiert. Hatte schon mit den Seeburg M1 geliebäugelt, aber so warte ich vielleicht noch etwas.
Wird es auch eine 12" Version geben und in welcher Preisklasse wird es ungefähr sein ???

#4

Beitrag von Jobsti »

Preisklasse lasse ich komplett außen vor, das geeignetste Chassis kommt rein,
egal ob das nun bei 100 oder 500€ liegt ;)
Dennoch will ich eher was zwischen L- und M-Serie anpeilen, in den seltensten Fällen benötigt man die potentesten Chassis am Markt,
geschweige denn richtig Rumms (das wird dann nur die 15er können).

Also Größen habe ich alles angepeilt, von 5" bis 15".
Ob jetzt 5" oder 6" sei jetzt mal dahin gestellt, aber da eh ne Single 5" CX in Arbeit ist, kann man dieser auch direkt ne Schräge verpassen ;)

Als 8" habe ich den Beyma schon hier, denke nicht, dass ich da noch viel vergleichen werde, das Ding ist der Knaller und sehr ähnlich
zur Pappe im JM-Sat8N.
5" Beyma ist auch schon hier. Beim 10" habe ich mich derzeit in einen Sica verguckt.
Mit dem RCF habe ich schon was gemacht, Hammer Gerät, aber teuer und RCF eben..... wird also eher nix ;)

Bei 15" habe ich schon welche mit BMS gestrickt, aber die finde ich etwas zu teuer muss ich gestehen,
ebenfalls darf's hier meiner Meinung auch mehr als 44mm im HF sein.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#5

Beitrag von jäger-audiodesign »

Die M1 finde ich auch super, auch die Musiker waren sehr damit zufrieden.
Die KV2 ESM26 sind auch tierische Monitore, super Sound, sehr klar und erstaunlich viel Druck für zwei 6er.

Bei Bedarf spende ich ein CNC gefrästes Prototypengehäuse.

Gruß

Sebastian

#6

Beitrag von Ohrlaf »

Am liebsten ist mir eine 12" Variante die dazu noch einen Touch von MuFu hat :D
Ein Hochständerflansch ist wegen der Flexibilität nie verkehrt (wenn das Format des Gehäuse nicht klassisch Wedge werden sollte)
Die Speakons von hinten ordentlich versenkt gefällt mir persönlich am Besten (vgl. Seeburg X-Serie)
Bis (einschließlich?) 12" würde mir persönlich ein kleiner Griff zB an einer Gehäusekante ausreichen.
Mir stellt sich die grundsätzliche Frage, ob man zwangsläufig 2 Schrägen braucht. Ich glaube, das wird dann nie besonders "hübsch" aussehen.

Wie schaut's aus mit Treibern mit und ohne Horn? (Pro/Cons) Gibt's schon eine favorisierte Auswahl?

#7

Beitrag von Drummer »

Hallo,
ich brauche 4 bis 6 kompakte gleiche Monitore. 10" Coax mit Horn ist super. Zwei unterschiedliche Schrängen sind ein Muss, bevor man doch irgendwann wieder Pullover unter die Boxen stopft! (Wobei die steile 55° - also geringer Abstand - wichtiger ist.) Ich wäre auch unbedingt für 8 Ohm, so dass parallele Nutzung immer möglich ist.
Speakons links & rechts passt gut. Ein Flansch für alle Fälle wäre mir glaub´ ich lieber, als unbedingt ein zweiter Griff (obwohl Delayline mach ich gar nicht).

Eine aktive Variante wär´ hier doch auch mal was...

Liebe Grüße aus Berlin,
Tom :top:

#8

Beitrag von pysos »

12er wäre wohl am sinnigsten, eine kiste für ziemlich alle Anwendungen. Denke ich verkauft sich auch am besten.
15"er Coax sind zwar auch nice, aber oft zu globig.

Der B&C mit 3,5" VC wäre die reise wert... ;-)

#9

Beitrag von Jobsti »

Och, wenn die wie ne Seeburg wird, ist 15" auch schon kompakt ;)

Aber ich selbst sehe da wenig Sinn drin, wenn die 15"er net ordentlich Rumms kann als Bass- oder Drumwedge,
können idR. ja kaum lauter also die 12er und wann treibt man die Monis schon mal in ihr Limit?

Mit dem B&C 15HXC76 habe ich schon welche für Kundschaft gemacht,
finde die Preis/Leistung garnet schlecht.
Kamen in die D&B MAX15.

ETS_CX15.png
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#10

Beitrag von hitower78 »

Moin

und ist es weitergegangen? Kollege sucht was in 8 bzw 10" Größe und ich war etwas raus ausm Thema um zu schauen nach passenden bzw aktuellen Treibern.

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: Bluetoothbox, WLED LED STangen
Planung: Reste verkaufen oder was draus basteln
Beruflich: kann ich kein Zoom und Streaming mehr sehen :catch:

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aktuelle Projekte in Arbeit oder Planung“