Lautsprecherforum.eu https://www.lautsprecherforum.eu/ucp.php?mode=terms https://www.lautsprecherforum.eu/aboutus
Lautsprecherforum.eu
Lautsprecherforum Logo 384 384

[Frage] JB Sat12 vs LF Sat12

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte

Moderatoren: Moderation News-OT, Bereichsmod

Antworten

#1

Beitrag von Lasse.j.w. »

Hey,
ich bin auf der Suche nach einer günstigen Box, eigentlich zum Spielen über Bässen, die ich aber noch nicht habe. ;) Geplant sind private Partys Indoor und Ausnahmefälle (Sprache auf Demos, Abistreich etc.). Dabei bin ich auf die JB-Sat12 und LF Sat 12 gestoßen. Sind beide natürlich super, da ich sie auch mal Fullrange laufen lassen kann, als Topteile die nach etwas aussehen oder irgendwann mal als Monitore. Da stellt sich aber die Frage, welche ist denn jetzt besser für mich, vor allem weil sie ja sowieso total ähnlich sind.

LG Lasse
Schon mal danke im Voraus ^^

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

#2

Beitrag von Simon »

JB-Sat12 kann KEIN fullrange. Persönlich find ich sie auch für Monitoring zu dünn. Als top jedoch super.

#3

Beitrag von Jobsti »

LF-Sat12 ist eher die typische MuFu, die man auch etwas zu Fullrange zwingen kann,
das JB-Sat12 ist dagegen ein reines Topteil, dafür aber auch gute 4dB lauter.

Was Monitoring angeht, bitte immer dazu schreiben was genau gemeint ist.
DJ Monitoring ohne Bässe sollte zu dünn sein, Vocalmonitoring und Gitarre auf Bühnen jedoch kein Problem,
Bassgitarre eher auch nicht.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#4

Beitrag von pdunkler »

Moin @Jobsti
Ich habe die letzten Tage mal versucht, etwas mehr Bass aus der LF-SAT12 rauszukriegen, war aber nicht wirklich erfolgreich damit.
Hast du Tipps / Empfehlungen für EQ-Settings?

#5

Beitrag von Jobsti »

Relativ Flat/Tanzmusik: 73Hz Q 3,4 +5dB -> Für mehr Bumms einfach mehr Gain auf den EQ.
Mehr Tiefgang: 60Hz Q 2,5 +9dB
Richtig viel: 50Hz Q2,2 +12dB

Morz Bumms, aber kein hoher Pegel mehr:
EQ1: 43Hz Q 1,6 +9,0dB (So tief, da direkt am Tuning)
EQ2: 61Hz LowShelf 12dB/Okt. +6,0dB
EQ3: 116Hz Q 2,0 -2,3dB
HP: 40Hz BW24

Limiter ganz normal 280W.
SPL sind damit über den Daumen 112dB drin.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#6

Beitrag von pdunkler »

Vielen dank @Jobsti !
Ich gehe bei den EQ-Settings davon aus - das wenn nichts weiter angegeben - ein Typ "Bell" gemeint ist, richtig?

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Christina** und 0 Gäste