Griffe schräg?

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
Azrael
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 92
Registriert: 7. Jul 2009 16:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1

Beitrag 12. Jul 2018 16:37

Gerade habe ich mir Griffschablonen für Griffe ähnlich wie in diesem Post innerhalb des Off-Topics gesägt und frage mich gerade, ob es nicht sinnvoll wäre, sie schräg anzubringen.

Es handelt sich um zwei Single-12-Zoll-Subwoofer, deren Schwerpunkt durch den ziemlich schweren Treiber (B&C 12TBX100) recht weit vorne liegt. Würde eine Person den bei mittig angeordneten Ports von hinten aufnehmen, würde ihm das Ganze drohen, vorne überzukippen. Also müssen die Griffe weiter nach vorne. Günstiger zu greifen wären sie dann aber sicher, wenn sie halt schräg stünden.

Hat das mal jemand so gemacht?

Viele Grüße,
Azrael

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Andy78
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 691
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#2

Beitrag 12. Jul 2018 17:12

:D Lustich, die kenn ich :D

Was ich mit etlichen Varianten Griffen und deren Einbaupositionen mal ausprobiert habe:
Platten-Reststück - Griff rein - ggf. mit Kantholz o.ä. drunter in verschiedenen Positionen auf ne Platte oder Kiste, gar einen Bierkasten schrauben - testen wie es sich greift und trägt.
Letztendlich ist es immer so, dass sieben Leute acht bis neun Meinungen zum perfekten Griff haben. Schlimm wäre es, man bauts einfach und einem selbst gefällt's am Ende überhaupt nicht vom Handling - das wäre der worst case...

Wenn der TBX im JM-Sub* sitzt (?), kann ich mir das mit dem schräg sitzenden Griffausschnitt nicht als "gut" vorstellen - wegen der Portbrettschrägen doof umzusetzen. Gerade nach vorne reinzugreifen wiederum schon, dann vielleicht aber auch so weit vor, dass der Popo vom Bass leicht sinkt im gegriffenen Zustand. Wird aber je nach Gehäuse u.U. schwierig bei dem schweren Treiber, den Griff weit genug nach vorn zu bringen.
(btw.: ein bestücktes Gehäuse - oder auch nötigenfalls ein Teil-Rohbau davon - auf einem Besenstiel verrät auf die einfachste Art und Weise den Schwerpunkt ;) )

Den gleichen Griff wie im Beispiel hab ich auch mal in den LF-Sub12-Bandpass aus dem LF-System128 gefräst. Sitzt zwar wegen damals nicht genutztem Besenstiel leicht hinter dem Schwerpunkt, trägt sich aber sogar an einem Griff besser als erwartet, obwohl aus Spanplatte und dementsprechend schwer.

Grüße Andy

*edit: kanns net sein, wegen mittiger Ports. Je nach Position aber bissl tricky...


Themenstarter
Azrael
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 92
Registriert: 7. Jul 2009 16:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3

Beitrag 12. Jul 2018 17:20

Nein, es ist nicht der JM-Sub, sondern eine Eigenentwicklung mit einem am Boden austretenden großen Kanal.

Einen Prototypen gibt es schon, an dem ich tendenziell schonmal den Schwerpunkt per gerade herumliegendem Rohr ermittelt habe. Allerdings wird es beim entgültigen Aufbau eine aufgedoppelte Schallwand geben, was den Schwerpunkt wohl noch ein bisschen weiter nach vorne wandern lassen wird.

Es ging mir auch nicht primär um die Position der Griffe, sondern darum, sie schräg anzubringen, was halt auch...ahem...schräg aussieht aber vielleicht eben ergonomischer ist.... :-)

Viele Grüße,
Azrael

Benutzeravatar

Andy78
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 691
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#4

Beitrag 12. Jul 2018 17:30

Jop, hab das schon an sich auch so verstanden, wie Du es meintest und noch später erkannt, dass es nicht der Typ sein kann ;)
Azrael hat geschrieben:... was halt auch...ahem...schräg aussieht aber vielleicht eben ergonomischer ist....
- Alleinstellungsmerkmal
- Who cares
- Wichtig ist, was Dir hilft und sich gut packt. Schön ist eh subjektiv, und jedem kann man es nicht recht machen
-...
Azrael hat geschrieben:Einen Prototypen gibt es schon, an dem ich tendenziell schonmal den Schwerpunkt per gerade herumliegendem Rohr ermittelt habe
Perfekte Voraussetzungen :top:
Dann hast Du ja die perfekte Spielwiese für eine draufgesetzte Test-Griffplatte ;)

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Public Address - DIY“