118-BP Subbass, Cardioid

Lautsprecher Entwicklungen/Projekte - bereits in Arbeit oder Planung

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
mobile-club-sounds
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 434
Registriert: 21. Aug 2013 10:13
Firma: mobile-club-sounds
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1

Beitrag 29. Jul 2018 18:01

Moin Moin,

bevor die Vorbereitungen für den anstehenden Sommerurlaub beginnen und die Suche nach dem "Licht am Ende des Tunnels" im Hauptjob im Chaos endet möchte ich Euch noch das nächste Projekt vorstellen:

118-BP

Ein single 18er Subbass für ein komplett neues 4-Wege System bestehend aus 118-BP plus 3-Wege-Top mit 15er in CB, 8er in CB und 1" Horn.
Besonderheiten des 118-BP sind dass er von 30-120Hz läuft, somit als reiner Subbass bis 70/80 Hz, aber genauso als vollwertiger Bass bis 120 Hz unter normalen 12" und 10" Tops eingesetz werden kann. Weiterhin ist er für große cardioide Bassarrays vorbereitet.

Ziel der Entwicklung:
- trockener, direkter Sound im oberen Bassbereich
- dicker Schub im Subbass für das meist nicht vorhandene "Hosenflattern"
- f3 mindestens 35Hz, besser 30Hz
- große abstahlende Fläche, große Ports um Outdoor weit zu kommen
- breites Einsatzfeld, nicht auf wenige Parameter hochgezüchtet
- für Cardioide Bassarrays ausgelegt
- ohne Schreinerlehre baubar
- Verzicht auf extrem leistungshungrige Chassis, um den Betrieb an bezahlbaren Endstufen möglich zu machen
- sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis

primärer Einsatzzweck:
in der kleineren Version zwei 118-BP unter einem 1815-CB, ein System also bestehend aus 4 Bässen und zwei Tops.
in der großen Version, wie ich sie einsetzen werde, drei 118-BP unter zwei 1815-CB, ein System besteht also aus 6 Bässen und vier Tops.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

bitte beachten, dass beim Rendering des großen Systems das Top nicht als linke und rechte Version dargestellt wird, das bedeutet die Anordnung von 8" und 1" ist hier im Cluster nicht korrekt.


Bestückung:
18s 18LW2400

Maße:
Breite 73cm, Höhe 64cm, Tiefe 85cm, Gewicht ca. 52kg


[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Am Ende steht hier nun ein ein Bandpass 6er Ordnung mit einer f3 von 30Hz und einem Wirkungsgrad von 96dB 1W/1m 4pi. Der 18LW2400 verlässt seine Lineare Auslenkung im 118-BP bei 1kW, daher RMS 500W/8Ohm, Musik 1.000W/8Ohm, Peak 2.000W/8Ohm. Um den trockenen direkten Sound im oberen Arbeitsbereich zu erreichen habe ich eine Abstimmung geringerer Güte gewählt und ein Chassi mit einem guten Masse/Antrieb Verhältnis und moderater Einspannung verbaut. Die untere Tuningfrequenz liegt genau auf der fs des Treibers. Die Gruppenlaufzeit liegt zwischen 50Hz und 100Hz zwischen 10 und 5ms. Die gesammte Portfläche liegt bei 1.600cm², davon entfallen 650cm² auf den Rearport, was sich Outdoor verdammt gut macht.
Um die tiefe Trennung an Kickfiller wie den 15er im 1815-CB so einfach wie möglich ohne extra EQ zu gestalten und somit die Gruppenlaufzeit auf dem perfekt niedrigen Niveau zu halten habe ich die Vorkammer und den Port mit Noppenschaum bedämpft.
Durch die Positionierung der vier Griffschalen und der Füße auf der Rückseite lässt sich der 118-BP hochkant sogar alleine tragen, aber ganz leicht auf ein Rollbrett setzen.


Messung roh:
[ externes Bild ]

Messung mit bedämpftem Port und Vorkammer:
[ externes Bild ]

Messung mit bedämpftem Port und Vorkammer, sowie einfachem 30Hz Hochpass und 80Hz Tiefpass, ohne EQ:
[ externes Bild ]


Unterm Strich eine Kiste, die sicherlich so manchem Bassfetischist ein Grinsen ins Gesicht zaubern wird.
MfG
Frank




PA-Verleih, DIY, Shop:
https://www.mobile-club-sounds.de

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

stoneeh
Hellmacher
Status: Offline
Beiträge: 568
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#2

Beitrag 31. Jul 2018 14:26

Schönes Projekt! Wie ist es eigtl bei Bandpässen mit Koppelung / Wirkungsgraderhöhung im Stack? Klappt das so wie bei Direktstrahlern?

Benutzeravatar

Themenstarter
mobile-club-sounds
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 434
Registriert: 21. Aug 2013 10:13
Firma: mobile-club-sounds
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3

Beitrag 31. Jul 2018 14:49

Das ist das selbe wie bei einem Direktstrahler: doppelte Leistung + doppelte Anzahl Kisten = +6dB.
Nach unten tut sich, wie auch bei CB und BR, natürlich nicht`s.
MfG
Frank




PA-Verleih, DIY, Shop:
https://www.mobile-club-sounds.de


dell91
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 108
Registriert: 22. Jun 2013 12:21

#4

Beitrag 31. Jul 2018 22:47

Tolles Projekt :)

Wozu dient die Kammer mit den Anschlüssen vorne?


LG Julian
Gruß Julian

Benutzeravatar

Themenstarter
mobile-club-sounds
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 434
Registriert: 21. Aug 2013 10:13
Firma: mobile-club-sounds
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5

Beitrag 1. Aug 2018 12:00

dell91 hat geschrieben:Tolles Projekt :)

Wozu dient die Kammer mit den Anschlüssen vorne?


LG Julian

Bei einem Cardioiden Setup (ein Bass ist gedreht) kann das ganze Stack von hinten verkabelt werden, ohne Leitungen an der Front des Stack`s zu führen.
MfG
Frank




PA-Verleih, DIY, Shop:
https://www.mobile-club-sounds.de

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Mitglieder-Projekte in Arbeit/Planung (PA)“