Tops seitlich an stehender Truss fliegen

Hell und Dunkel. Licht, Effekte und entsprechendes Zubehör.
Strom & Spannung, Verteiler und Aggregate/Generatoren.
Stative, Lifte & Trussing.

Moderatoren: Lars H, mich0701

Antworten

#1

Beitrag 16. Okt 2022 16:18

Guten Abend,

ich bräuchte mal die Erfahrungen der Allgemeinheit.

Ich habe nächstes Jahr eine größere Veranstaltung die ich schon öfter Betreut habe, allerdings dieses mal in anderen Räumlichkeiten.

Es gibt hier eine Große Bühne (8X17M) auf der Programm stattfindet.
Herausforderung in den neuen Räumlichkeiten, es kann keine Truss über die Längsseite (17M) der Bühne gebracht werden um Lautsprecher zu fliegen, es ist lediglich möglich diese Links und Rechts aufzustellen.

Auch hier ist der Platz durch die Kulissen der Show sehr eingeschränkt und die Tops müssen noch etwas auf Höhe gebracht werden.

Meine Überlegung war nun Links wie Rechts eine Truss zu stellen, mit entsprechender Ground Plate + outrigger, jeweils zwei Tops seitlich zu montieren und entsprechend auszurichten, diese Lösung wäre für den vorhandenen Platz am besten geeignet.

Bisher habe ich Lautsprecher an der Truss aber immer normal geflogen und überlege wie ich das nun am besten und sichersten Umsetzen kann.
Meine erste Überlegung war an vorder und Rückseite der Traverse eine Trusspipe zu montieren und das Top daran an 3 Punkten zu fliegen.

Entsprechende Fangseile sind selbstverständlich.

Interessant wäre zum Beispiel die Befestigung der Trusspipe an der 4 Punkt Traverse.
Ich würde das generell mit Swivel Couplern machen, hält ist dafür aber eben eigentlich nicht gedacht, da der coupler theoretisch nach unten rutschen könnte und nur für senkrechte Belastung ausgelegt ist.

Gibt es da etwas besseres ?

Mich interessieren die Erfahrungen der restlichen User, wie würdet ihr es auf möglichst kleinem Bauraum lösen, einfach mit Pipes wie auf dem Bild oder zwei 4-Punkt T Stücke zwischen setzen und einen richtigen Ausleger bauen ?

Als Beispiel habe ich kurz ein Bild dazu erstellt.
Den Groundsupport hier bitte ignorieren, hier wird dann natürlich etwas Vernünftiges mit entsprechenden Auslegern genutzt.

https://bilderupload.org/bild/0a2229688-unbenannt1

Gruß Daniel

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

#2

Beitrag 16. Okt 2022 16:55

Hallo,

Wenn die Topteile an einem 50mm Alu Truss Rohr hängen dürfen z.B. von der Traglast und man für oben eh Platten hat als Top Plate da drauf 2 anständige Half-Coupler schrauben wo man einfach die 50mm Stange einspannt. Top rechts und links gesichert dran hängen und gut.

;) Klangart

#3

Beitrag 16. Okt 2022 17:36

ONV78 hat geschrieben:
16. Okt 2022 16:18
wie würdet ihr es auf möglichst kleinem Bauraum lösen, einfach mit Pipes wie auf dem Bild oder zwei 4-Punkt T Stücke zwischen setzen und einen richtigen Ausleger bauen ?
Wenn die Tops nur auf einer Seite hängen sollen, nicht eines Links und eines Rechts, müsste man erstmal sehr genau die Standsicherheit beleuchten.
Auch asymmetrisch geht, gehört aber ordentlich gerechnet und ist weniger trivial als bei symmetrischer Lastverteilung.

Ob man mit T Stücken arbeitet oder mit Couplern Kragarme anbaut, hängt schlussendlich massiv vom Gewicht der Topteile ab.

Aber mal vorweg…einen blanko Freifahrtschein wirst du dafür so oder so nicht bekommen…geht auch bisschen um Haftung für den Fall der Fälle.
MfG Flo

„Ein Hammer hält alles für einen Nagel.“

#4

Beitrag 16. Okt 2022 18:15

@_Floh_

Exakt die tops sollen nur auf einer Seite Hängen.

Um die Standsicherheit mache ich mir eher weniger sorgen, dass man das vernünftig sichern muss sollte klar sein.

Die Truss wird 2 oder 2,5 Meter hoch und auf der Seite auf der die Tops hängen kommen Diagonal 2 Ausleger (Fuß des Auslegers 2m von Mitte truss entfernt) die das ganze Stützen, kippen wird das auf keinen Fall.

Mir geht es auch garnicht um einen Freifahrtsschein, letztendlich ist man eh selbst der dumme, wenn etwas passiert.

Ich habe absolut keine Zweifel, dass so zu stellen, dass alles safe ist, aber der Austausch dazu ist immer ganz interessant.

Manchmal gibt es ja jemand, der sagt "hab ich schon 100x gemacht und löse es immer so und so".

Es gibt von Global truss etc. auch schon fertige Lösungen dafür, die greifen aber auf den Hochständerflansch der Box zurück, was mir persönlich zu wackelig und unflexibel ist.

Tops werden vermutlich acoustic line a6 also round about 20kg pro top.

Werde vermutlich sowieso ein paar Varianten vor der Veranstaltung im Lager testen.

@Klangart danke :)
Techno ist mit ohne Singen ;)

#5

Beitrag 16. Okt 2022 18:44

Täusch dich nicht. Ganz egal ob ein- oder beidseitig gehängt, muss da unten einiges an Gegengewicht ran, damit das nach gängigem Verständnis als Standsicher und samit zulässig gilt. Das größte Risiko besteht in deinem Fall nicht im herabfallen eines Topteils, sondern im Kippen des gesamten Towers.
Ohne es nachgerechnet zu haben, wird das bei einer Grundplatte von 80cmx80cm und 50kg unten eher noch nicht ausgeschlossen sein, da asymmetrisch eher ab 120cmx120cm Basisplatte und 100kg Gewicht unten.
Evtl. lässt sich bei asymmetrischer Verteilung des Gegengewichts noch etwas optimieren, aber auch ein 2,5m Trusssteher zuzüglich Beladung hat bereits einen nicht unerheblichen Hebel.
Der Untergrund muss die Belastung durch Topteile, Steher, Basisplatte und Gegengewicht auch erstmal hergeben, auf Bütec wird das unter Berücksichtigung der zusätzlich dazu zu erfüllenden Mindesttraglast (und mit Bütecs einhergehenden dynamischen Faktoren) evtl. bereits eng.

Was ich damit sagen will: rechne die Scheisse nach…Statik überrascht einen oft, in beide Richtungen.

Prinzipiell ist es bei 20kg/25kg Topteilen mit Pipes als Kargarmen in Couplern eigentlich eine safe Kiste, zumindest WENN das Top nahe an der Truss hängt UND das ganze Konstrukt insgesamt standsicher ist.
Selbst falls die Coupler sich bewegen (was sie bei so geringer Last und passendem Anzugsmoment nicht tun, die Kante verbeißt sich im Alu), dann geht das maximal bis der Coupler an’s Bracing stößt. Truss dann zwar formal Schrott, Absturzrisiko des Topteils am Kragarm jedoch überschaubar.
MfG Flo

„Ein Hammer hält alles für einen Nagel.“

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Licht, Stativ & Strom Forum“

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag