JL-Sub28 ist viel zu schwer geworden

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte
Antworten

Themenstarter
hueebi
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 19
Registriert: 5. Mär 2015 10:22

#1

Beitrag 18. Jan 2017 11:26

Hallo, gemäss den Daten bei Jobsti sollte der JL-Sub28 (der passive) 7 bis 9 kg wiegen. Meiner wiegt jedoch, ohne jeglichen Schnickschnack (keine Griffe, kein Stativflansch, nix) exakt 13 kg. Einzige Änderung: Aufbau anstatt mit 15mm MPX mit 12mm MDF (angeblich 8.9kg/m2).

Ist das ein Schreibfehler bei Jobsti? MPX ist doch nur geringfügig leichter als MDF!?

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Impact
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 140
Registriert: 14. Sep 2016 14:32

#2

Beitrag 18. Jan 2017 12:38

Eventuell ist das Leergewicht gemeint? Die Chassis wiegen jeweils knapp 2 kg, könnte somit die Differenz von etwa 4 kg erklären.


Deathwish666
Bereichs-Moderator
Bereichs-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 503
Registriert: 11. Sep 2010 22:28

#3

Beitrag 18. Jan 2017 13:02

Ich kann meine mal wiegen, melde mich wieder. Jedoch mit "Schnick-Schnack". 2x M20, 2x mit Griff, Gehäuse nach hinten 3cm überstehen lassen, damit Anschlüsse von Amp nicht beschädigt werden.
- Better to reign in hell, than serve in heaven -


Themenstarter
hueebi
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 19
Registriert: 5. Mär 2015 10:22

#4

Beitrag 18. Jan 2017 14:41

Wäre nett wenn du deinen Sub28 mal wiegen könntest. Glaube nicht dass Jobsti das Leergewicht angegeben hat; denn für das komplette JL-System86 (AKTIVER Sub28 plus 2x Sat6) gibt er 14 bis 17kg an. Schon ziemlich doof, jetzt habe ich extra dünneres Holz genommen und mein passiver Sub ist fast so schwer wie das komplette Aktivsystem :-(

Oder es ist einfach alles falsch angegeben und es sind in Wirklichkeit jeweils 10kg mehr. Bei 4kg Chassisgewicht würden nur noch 3kg für ca. 1m2 MPX (15mm) übrig bleiben, was ja nicht sein kann...


amerika1110
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. Nov 2013 17:17
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5

Beitrag 18. Jan 2017 14:49

Also MDF ist deutlich schwerer als MPX auch wenn das MDF in einer dünneren Ausführung verwendet wurde.


haebbe58
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 224
Registriert: 26. Mai 2014 22:09

#6

Beitrag 18. Jan 2017 17:18

Rechenexempel:

Mal angenommen, das Holz ist zusammen ungefähr 0,85 m2 groß (grob überschlagen, mit ca. 3cm Überstand vorne), dann wiegt die Box nackig und leer mit 15mm MPX ungefähr zwischen 6 kg (weiches Holz) und 9 kg (hartes Holz). Mit 12mm MDF wiegt sie ungefähr 9 kg.

Es kann sich bei Jobstis Angaben also nur um das Leergewicht handeln.


Deathwish666
Bereichs-Moderator
Bereichs-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 503
Registriert: 11. Sep 2010 22:28

#7

Beitrag 23. Jan 2017 21:11

Guten Abend,

ich bin bei 24,8 Kg komplett bestückt, Frontgitter drauf und fertig für den Verleih :)
- Better to reign in hell, than serve in heaven -


Hobbyhorn
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 192
Registriert: 4. Dez 2015 09:36

#8

Beitrag 24. Jan 2017 09:17

hueebi hat geschrieben: Schon ziemlich doof, jetzt habe ich extra dünneres Holz genommen :-(


Moin Hubert,
nöh, du hast kein Holz genommen, MDF kann man auch mit viel Phantasie so nicht bezeichen.
Das heutige MDF ist von sehr mieser Qualität, du wirst beim Transport schnell sehen, das du ne Ecke ;) ab hast.
Wenn man etwas leicher als MPX bauen will, kann man unter Verlust von etwas Stabilität das preiswertere Fichtensperrholz verwenden, plywood, back to the roots im PA-Bau.
http://lansingheritage.org/images/altec ... ures01.jpg
Manches davon ist noch toppaktuell.
Wenns noch preiswerter werden soll, bietet sich Grobspanbauplatte OSB an....sorry, aber nie nich jemals MDF :flop: .
Gruß Kalle

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten“