JM-Sub 212 mit JM-Sub 118-H kombinieren?

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte
Antworten

Themenstarter
deHelle
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 87
Registriert: 29. Jul 2012 21:39

#1

Beitrag 18. Mär 2017 14:00

Moinsen!

Ich habe 4 JM-Sub 212, nutze die meistens für Livebeschallungen mit ner Band. Da sind die auch einwandfrei.

Jetzt möchte ich aber bei Disco (kein Techno) etwas mehr Bumms haben.

Nun überlege ich entweder noch mehr JM-Sub 212 zu bauen und die vorhandenen zu erweitern oder den JM-Sub 118H zu bauen.

Hat Jemand Erfahrungen in der Kombination der beiden Subs?
wäre dies grundsätzlich möglich mit dem entsprechenden Controlersetup oder ist das der falsche Ansatz ?


MfG

Helle

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Klangart
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 320
Registriert: 28. Aug 2013 16:54

#2

Beitrag 18. Mär 2017 16:13

Hallo,

da der 118H KEIN Sub-Spezialist ist stellt sich die Frage doch so erst gar nicht ...
Damit sollte man höchstens ein Center Cluster zum Erweitern bilden und die 212 nach R. und L. unter die Top`s ( oder hier umgekehrt ) wenn man es selber "Controllert" bekommt und wenn man es unbedingt "wild und bunt" haben will.

;) Klangart


Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 718
Registriert: 16. Feb 2015 19:44

#3

Beitrag 19. Mär 2017 04:08

Wenn du an Tiefgang nichts vermisst, macht es IMMER mehr Sinn, mehr vom gleichen zu bauen. Wenn du jetzt Bass bis 30Hz bräuchtest, dann würden zusätzliche, dann aber tiefer getrennte Subwoofer/Infras Sinn machen. Dann würden die Doppel12er auch im Tiefbass entlastet.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten“