[Treffen] Forentreffen im Norden

Was kann ich Wo anhören/testen?!
Diskussion zu Messen (Hausmesse, Musikmesse usw.)
Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1744
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#29

Beitrag 18. Okt 2019 15:01

Hi
Sachen sind gepackt!
Ich brauch dann nur nen XLR Ausgang, wenn wir die Quelle sehen wollen anstatt einem Messmikro. Das hab ich aber auch dabei

Für die 2 QR36 bräuchte ich jeweils nen Hängepunkt, alternativ stative mit TV Zapfen :-P
Und Hilfe... die sind ja Sackschwer die kleinen Scheißer :-P

Bis Morgen

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

pa_willi
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 3
Registriert: 15. Feb 2016 18:34

#30

Beitrag 18. Okt 2019 20:47

Moin ich würde morgen auch gerne kommen. Letztes mal wollte einer den JB-sub112h hören aber ich hatte leider keine zeit wenn den noch einer hören will oder ich meine Anlage mitnehmen soll kann er bitte schreiben.
Ich kann ein paar JB-sub112h und ein paar yamaha c112v mitbringen.


derJoe
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 49
Registriert: 8. Jan 2016 19:44

#31

Beitrag 18. Okt 2019 22:22

Hallo,
Ich komme morgen auch vorbei. Packe mal kleine 12“ Sub und RCF-Top in Auto.

Joachim
Junge, blöd kann man sein - man muss sich nur zu helfen wissen !
mein Opa


Ralle14
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 602
Registriert: 24. Aug 2007 14:20
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

#32

Beitrag 21. Okt 2019 10:27

Dann möchte ich mal was zu dem Tag schreiben.

Ich bin mit meinem Kollegen erst gegen 16 Uhr angekommen, da wir direkt von einem Job nach Tostedt gefahren sind. Zu dem Zeitpunkt sind die ersten schon wieder gegangen, aber es war trotzdem eine lockere, entspannte Atmosphäre.

Erstmal zwei Bilder, einmal der Stand als ich angekommen bin:


IMG-20191020-WA0012.jpg


Und zu späterer Stunde, der "harte Kern":


IMAG0527.jpg


Zuerst lief das Spanplatten-Horntop vom Lukas / Plansound bestückt mit Sica 15" / 4" VC Ferrit - Chassis im Bandpasshorn, 8NSM64 am RCF H6000 und HD3000T am XR1496. Schöner präsenter Kick, allerdings etwas resonanzbehaftet im Tiefmittelton. Mittelton und Hochton waren definitiv voll auf die Zwölf abgestimmt, das war nicht so mein Fall. Der NSM klang ungewohnt aggressiv, das kenne ich von dem Mitteltöner (bei mir allerdings am Limmer 870) ganz anders. Der HD3000 typisch direkt und rotzig, aber tut bei üblichen Pegeln nicht weh im Gehör. Für einen 3" Titandeckel sehr gut. Allerdings ist das - wie ich es in Erinnerung hab - nur ein erster Prototyp und daher keinesfalls die finale Abstimmung. Hat auf jeden Fall sehr viel Potential.

Doppel 12" Kickhorn + Limmer 308 vom Nico:

Superlaut und ziemlich dick im Tiefmittelton abgestimmt, vielleicht schon einen Ticken zu viel, sodass sich ein etwas hohler Sound untenrum einstellte. Unsauberes Setup? Das Limmer 308 klingt mit dem HD3000 dran echt gut, daran gibts wenig auszusetzen. Für elektronische Musik / Techno defintiv erste Wahl!

Alcons QR36 + 4x 15" Sub:

Die Subs sind sehr kompakt gehalten, klingen eher punchig aber weit runter geht es nicht. Das QR36 war nicht so mein Fall. Es ist eher HiFi-mäßig abgestimmt mit zurückhaltendem Mittelton und fein aufgelösten Höhen. Bei höherer Lautstärke kippte der Hochtonbereich in Richtung etwas kreischig und spitz. Nach ca. 15m war der Hochton plötzlich weg und es klang sehr dumpf. Kann allerdings auch an der Ausrichtung gelegen haben.

Jans 12" / 1,4" Fullrange-Top:

Für eine 12" Kiste mal richtig kompakt. Gut entwickelt, klingt bis zu mittlerem Pegel sehr angenehm und gut aufgelöst. Für eine recht schwere 12" Pappe guter Mitteltonbereich. Bei hohem Pegel fängt der Hochtöner etwas das schreien an. Im Bass kommt für eine so kleine Kiste erstaunlich viel, verschlingt aber eine Menge Leistung (TSA4-1300 war im Clip!), leider sind Strömungsgeräusche aus dem Port am Gitter deutlich hörbar.

Jans 2x18" Spanplatten-Prototyp mit 18NTLW5000:

Da geht mal was. Kommt richtig tief runter und sorgt für erdbebenartigen Tiefbass, dennoch präziser Punch. Die beiden 4 Ohm Pappen hat die voll ausgefahrene RAM S6000 wenig gejuckt, klang zu jeder Zeit kontrolliert.

Jans Doppel 12" / 1,4" Horntop mit NSD4015N:

Klasse Kiste, gefällt mir mit leichten Einschränkungen sehr gut. Das Teil kann für die Größe mal richtig laut und klingt immer ausgeglichen. Der Hochtöner ist seinen Preis wert, für eine 4" Spule kommen da vernünftige Höhen raus und ganz wichtig - er scheppert nicht! Im Lowmid klang die Kiste etwas mulmig / hohl, das ist mein Kritikpunkt.

Jans 2x5" / 1" Minibox:

Hatte ich nur kurz gehört, sie klingt größer als sie ist. Verträgt ne Menge Leistung und man hört den "erwachsenen" Hochtöner raus.

Mein Kram:

Möchte ich nicht viel zu schreiben, das sollen bitte andere machen. Wir hatten 2x Doppel 15" Bässe mit Riesenport und meine beiden 2x8" / 6" / 1" Horntops dabei. Die NTLW 18" kommen durch die 2Hz tiefere Abstimmung minimal weiter runter, die Doppel 15er gehen lauter und bewegen mehr Luft. Es war interessant zu hören, dass die etwas ungewöhnliche Top-Konstruktion in gewissen Bereichen Vorteile im Direktvergleich zu den Standard 2-Wege Kisten hat.

Zu guter letzt, RAM SB6KB Aktivmodul:

Zu sehr später Stunde haben wir noch einen Direktvergleich zwischen einer RAM S6000 und dem Aktivmodul gemacht. Es ging hierbei um die klanglichen Eigenschaften zwischen Class H und Class D. Beim Umstecken von Jans 12" Box auf das Aktivmodul fiel sofort ein extrem präsenter und zischeliger Hochtonbereich auf, den wir uns nicht erklären konnten. Sowohl die Endstufe als auch das Aktivmodul (mit DSP auf Bypass) hingen direkt am Mischpult. Wir haben dann die Box einmal akustisch an der S6000 und am Aktivmodul vermessen. Die Box hat sich an der Endstufe erwartungsgemäß flat gemessen, das Aktivmodul hat trotz komplett deaktiviertem DSP bei ca. 14Khz eine Überhöhung von 10!!! dB gezeigt. Ob dieses Verhalten nun an dem Teildefekt des Moduls nach der Leistungsmessung durch rockline liegt oder ein Produktionsfehler ist, kann ich nicht sagen.


Danke noch einmal an Jan für die Organisation und den kurzweiligen Tag!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Fox01
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 157
Registriert: 4. Mär 2015 15:28
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#33

Beitrag 21. Okt 2019 12:56

Ralle14 hat geschrieben:
21. Okt 2019 10:27

Doppel 12" Kickhorn + Limmer 308 vom Nico:

Superlaut und ziemlich dick im Tiefmittelton abgestimmt, vielleicht schon einen Ticken zu viel, sodass sich ein etwas hohler Sound untenrum einstellte. Unsauberes Setup? Das Limmer 308 klingt mit dem HD3000 dran echt gut, daran gibts wenig auszusetzen. Für elektronische Musik / Techno defintiv erste Wahl!
Leider hatten wir die Kombo ohne gemessene Trennung zum Sub kurz laufen lassen bzw nur das Ursprungs Setup geladen ohne nochmal auf die Location anzupassen. Dies wollten Jan und Lukas dann nach holen, jedoch wurde es dann doch sein gelassen, da die passive Weiche im Top doch erst nochmal überarbeitet werden muss. Hier passt der Phasenverlauf leider nicht, weshalb der Hochtöner zu früh kommt und damit zu laut ist.
Interessant / beruhigend war für mich jedoch die Gewissheit, was der Kickfill an Pegel im vergleich zu den anderen Boxen kann, da ein Vergleich zu anderen Boxen in der selben Umgebung bisher nie stattgefunden hatte. Bleibt also spannend.....


AlmGandi
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 91
Registriert: 9. Mai 2010 19:00
Hat sich bedankt: 3 Mal

#34

Beitrag 21. Okt 2019 15:06

Danke für den schönen ersten Bericht, ich hoffe es kommen noch ein paar. :D

Eine Frage hätte ich aber:
Habt ihr die NTLW5000 auch gegen die B&C SW115 verglichen? Wäre interessant zu wissen ob und wie viel die 18 Sound nochmal drauflegen. :top:

MfG

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1744
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#35

Beitrag 21. Okt 2019 17:11

Moin

Ihr habt später noch das AKtivmodul probiert? War ja noch früh als ich weg bin :-P

Ja das QR36 hat mich erstaunt wie winkel empfindlich das ist. Wir nutzen ja die identischen Teile im LineArray (LRT7), aber winkeln die Module mehr an!

Die QR36 sind da schon anders irgendwie und der Hochton hat wirklich nur einen kleinen winkel (sieht man meine ich auch im Diagramm)
DIe 15" dazu gefallen mir persönlich auch besser als die 18". Sie sind auch kompakt und leicht!

Jans Doppel 18" sind auch OK :ugly: Abartig wenn er zu Parties da mit 3 anrückt :-P

Ralles 15" sowie auch der früh abgereiste 12" Bandpass haben mit arg überascht! Verdammte Axt... uglygaga:
Das Doppel 8" Top ist mal was anderes...

Die Kombi Doppel 5" mit dem Bandpass war schon spaßig und Kompakt

Die Pegel der Topteile war mir teils doch zu heftig später. Auch ich muss aber zustimmen, das Jans 5" Box sehr erwachsen und laut klingt.
irgendwann egeben aber eher die 5" aus mit ihren Minispulen :-P

Danke an Jan auch für die Möglichkeit dort ein Treffen zu machen und auch für die Präsentation. Persönlich hilft sie mir ;-)

Meine Bilder und auch ein paar SlowMo Videos kommen noch... Ich kämpfe gerade mit meiner Dropbox :-/

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


Themenstarter
Heini
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 345
Registriert: 26. Aug 2008 21:32
Firma: Toestenklang
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#36

Beitrag 21. Okt 2019 22:27

Ja, war mal wieder ein schöner Tag. Schöne vergleiche und ein gutes Niveau auf dem wir uns bewegen im Vergleich zu einigen Markenherstellern.

Ralle14 hat geschrieben:
21. Okt 2019 10:27
Jans 12" / 1,4" Fullrange-Top:

Für eine 12" Kiste mal richtig kompakt. Gut entwickelt, klingt bis zu mittlerem Pegel sehr angenehm und gut aufgelöst. Für eine recht schwere 12" Pappe guter Mitteltonbereich. Bei hohem Pegel fängt der Hochtöner etwas das schreien an. Im Bass kommt für eine so kleine Kiste erstaunlich viel, verschlingt aber eine Menge Leistung (TSA4-1300 war im Clip!), leider sind Strömungsgeräusche aus dem Port am Gitter deutlich hörbar.
Das "schreien" ist der 1,75dB Highshelf für leise bis mittlere Pegel. Damit ist die Kiste dann sehr Flat. Ursprünglich in der Plug&Play Konfiguration fällt der HT leicht nach oben hin ab und wirkt dann auch nicht so direkt. Schade, dass wir keine M-Sat12 da hatten.
Stromungsgeräusche am Gitter sind auch klar... Wenn der 12er so arbeitet muss wie ein Subwoofer Chassis, dann geht da auch einiges an Luft durch den Port. Ohne Gitter und Schaumstoff ist das aber deutlich weniger.

Ralle14 hat geschrieben:
21. Okt 2019 10:27
Jans Doppel 12" / 1,4" Horntop mit NSD4015N:

Klasse Kiste, gefällt mir mit leichten Einschränkungen sehr gut. Das Teil kann für die Größe mal richtig laut und klingt immer ausgeglichen. Der Hochtöner ist seinen Preis wert, für eine 4" Spule kommen da vernünftige Höhen raus und ganz wichtig - er scheppert nicht! Im Lowmid klang die Kiste etwas mulmig / hohl, das ist mein Kritikpunkt.
Ja, das mit den Lowmids ist was im Gehäuse zwischen den 12ern. Die Stimulieren sich gegenseitig :D
Da müsste mehr Dämmung rein. Da ich aber in Gedanken schon bei der V2 bin, bleibt das erstmal so.



Ralles 2x8" / 6" / 1" Horntop:
Kann schon ganz nett Pegel, allerdings kann ich schwer abschätzen wie lange. An der Membran der 8er wurde es nach unserem Test schon leicht warm. Die Kiste brauch einfach mehr 8"er 8-)
Der DE360 am Limmer 042 macht einen guten Job. Die Mitten aus dem 042 sind auch schön direkt und zeichnen fein. Die 8er Spielen gut, jedoch sind sie der begrenzende Faktor bei dem Top. Mich hat im Tief-Mittelton auch irgendwas gestört. Ralles Vermutung ist, dass das der Rückwärtige Port ist, der auf die 8er Zielt. Ich finde es allgemein aber ne gute Kiste. Macht nicht nur optisch was her, kann auch klanglich was ;)

Ralle14 hat geschrieben:
21. Okt 2019 10:27
Die NTLW 18" kommen durch die 2Hz tiefere Abstimmung minimal weiter runter, die Doppel 15er gehen lauter und bewegen mehr Luft.
Ich fand die Doppel 15er klanglich sehr ähnlich zu meinem Doppel 18er mit dem 18SW115. Jedoch war der Kick Impuls etwas sauberer bei meinen Kisten. Ralle meinte, dass das vom Boost untenrum bei seinen 15ern kommt. Allerdings ohne Boost wäre es mir ein wenig zu dünn. Subjektiv kommt aber auch ne ecke mehr von zwei Ralles Doppel 15ern im vergleich zu einem Doppel 18er mit den NTLWs. Hat mich jetzt aber nicht überrascht.


Zum Ram Modul: Sobald es da Neuigkeiten gibt, geb ich bescheid. Kann es mir nicht vorstellen, dass die +10dB bei 13,8kHz serienmäßig drin haben. :roll:


Limmer + Kick: Kann ich nicht soviel zu sagen, hab ich nur beiläufig gehört und mich nicht wirklich drauf konzentriert.
Ziel wäre es, die Gruppenlaufzeit geringer bzw. Phase noch etwas glatter hin zu bekommen im Limmer.
Der Kick macht auf jeden Fall Spaß. Macht nur kein Spaß den zu bauen :D



AlmGandi hat geschrieben:
21. Okt 2019 15:06
Habt ihr die NTLW5000 auch gegen die B&C SW115 verglichen? Wäre interessant zu wissen ob und wie viel die 18 Sound nochmal drauflegen. :top:
Ja, allerdings nicht in gleichen Gehäusen. Ich hab für die NTLWs ein Gehäuse mit einem Port vergleichbar dem des L-Acoustic KS28 gebaut. Der Bass ist auf 35Hz abgestimmt. Der 18SW115 spielt in einem ähnlichen Volumen, jedoch auf 37Hz abgestimmt mit einem sich verjüngenden Port.
Die tonalen Unterschiede, also verhalten im Kick und Tiefgang, kommen von den Gehäusen.
Klanglich ist der 18SW115 etwas sauberer und unauffälliger. Der 18NTLW5000 bräuchte einen kleinen EQ, da der in meinem Gehäuse (das 35Hz und 37Hz abgestimmte) leicht nach singt. Im Sommer hatte ich auch die 18SW115 gegen die 18NTLW5000 getauscht, dabei fiel das Phänomen auf. Der NTLW kann seine Stärke nur mit richtig dicken Amps ausspielen. Also ein Kanal einer Lab 14000 auf einen NTLW in 4Ohm. In der Konfiguration kann er dann gewisse Peaks sauberer als der 18SW115 rüber bringen. Mehr Dauervollgas geht damit aber auch nicht.
Wir hatten auch einen Meyer Sound 1100LFC da. Die Kiste ist auf 32Hz getunt und hat vermutlich auch den 18SW115 verbaut, allerdings trennt der interne AMP auch schon bei 60Hz nach oben hin. Somit war der vergleich nicht wirklich aussagekräftig. Klar geht der 1100LFC etwas tiefer runter, kann aber null Kick.
Geplant ist noch ein Vergleich von Meyer 1100LFC vs. L-Acoustic KS28 vs. Mein Doppel18er mit 18NTLW5000. Ich denke, da hab ich schon keine so schlechten Chancen 8-)

Verglichen haben wir auch noch den Max K18 mit 18NW100 gegen den Voice Acoustic Paveo118.
Die sind vom Tuning minimal anders. Der Paveo macht etwas mehr Kick und klingt Trockener, der Max K18 kommt etwas tiefer und an einer Ram S6000 kam da auch mehr raus als aus den Paveos mit Systemamp. Als Allzweck-Sub absolut zu empfehlen.

Mein Highlight war der Vergleich der neuen Voice Acoustic Modular12 an einem HDSP6 Amp gegen meine Single 12er an einer TSA 4-1300.
Beide im Fullrange Setup. Direkt aufgefallen ist, dass die Mod12 nicht so tief runter spielt und eher als reines Top abgestimmt ist. Auch hat der 12NDL88 aus meiner 12er mehr Reserven im Bass als die Mod12.
Im Topteil betrieb war der Unterschied plötzlich sehr gering. So richtig konnte ich da keinen Gewinner ausmachen. Beide verhalten sich sehr ähnlich und spielen bis in hohe Pegel unangestrengt. Wer also eine 12er "Markenbox" sucht, kann die Mod12 nehmen. Die DIY Fraktion kann meine 12er bauen und dabei ungefähr die hälfte sparen.


Wird es 2020 ein Treffen geben? Vermutlich nein, da die Location renoviert wird und ich spontan keine alternativ habe. Mein Interesse an solchen Treffen ist aber groß und ich würde auch meine Unterstützung anbieten, falls jemand in seiner Region so ein Treffen plant.

Jan

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1744
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#37

Beitrag 22. Okt 2019 10:48

Moin
Macht nur kein Spaß den zu bauen
Naja: Fliegen ist da auch schon ein Spaß :-P

Schade das es 2020 nicht klappen wird. Ist eigentlich ideal, da man scheinbar auch bis weit in die Nacht laut sein darf/kann. Die Nachbarn da sind wohl sehr tolerant oder mit Getränken bestochen :-P

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


Ralle14
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 602
Registriert: 24. Aug 2007 14:20
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

#38

Beitrag 22. Okt 2019 18:43

Heini hat geschrieben:Ralles 2x8" / 6" / 1" Horntop:
Kann schon ganz nett Pegel, allerdings kann ich schwer abschätzen wie lange. An der Membran der 8er wurde es nach unserem Test schon leicht warm. Die Kiste brauch einfach mehr 8"er
Mehr Pappen ist sowieso immer gut. :D Ne, mal im Ernst: Mir war von Anfang an klar, dass die 8er immer zuerst im Limit sein werden.

Der Peaklimiter hat ab und zu mal geleuchtet, allerdings war der Lowmidweg von der Veranstaltung am Vorabend noch bei 300W Peak / 100W RMS für beide Pappen limitiert, also noch mind. 3-4dB Reserve. Die Pappen haben schon ca. 600W über 3 Tage Techno und Live schadlos überstanden, daher mach ich mir dort überhaupt keine Sorgen.
Heini hat geschrieben:Ich fand die Doppel 15er klanglich sehr ähnlich zu meinem Doppel 18er mit dem 18SW115. Jedoch war der Kick Impuls etwas sauberer bei meinen Kisten. Ralle meinte, dass das vom Boost untenrum bei seinen 15ern kommt. Allerdings ohne Boost wäre es mir ein wenig zu dünn.
Ich fahre die Kisten grundsätzlich ohne Boost auf dem Tuning, dass das die Impulswiedergabe kaputt macht, ist klar. Wie immer eine subjektive Sache, ich stehe eher auf neutralen Sound ohne Effektboom.
Heini hat geschrieben:Das "schreien" ist der 1,75dB Highshelf für leise bis mittlere Pegel. Damit ist die Kiste dann sehr Flat.
Alles klar, hatte ich nicht bedacht. :toptop:

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1744
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#39

Beitrag 23. Okt 2019 20:02

Ach ja

Die QR36 machen nur rund 10-20 Grad im Hochton, deshalb hatten die einen recht kleinen "Sweetspot" und müssen immens gut gewinkelt werden

Grüße
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Probehören, Treffen & Messe“