Eighteensound Subwoofer?

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666


Themenstarter
Trick
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 23. Mai 2018 11:53
Firma: HM-Events

Frage

#1

Beitrag 23. Okt 2018 22:24

Schönen Guten Abend,

falls das Thema hier falsch ist bitte verschieben :)

Wir wollen für unsere 4 Nova TF3 Subwoofer bauen.
Jetzt sind uns die verschiedenen Gehäuse auf der 18 Sound Seite aufgefallen.

Dazu würde ich gerne mal eure Meinung hören.

1. Sind die Gehäuse überhaupt brauchbar?
2. Welches ist das richtige für unsere Musik. (Techno, House, Hardcore, Drum n Bass)

Ins Auge haben wir folgende Gehäuse gefasst:

1. http://www.eighteensound.com/Portals/0/ ... er_kit.pdf
2. http://www.eighteensound.com/Portals/0/ ... %20kit.pdf

Den 21" würden wir mit dem 21LW1400 bauen und das 18" mit dem 18TLW3000.

Über eure Meinung würde ich mich freuen :)

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Powerlight_77
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 254
Registriert: 24. Jul 2010 21:44
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#2

Beitrag 23. Okt 2018 23:48

Hallo Trick,

was für Amps sind den vorhanden ?


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 611
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#3

Beitrag 24. Okt 2018 02:36

► Offtopic
Das zweite ist vom Frequenzschrieb brauchbar, aber halt ein Bandpass. Mehr Kommentar als das erspar ich mir :P
Zuletzt geändert von stoneeh am 24. Okt 2018 12:45, insgesamt 1-mal geändert.


Geise1
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 118
Registriert: 23. Jun 2012 11:56
Wohnort: St.Veit an der Glan
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#4

Beitrag 24. Okt 2018 08:29

Hallo

Muss es unbedingt ein doppel 18/21 sein? Ich würde niemals auf doppel 18/21 Woofer setzen, da diese sehr unhandlich und schwer sind. Zudem kannst du mit single 18 auch mal kleinere VAs machen.

Muss es unbedingt 18sound sein? Sind natürlich sehr gute Kompoenten aber andere Hersteller können das auch gut ;-). Schau mal bei BS-TEK vorbei - Bernd hat einen 18er mit gutem Preis/Leistungsverhältnis.
Ansonsten:
Für deine Musikrichtung würde da der BR118EX auch sehr gut passen. Den kannst du mit dem 18TLW3000 oder dem 18NLW9601 bauen. Beides sehr gute Chassis. Den Plan bekommt man, wenn man die Lautsprecher
direkt über Dirk Hahn (18sound Vertrieb) bezieht.

Nochwas: Ich habe mal gelesen, dass der Gehäusevorschlag von 18sound für den doppel 18er viel zu wenig verstrebt ist. Also müssen hier noch einige Streben gesetzt werden.


Themenstarter
Trick
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 23. Mai 2018 11:53
Firma: HM-Events

#5

Beitrag 24. Okt 2018 11:28

stoneeh hat geschrieben:Das erste ist ein reiner Nutzbass.. sich dafür einen sündteuren TLW3000 kaufen ist mMn Humbug.

Das zweite ist vom Frequenzschrieb brauchbar, aber halt ein Bandpass. Mehr Kommentar als das erspar ich mir :P
Naja der kostet um die 300€ aktuell das finde ich gar nicht so teuer?
Was wären den die weiteren Kommentare? :?:


Amp wird wahrscheinlich ne Hoellstern 20.4 da wir eine günstig gebraucht bekommen.
Und nein es muss nicht unbedingt 18Sound sein, bin gerne offen für andere Vorschläge.

Die Größe spielt für und tatsächlich keine Rolle, zumindest solange es im Rahmen bleibt.
Also es sollten schon Doppel 18/21 sein.
Für kleinere Veranstaltungen haben wir noch 4 BR115EX mit 15NLW9500.

Gruß
Zuletzt geändert von Trick am 24. Okt 2018 12:54, insgesamt 1-mal geändert.


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 611
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#6

Beitrag 24. Okt 2018 12:01

► Offtopic
Zum Bandpass:
Trick hat geschrieben:Was wären den die weiteren Kommentare? :?:
Noch nie eine positive Stimme über einen Bandpass gehört (zmd nicht im direkten Vergleich zu anderen Gehäusearten), geschweigedenn selber einen guten gehört.
Zuletzt geändert von stoneeh am 24. Okt 2018 12:44, insgesamt 1-mal geändert.


Ralle14
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 631
Registriert: 24. Aug 2007 14:20
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

#7

Beitrag 24. Okt 2018 12:10

stoneeh hat geschrieben:Der TLW ist ein Schwerpappen-Langhuber. Den in ein Gehäuse einbaun, das erst ab 50hz kann, macht einfach keinen Sinn. Und das noch dazu in einem Gehäuse mit 275l brutto pro Chassis. Bei den Massen bau ich mir gleich ein FLH - mehr Tiefgang, Output, präziser.
Keine Ahnung, welche Kiste du unter dem Link gesehen hast aber der gezeigte Doppel 18er ist laut Impedanzschrieb bei ca. 33Hz abgestimmt und damit sicherlich nicht eine reine Nutzbasskiste.


stoneeh
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 611
Registriert: 29. Jul 2013 12:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#8

Beitrag 24. Okt 2018 12:41

Jep. War der Meinung ich hätte im Frequenzschrieb ab 50hz gesehen. Wohl die letzte Zeit eindeutig nicht genug geschlafen. Sorry Forum.

Ist dann wohl schon ganz ok so, das Gehäuse. Ist trotzdem ein Riesen Ding, aber der TLW3000 will halt Volumen.


jones34
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 606
Registriert: 26. Okt 2013 17:21
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

#9

Beitrag 24. Okt 2018 12:48

stoneeh, das sind mal wieder ein paar schöne kontraproduktive Beiträge und das dann auch noch mit so einer Selbstverständlichkeit.

Auch das mit dem Bandpass ist so einfach nicht haltbar.
Ich kenne den Sub zwar nicht aber andere "Bandpässe" in der Art. Die vordere "Kammer" hat eine sehr niedrige Güte und legt sich damit einem guten Klang nicht in den Weg.
Wie im PDF von 18Sound vorgeschlagen ist die Filterung bei solchen Kisten aber entscheidend für den guten Klang.

Edit: Versteifen sollte man die Kiste mit dem TLW aber auf jeden Fall noch, sonst wird man einiges an Performance einbüßen.


Themenstarter
Trick
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 23. Mai 2018 11:53
Firma: HM-Events

#10

Beitrag 24. Okt 2018 13:14

Also wie gesagt Gewicht und Größe spielt in diesem Fall keine große Rolle.
Bei dem 21Bandpass sind wir etwas skeptisch wie der mit schneller Musik zurecht kommt bzw. Wie genau er überhaupt spielt.

Gibt es denn in dem Bereich doppel18 gute Alternativen?


pysos
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 252
Registriert: 12. Nov 2013 18:12
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#11

Beitrag 24. Okt 2018 14:23

Nutzbass?

Das sind beides reine Tiefbass Schleudern. Der erste wird ähnlich eines KSB performen.

Der Zweite wird in Richtung D&B B2 gehen.

Eher fett und brummeliger... beide

Wenn man das als 1-Bass Solution nutzen will muss da schon ein großes Direktstrahler-(Line-) Array
drüber, dass Fullrange kann.

Spielt richtig tief aber für Techno eher suboptimal...

Schnelle Mukke:

Reflex Kurzhorn Hybride - MTB246, den Bernd sein doppel 18" Horn, D&B C4,...


jones34
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 606
Registriert: 26. Okt 2013 17:21
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

#12

Beitrag 24. Okt 2018 15:20

Es spielen ja schon potente Topteile darüber.
Mit dem richtigen Setup (!) bekommt man da denke ich mit beiden Bässen einen ordentlichen Klang hin so das es eben nicht nur rumbrummelt.
Für House, Hardcore und D&B sollte der Klang dann super passen. Techno wird auch gut gehen, die Frage ist halt ob man da einen "guten" Sound will oder diesen oberbassbetonten Frickelsound den man da oft antrifft.

Gerade für Drum&Bass wäre man mit irgendwelchen Kurzhörner oder ähnlichem total fehl am Platz.
Da sollte man ab 40Hz schon linear dabei sein damit es richtig Spaß macht.

Gruß


Olli27
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 98
Registriert: 6. Feb 2018 20:05
Firma: HornSFX

#13

Beitrag 24. Okt 2018 20:03

Trick hat geschrieben:Schönen Guten Abend,

falls das Thema hier falsch ist bitte verschieben :)

Wir wollen für unsere 4 Nova TF3 Subwoofer bauen.
Jetzt sind uns die verschiedenen Gehäuse auf der 18 Sound Seite aufgefallen.

Dazu würde ich gerne mal eure Meinung hören.

1. Sind die Gehäuse überhaupt brauchbar?
2. Welches ist das richtige für unsere Musik. (Techno, House, Hardcore, Drum n Bass)

Ins Auge haben wir folgende Gehäuse gefasst:

1. http://www.eighteensound.com/Portals/0/ ... er_kit.pdf
2. http://www.eighteensound.com/Portals/0/ ... %20kit.pdf

Den 21" würden wir mit dem 21LW1400 bauen und das 18" mit dem 18TLW3000.

Über eure Meinung würde ich mich freuen :)
Wie wäre es damit den BS-TEK BS.M21S zu bauen mit dem 21NLW4000 ? Davon habe ich ein paar :D :top: . Die kannst du sicherlich auch als Doppelte bauen. Ansonsten einfach mehrere Einzelne, Die lassen sich auch noch wirklich guttransportierten. Zwei Stück gehen aufs Gesicht gelegt noch auf ne Palette.

Benutzeravatar

Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 851
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#14

Beitrag 25. Okt 2018 02:18

jones34 hat geschrieben:Es spielen ja schon potente Topteile darüber.
Mit dem richtigen Setup (!) bekommt man da denke ich mit beiden Bässen einen ordentlichen Klang hin so das es eben nicht nur rumbrummelt.
Ja nee, so richtig potent sind die ja gar nicht. Die können im Lowmidbereich nicht mehr als eine ordentliche Doppel-12/2er (mal ab davon, dass die Pegelangaben hinten und vorne nicht stimmen bzw. unter praxisfremden Bedingungen ermittelt wurden). Das wird dann zum Problem, wenn man bei 65 (Doppel-21er) bzw. 80-85Hz (Doppel-18er) trennen MUSS. Im Gegensatz zu anderen Konzepten, wo man dann Zweiwegebass anstrebt, also mit einzelner Lowmid/Oberer Bass-Sektion, was dann Skalierung dieser mit der Zahl der Bässe erlaubt, um zumindest von der abstrahlenden Fläche her einen vernünftigen Übergang zu den Subs auch auf Distanz gewährleisten zu können, ist man so an in diesem Bereich untermotorisierte Boxen gefesselt. Hier hilft für elektronische Musik im größeren Stil nur, Bässe zu bauen, die mindestens 120Hz sauber mitmachen. Oder vernünftige Tops mit skalierbarer oder deutlich fetterer Lowmidsektion kaufen. Sonst wird das keinen Spaß machen.


jones34
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 606
Registriert: 26. Okt 2013 17:21
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

#15

Beitrag 25. Okt 2018 13:04

Naja, so einen Doppel 18" MUSS man jetzt nicht unbedingt bei 80Hz trennen.
Bei Live oder ähnlichem wäre ich da voll bei dir aber gerade für elektronische Musik kann man auch ein bisschen höher gehen (~100Hz).
Wichtig ist halt das man da tatsächlich akustisch trennt und nicht nur elektronisch.

Die Topteile sind in so fern potent das sie für den absoluten Pegel den sie machen eine angemessene Portion Lowmids mitbringen.
Für die angedachte anzahl an Bässen (6 soweit ich weiß) passt das denke ich schon ganz gut.

Wobei ich, wenn ich für die Anwendung Bässe bauen müsste, auch was anderes nehmen würde.
Ich würde Doppel 18" oder Doppel 15" als BR bauen aber halt nicht so super tief abgestimmt. Je nach Geschmack so von 35-42Hz abgestimmt.
Das ist zwar unspektakulär aber funktioniert mit passendem Gehäusedesign auch bis ~120Hz und ist vor allem relativ einfach was handling und controlling angeht.

Was anderes: Hoellstern 20.4 ist bestimmt super aber ihr habt dann schon mindestens 2 oder?
Die beste Endstufentechnik kann nicht mehr Strom aus der Steckdose holen als es gibt und gerade bei so Sachen wie D&B sind schon 6 18" in der Leistungsklasse pro Steckdose SEHR ambitioniert.
Das musste ich selbst schon oft leidlich feststellen.

Benutzeravatar

Jens Droessler
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 851
Registriert: 16. Feb 2015 19:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#16

Beitrag 25. Okt 2018 19:18

Ich glaube nicht, dass der Doppel-18er mit den Pappen und den fetten Ports tatsächlich wirklich gut tut über 80Hz. Dass da "irgendwie" Pegel kommt, ist klar, aber grad für elektronische Musik wird das keinen Spaß machen.


Themenstarter
Trick
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 23. Mai 2018 11:53
Firma: HM-Events

#17

Beitrag 27. Okt 2018 12:03

Morgen :)

Danke für die zahlreichen Antworten, wir sind auf jeden Fall von den 21" weg.

Aktuell denken wir über 2 verschiedene Modelle nach den MTB 246 und den "Franks 218-BH".

Hat hier jemand beide schon einmal gehört und könnte vielleicht die Unterschiede kurz schildern?
Der MTB hat die günstigeren Treiber kosten aktuell grade mal 214€ Stück.
Aber über den 218-BH hört man wirklich nur gutes hier im Forum da kostet der Treiber aber auch 50€ mehr.
Meint ihr der Aufpreis ist es wert? Bzw. wie groß ist der Unterschied zwischen den Gehäusen?

Größe und Gewicht spielt wie schon gesagt keine Rolle.
Würde mich freuen wen ihr nochmal eure Meinung sagen würdet.


Ralle14
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 631
Registriert: 24. Aug 2007 14:20
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

#18

Beitrag 27. Okt 2018 13:28

Trick hat geschrieben:Morgen :)

Danke für die zahlreichen Antworten, wir sind auf jeden Fall von den 21" weg.

Aktuell denken wir über 2 verschiedene Modelle nach den MTB 246 und den "Franks 218-BH".

Hat hier jemand beide schon einmal gehört und könnte vielleicht die Unterschiede kurz schildern?
Der MTB hat die günstigeren Treiber kosten aktuell grade mal 214€ Stück.
Aber über den 218-BH hört man wirklich nur gutes hier im Forum da kostet der Treiber aber auch 50€ mehr.
Meint ihr der Aufpreis ist es wert? Bzw. wie groß ist der Unterschied zwischen den Gehäusen?

Größe und Gewicht spielt wie schon gesagt keine Rolle.
Würde mich freuen wen ihr nochmal eure Meinung sagen würdet.
Der 218-BH ist eine reine Nutzbasskiste und macht - da Bandpass - recht laut, unter 50Hz passiert aber nicht mehr viel. Da ihr DnB spielen wollt, wird da untenrum einiges fehlen. Der MTB-246 fällt laut Hornresp Simulation ebenfalls unter 50Hz steil ab.

Ich persönlich sehe diese ganzen Doppel-18" Bandpassgeschichten für eure Anwendungen eher kritisch, den Pegelvorteil erkauft man sich in diesem Fall mit Nachteilen im Zeitverhalten / Impulswiedergabe, für Techno / Hardcore mMn. nicht ganz unwichtig.

Wir benutzen für ähnliche Anwendungen selbstentwickelte Doppel-15" BR, die bis 35Hz runterkommen, aber trotzdem (oder gerade deswegen) obenrum präzise spielen. Da du aus der Nähe von Kassel kommst: Wir beschallen am 24.11. in einem Club in Kassel eine Tekk-Party mit zwei Floors, auf dem Mainfloor werden 9 Stück von den angesprochenen BR118Ex stehen und auf dem kleineren Floor 3 Stück von unseren Doppel-15" Kisten. Es würde sich sicherlich die Gelegenheit ergeben, dass du beide Subs mit deiner Musik hören kannst, um dann eine Vorstellung zu bekommen was deinen Anforderungen entspricht. Bevor jetzt alle aufschreien: Nein, ich möchte ihm keine von diesen Holzkisten verkaufen.

Benutzeravatar

Diego Dee
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 722
Registriert: 3. Okt 2008 21:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#19

Beitrag 27. Okt 2018 13:44

Ralle14 hat geschrieben:Wir benutzen für ähnliche Anwendungen selbstentwickelte Doppel-15" BR, die bis 35Hz runterkommen, aber trotzdem (oder gerade deswegen) obenrum präzise spielen.
Diese Kisten hören sich interessant an.
Könntest du dazu bitte etwas mehr sagen, evtl. mit Bildern?

Könnte man diese Subs auch für allround Anwendungen gebrauchen?


Ralle14
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 631
Registriert: 24. Aug 2007 14:20
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

#20

Beitrag 27. Okt 2018 13:57

Diego Dee hat geschrieben:
Ralle14 hat geschrieben:Wir benutzen für ähnliche Anwendungen selbstentwickelte Doppel-15" BR, die bis 35Hz runterkommen, aber trotzdem (oder gerade deswegen) obenrum präzise spielen.
Diese Kisten hören sich interessant an.
Könntest du dazu bitte etwas mehr sagen, evtl. mit Bildern?

Könnte man diese Subs auch für allround Anwendungen gebrauchen?
Per PN, ich möchte nicht das Thema von Trick damit vollspammen.

Benutzeravatar

haxxe
Discord-Mod
Discord-Mod
Status: Offline
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#21

Beitrag 27. Okt 2018 15:38

Gerne ein neues Thema dazu erstellen und dort mal beschreiben.
Bitte nicht wie Frank immer in die PNs flüchten, da muss man immer nachfragen wenn man mal etwas mehr Daten haben möchte und der nächste müsste es wieder tun und und und..
Bitte danke:)


corell
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 643
Registriert: 12. Dez 2013 02:59
Firma: Hermann&Blumenstock Audio
Danksagung erhalten: 18 Mal

#22

Beitrag 27. Okt 2018 15:43

Kurz mein Senf: Den 21LW1400 kann man ganz locker als One-Way Bass Solution nutzen, im passenden Gehäuse. Nicht immer nur nach der Größe gehen!
DnB ist mMn. die anspruchvollste Musik für Bässe im bezug auf ihr klangliches verhalten, also sprich, hier fällt es sofort auf wenn irgendwelche Frequenzen fehlen oder dröhnen, da die basslines weniger monoton sind als bei Techno etc. Du brauchst gleichzeitig tiefreichende, aber auch sehr transientenreiche Bässe. Ganz im ernst und ohne Zuviel Selbstlob, meine 15" leichtpappen FLH waren bis jetzt das beste was ich in der hinsicht hören konnte. Alibi tiefbass ala D&B B2 finde ich bei Techno und house sogar noch ok, geht aber bei DnB überhaupt nicht.
Whenever you replace the term "audiophil" with "bullshit", things suddenly start to make sense.

Benutzeravatar

mobile-club-sounds
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 437
Registriert: 21. Aug 2013 10:13
Firma: mobile-club-sounds
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#23

Beitrag 1. Nov 2018 01:36

haxxe hat geschrieben: Bitte nicht wie Frank immer in die PNs flüchten, ....
meinst Du damit mich ???
MfG
Frank




PA-Verleih, DIY, Shop:
https://www.mobile-club-sounds.de


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 983
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#24

Beitrag 1. Nov 2018 10:13

vermutlich meint er den Frank von BS Tek :ugly: :ugly:


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1706
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#25

Beitrag 1. Nov 2018 13:49

Den, der Bernd heißt?

Gruß,
Bernd

Benutzeravatar

haxxe
Discord-Mod
Discord-Mod
Status: Offline
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#26

Beitrag 1. Nov 2018 14:14

Whoops, da wohl jemand Brain AFK :D


Ralle14
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 631
Registriert: 24. Aug 2007 14:20
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

#27

Beitrag 1. Nov 2018 14:36

haxxe hat geschrieben:Gerne ein neues Thema dazu erstellen und dort mal beschreiben.
Bitte nicht wie Frank immer in die PNs flüchten, da muss man immer nachfragen wenn man mal etwas mehr Daten haben möchte und der nächste müsste es wieder tun und und und..
Bitte danke:)
Ich werde dafür KEIN extra Thema eröffnen, da dies eine Eigenentwicklung für unseren Gebrauch ist und nicht als Selbstbaubox gedacht war. Es wird also weder öffentliche noch kaufbare Baupläne dafür geben. In ferner Zukunft denken wir zwar über den Verkauf von fertig produzierten und bestückten Bässen nach, das ist aber noch nicht beschlossen. Der Grund, dass ich diese Kiste erwähnt habe ist, dass sich der Threadersteller als Hilfestellung einen Eindruck zwischen 15" und 18" Kisten machen kann, um dann besser entscheiden zu können, was seinen Ansprüchen gerecht wird.

Kurzgefasst: Auch bei Jobst Produkten ist es schon vorgekommen, dass Boxen nicht exakt nach Bauplan gebaut wurden und - da das Originalchassis zu teuer war - mit irgendwelchen Pappen bestückt wurde, die dort nicht reingehören und nicht zufriedenstellend funktionieren. Um zu verhindern, dass der bisher sehr positive Eindruck dieser Bässe in Verruf gerät, wird es deshalb keine Nachbaumöglichkeit geben. Ich bitte daher, von solchen Anfragen per PN abzusehen.

Sorry fürs OT, zurück zum Thema.

LG, Ralle


Mr_DnB
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 671
Registriert: 30. Aug 2010 19:35
Firma: Hörmann Audio
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#28

Beitrag 5. Nov 2018 09:02

Kann auch 15er Reflexe empfehlen für DnB, verwende seit Jahren selbstentwickelte Doppel 15er mit Expo Port.

Bildchen siehe im Avatar :)

Bandpass oder Hörner würde ich (gerade wenn es Richtung tiefbassstarker Musik geht und nicht über 5000 PAX geht) nicht nehmen.

Lg
Martin
Österreich Forentreffen 2018 --> Coming Soon

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Public Address - DIY“