[Projekt] The Box Pa 12/15 dsp oder Behringer b112/115d

Allgemeine Diskussionen/Fragen zum Thema DIY im Bereich PA

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
AmenoHD
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 24
Registriert: 29. Jun 2018 11:03

#1

Beitrag 26. Feb 2020 08:48

Hallo,
Wollte fragen welche der obengenannten Tops das beste Preis/Leistungverhältnis hat. Die Boxen werden zu Privatveranstaltungen genutzt weswegen die Soundqualität eine ehr unwichtigere Rolle spielt. Wenn ihr etwas besseres wisst für bis 250€ bin ich für Vorschläge offen.
Danke schon im Vorraus.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Andy78
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 774
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#2

Beitrag 26. Feb 2020 16:56

Hallo,

wirklich kennen tu ich keinen der von Dir genannten Kandidaten. Die B112 habe ich mal kurz irgendwo gehört, fand ich ganz okay, und gerade für den Preis kann man da net maulen. Tut.
AmenoHD hat geschrieben:
26. Feb 2020 08:48
Die Boxen werden zu Privatveranstaltungen genutzt weswegen die Soundqualität eine ehr unwichtigere Rolle spielt.
Hmmmmm. Nicht böse gemeint: Meinst Du aber nicht (in letzter Konsequenz) ernst, oder? Also mir persönlich gehts tierisch auf den Sack, wenn die Soundqualität nicht halbwegs gescheit ist, und ich habe auch durchaus schon private Geburtstagsfeiern nur deshalb extrem frühzeitig verlassen, weil mir das Geplärr irgendwelcher BilloPlastikBomber so dermaßen auf den Sender gegangen ist, dass ich das niemals vertragen hätte, mir das erträglich zu saufen :lol2:

Konstruktiv:
Opera 12 finde ich recht gelungen, ist aber deutlich über Budget.
Gerade an der oberen Kante vom Budget findet man ELX112, von denen war ich neulich wirklich sehr angenehm überrascht. Fand ich ausgewogen, alles da, nix genervt, kurzum gut. Allerdings habe ich sie nur "bei erhöhtem Standgas" gehört - was die bei Vollgas machen, kann ich daher nicht abschätzen.
Aber die B112 kenne ich auch net unter Dampf, ich denke bei EV wird man es sicher mal ebensogut hinbekommen haben, dass die laut nicht schlimm wird.

Grüße Andy


Themenstarter
AmenoHD
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 24
Registriert: 29. Jun 2018 11:03

#3

Beitrag 26. Feb 2020 17:09

Hab mich da falsch ausgedrückt, es brauch keine HighEnd sein sondern halbwegs gute Qualität bei der man keine Ohrenschmerzen bekommt. Wollte zum Anfang mit aktiv gehen da ich mit den Tops und dann noch ne Endstufe usw. viel zu viel Geld ausgeben würde. Soll hobbymäßig sein und nicht so sehr ins Geld gehen.
Grüße Ameno


Daumal
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2012 12:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#4

Beitrag 26. Feb 2020 18:08

Hallo zusammen,
Andy78 hat geschrieben:
26. Feb 2020 16:56
Gerade an der oberen Kante vom Budget findet man ELX112
Meinst du da die ELX112 OHNE P oder ? ->
die habe ich nun seit etwa 2 Jahren, bin damit zufrieden, auch wenn man selbst verständlich merkt, dass die bei Richtung Volldampf etwas zu kreischen beginnen!
Ansonsten wäre die ZLX112 natürlich besser im Budget (allerdings alles Passiv!)
Sollen ja scheinbar die gleichen Komponennten haben, allerdings ZLX mit Kusntstoffgehäuse, und ELX mit Holz.

ZLX112P habe ich Zuhause und muss sagen die sind fürs Geld genau richtig. (allerdings kosten die 355€/ Stk.)

Zu den anderen beiden genannten kann ich leider nichts sagen, da ich beide nicht kenne.
Grüße Daumal
Meine Nachbarn hören gute Musik,
ob sie wollen oder nicht :)

Benutzeravatar

Andy78
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 774
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#5

Beitrag 27. Feb 2020 10:56

Jau, ich meinte ohne P
Passende Endstufenleistung ist ja eigentlich in jeder erdenklichen Form durchaus günstig zu bekommen (manchmal auch bereits vorhanden..)
Das finde ich persönlich oftmals sinnvoller / funktionaler / flexibler als aktive Kisten. Muss aber jeder selbst entscheiden; Klar ist eben, wenn ne Kiste bereits ihren eigenen Amp an Bord hat, muss ich entweder das Geld zusätzlich an der Stelle in die Hand nehmen oder eben bissl kleinere Brötchen backen, dann wirds eben für bis 250 € aktiv ne the Box, Behringer oder Fame.
An dieser Stelle muss ich einräumen, dass ich die Anforderung "gerne aktiv" aus dem Titel nicht herausgelesen hatte, mein Versehen...

Danke an der Stelle für Deine Einschätzung auch zur ZLX, die und die ELX tun sich ja passiv fast nix vom Preis untereinander, da scheints wohl mehr ums Gehäuse zu gehen... Bei Aktiv liegt allerdings schon ein deutlicher Unterschied dazwischen.


Daumal
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2012 12:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#6

Beitrag 27. Feb 2020 12:26

Andy78 hat geschrieben:
27. Feb 2020 10:56
die Anforderung "gerne aktiv" aus dem Titel nicht herausgelesen hatte
Wurde soweit ich mitbekommen habe, erst im zweiten Post des Themenstarters erwähnt.. (also nach dir ;) )
Was mich allerdings noch ziemlich stört an ZLX als auch ELX -> die fehlende Flugmöglichkeit :rolleye:

Aber genug Offtopic..... :roll:
Meine Nachbarn hören gute Musik,
ob sie wollen oder nicht :)

Benutzeravatar

Andy78
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 774
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#7

Beitrag 27. Feb 2020 13:50

► Offtopic


Themenstarter
AmenoHD
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 24
Registriert: 29. Jun 2018 11:03

#8

Beitrag 27. Feb 2020 17:30

Andy78 hat geschrieben:
27. Feb 2020 10:56
Muss aber jeder selbst entscheiden; Klar ist eben, wenn ne Kiste bereits ihren eigenen Amp an Bord hat, muss ich entweder das Geld zusätzlich an der Stelle in die Hand nehmen oder eben bissl kleinere Brötchen backen, dann wirds eben für bis 250 € aktiv ne the Box, Behringer oder Fame.
Wird für den Anfang schon reichen, später wirds dann passiv wenn das Geld da ist.
Daumal hat geschrieben:
27. Feb 2020 12:26
Wurde soweit ich mitbekommen habe, erst im zweiten Post des Themenstarters erwähnt.. (also nach dir )
ja war mein fehler
Dazu kommen wahrscheinlich in diesem Jahr noch lbh's 118 dazu mit ner t.amp 2400


Daumal
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 73
Registriert: 6. Aug 2012 12:56
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#9

Beitrag 28. Feb 2020 08:57

Also hab mir die Artikelbeschreibungen noch mal durchgelesen,
momentan würde ich wegen der Ausstattung mehr zur The Box PA 12 DSP tendieren:
-DSP mit Delay und LowCut ....
-Flugpunkte
Wobei ich bei beiden nicht weiß wie diese klingen.

Wenn ich mich recht entsinne, hat im Forum mal jemand geschrieben das wenn er zwischen Pro DSP & PA DSP wählen müsste er eher zu PA DSP tendieren würde, weiß den Beitrag aber leider nicht mehr.
Hier in diesem viewtopic.php?f=62&t=7617&p=99309&hilit ... dsp#p99309wird auf jedenfall über die pro DSP Serie diskutiert.

Grüße
Daumal
Meine Nachbarn hören gute Musik,
ob sie wollen oder nicht :)

Benutzeravatar

Andy78
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 774
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#10

Beitrag 28. Feb 2020 10:03

Also verstehe mich nicht falsch - ich hatte in meinem obigen Beitrag die The Box oder Behringer jetzt net schlechtreden wollen, die tun (gerade für das Geld) sicher gut, ich würde mich da schon wundern, wenn da Mist bei rum käme....
Es ist sicher ein Unterschied zu manch höherpreisigem Material wahrnehmbar (das wäre ja auch irgendwie schlimm, wenn nicht...), aber deswegen ist ja nicht gesagt, dass das nix taugt :!:

Zu den Unterschieden kann ich Dir nix sagen, da ich die alle nicht kenne.

Wenn Du das so überlegst
AmenoHD hat geschrieben:
27. Feb 2020 17:30
Dazu kommen wahrscheinlich in diesem Jahr noch lbh's 118 dazu mit ner t.amp 2400
und oben schreibst, "später wirds dann passiv wenn das Geld da ist" - dann wäre es vielleicht eine echte Überlegung, das gesamte Konzept mal durchzuspielen...?
Wenn Du Aktivkisten mit passiven Bässen erweiterst, dann brauchst Du ja spätestens dann eine Weiche / einen Controller, was Dir zumindest mal eine Sub/Top-Trennung erledigt. Sicher, funkt absolut vor Aktivtops und Bassamp. Vorteil ist auch durchaus, dass "bei kleinen Sachen" Aktivtops ohne Amprack ausreichen.
Wenn Du aber eh mit einem späteren Umstieg auf passive Tops liebäugelst, dann könnte es sinnvoller sein, diesen Weg direkt zu gehen - auch wenn es erst mal paar Euro mehr kostet und vielleicht ein paar Wochen länger gespart werden muss... So ist aber nicht mehrfach an der gleichen Stelle Geld ausgegeben. (Ja, ich weiß: Man will los, und man ist ungeduldig und es soll endlich losgehen - und dann kauft man etwas, weils halt grad so hingehen muss, und am Ende ärgert man sich u.U., nicht ein bisschen länger gewartet und es direkt besser gemacht zu haben... Ich wollte es auch nie hören ;) ) Entscheiden kannst nur Du selbst ;)


Themenstarter
AmenoHD
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 24
Registriert: 29. Jun 2018 11:03

#11

Beitrag 3. Mär 2020 23:34

Andy78 hat geschrieben:
28. Feb 2020 10:03
Also verstehe mich nicht falsch - ich hatte in meinem obigen Beitrag die The Box oder Behringer jetzt net schlechtreden wollen, die tun (gerade für das Geld) sicher gut, ich würde mich da schon wundern, wenn da Mist bei rum käme....
Es ist sicher ein Unterschied zu manch höherpreisigem Material wahrnehmbar (das wäre ja auch irgendwie schlimm, wenn nicht...), aber deswegen ist ja nicht gesagt, dass das nix taugt
gibt ja auch viele gründe auf höherpreisiges Material zu setzen, ist aber am Anfang relativ schwer zu realisieren.
Andy78 hat geschrieben:
28. Feb 2020 10:03
Vorteil ist auch durchaus, dass "bei kleinen Sachen" Aktivtops ohne Amprack ausreichen.
war auch meine Überlegung und sollte am Anfang reichen. Werde mich aber an deinen Beitrag erinnern wenns soweit ist :D
Überlege das mit einer eigenen Pa schon lange und kam irgendwie nie wirklich weiter. Wollte somit mal einen Einstieg ins Thema finden.
► Offtopic


luckyluke
Kabelträger
Status: Online
Beiträge: 34
Registriert: 2. Jun 2016 20:18
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#12

Beitrag 4. Mär 2020 09:12

Ich war am Fasching in einem Zelt (ich glaube 20x15m) wo 4 so Behringer Plastikkübel (über einigen Subs)standen.
Also der Sound war jetzt nicht beindruckend ist aber überraschenderweise auch nicht negativ aufgefallen. Die Lautstärke war allerdings auch relativ moderat, sprich die Dinger wurden nicht bis Anschlag geprügelt.

Edit:
Anderer Denkansatz: Wenn die Dinger am Anfang nur auf privaten Feiern laufen warum dann nicht eine Aktivbox für 500,-€ kaufen und später wenn wieder Geld da ist noch ne zweite dazu, anstatt jetzt was billiges und später austauschen...

Benutzeravatar

Andy78
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 774
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#13

Beitrag 4. Mär 2020 09:35

Auch kein schlechter Ansatz ;)
Man muss ja net zwingend das volle Budget für zweie dann in eine stecken, irgendwo dazwischen liegt ja auch bereits richtig gutes Zeug...

:D :top:
Passt doch....
► Offtopic


Themenstarter
AmenoHD
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 24
Registriert: 29. Jun 2018 11:03

#14

Beitrag 4. Mär 2020 23:14

► Offtopic


Hobbypabastler
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 9. Mär 2020 20:36

#15

Beitrag 9. Mär 2020 22:41

Ich wurde mir die The box CL 108 holen mit ner e 400 damit kannst du nur mit Musik mal mindestena 30 bis 50 Leute beschallen. Je nach dem wieviel Bass du haben willst wurde ich mir später da noch was holen. Das kommt aber dan Ganz auf den Musik Geschmack an.


luckyluke
Kabelträger
Status: Online
Beiträge: 34
Registriert: 2. Jun 2016 20:18
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#16

Beitrag 11. Mär 2020 08:21

Hobbypabastler hat geschrieben:
9. Mär 2020 22:41
Ich wurde mir die The box CL 108 holen mit ner e 400 damit kannst du nur mit Musik mal mindestena 30 bis 50 Leute beschallen. Je nach dem wieviel Bass du haben willst wurde ich mir später da noch was holen. Das kommt aber dan Ganz auf den Musik Geschmack an.
Hast du die cl108 mal selbst gehört?
Ein Kumpel von mir hatte die mal, also Bassmäßig war da gar nix und selbst mit lowcut bei 120hz ging da gerade so gehobene Zimmerlautstärke bevor das ding zu kotzen begann.


Hobbypabastler
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 9. Mär 2020 20:36

#17

Beitrag 11. Mär 2020 21:57

Also ich hab die cl 110 tops mit der e 800. Die laufen auch Basstechnisch garnicht schlecht vielleicht liegt es an der Mehrleistung 🤷‍♂️. Also für ein Studio sind die nichts aber mal mit nen paar mehr Kumpels mal Party machen gehen die voll klar. Kommt hald drauf an was du damit machen willst. Oben hast du ja geschrieben das die Soundqualität nicht die beste sein muss aber die tops verzerren nicht bei lauter Lautstärke. Mit "the box pa 12/15 meinst du da die eco Serie oder die dsp?


Themenstarter
AmenoHD
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 24
Registriert: 29. Jun 2018 11:03

#18

Beitrag 16. Mär 2020 18:09

Hobbypabastler hat geschrieben:
11. Mär 2020 21:57
Mit "the box pa 12/15 meinst du da die eco Serie oder die dsp?
meinte die dsp serie
Habe mittlerweile die the box pa 15 dsp und muss sagen für das Geld gehen sie gut. Die Verarbeitung vom Plastik ist nicht die beste aber fürs Geld kann man da ein Auge zu drücken. Sind halt pure Plastikbomber und wiegen auch dementsprechend viel, von der Größe war ich sehr überrascht. Hab sie noch nie Vollgas gefahren deswegen kann ich nicht viel zur Lautstärke und dem verzerren sagen. Sobald man beim Mischpult die Tiefen anhebt , dann hört man das Gehäuse mitschwingen(Weiß nicht ob das so soll, aber verkraftbar). Das beschriebene Rauschen ist wenn keine Musik abgespielt hörbar, verschwindet aber sofort nachdem man ein bisschen aufdreht.


Hobbypabastler
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 9. Mär 2020 20:36

#19

Beitrag 17. Mär 2020 11:33

Das es Rauscht ist klar wenn keine Musik leuft. Das schreiben immer nur die Leute in die Bewertungen die zu D*mm sind es vernünftig zu bedienen.


Themenstarter
AmenoHD
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 24
Registriert: 29. Jun 2018 11:03

#20

Beitrag 17. Mär 2020 16:39

Wie sollte man sie dann bedienen ?😉


JoPeMUC
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 185
Registriert: 24. Apr 2017 22:10
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#21

Beitrag 17. Mär 2020 18:39

Den Rauschen-Ausschalttaster drücken?


Hobbypabastler
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 9. Mär 2020 20:36

#22

Beitrag 17. Mär 2020 19:52

Ne😂 wen man das Mischpult ganz nach unten regelt und die Endstufen voll aufdreht ist klar das es, wenn keine musik leuft, laut Rauscht. Wenn das Mischpult auf 0db ist 7nd die Endstufen nur so laut wie man's braucht. Rauscht es nicht.


rainer
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 303
Registriert: 7. Jun 2012 09:44
Danksagung erhalten: 1 Mal

#23

Beitrag 17. Mär 2020 20:58

Echt so wird das gemacht
WAHNSINN


Themenstarter
AmenoHD
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 24
Registriert: 29. Jun 2018 11:03

#24

Beitrag 18. Mär 2020 00:12

Hobbypabastler hat geschrieben:
17. Mär 2020 19:52
Ne wen man das Mischpult ganz nach unten regelt und die Endstufen voll aufdreht ist klar das es, wenn keine musik leuft, laut Rauscht. Wenn das Mischpult auf 0db ist 7nd die Endstufen nur so laut wie man's braucht. Rauscht es nicht.
ist auch wenn man Endstufe nicht voll aufdreht "laut" hörbar, wenn man die Endstufe dann aufdreht dann hört man es logischerweise lauter.Aber ja ich höre ja eh nicht so leise :lol2:. War mir aber schon bekannt deswegen ;)


Hobbypabastler
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 9. Mär 2020 20:36

#25

Beitrag 18. Mär 2020 22:31

Ich meinte bloß weil du gesagt hast das in den Bewertungen steht das die Rauschen das liegt meist am Bediener und nicht am Gerät. Aber das wusstest du ja schon.


luckyluke
Kabelträger
Status: Online
Beiträge: 34
Registriert: 2. Jun 2016 20:18
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#26

Beitrag 19. Mär 2020 06:58

Hobbypabastler hat geschrieben:
17. Mär 2020 19:52
Ne😂 wen man das Mischpult ganz nach unten regelt und die Endstufen voll aufdreht ist klar das es, wenn keine musik leuft, laut Rauscht. Wenn das Mischpult auf 0db ist 7nd die Endstufen nur so laut wie man's braucht. Rauscht es nicht.
Und wie machst du dass dann mit Gain und Limiter Einstellungen im Controller?
Auf jeder Party neu anpassen je nach dem wie weit du den Gain an deinen Endstufen aufdrehst? uglygaga:


Themenstarter
AmenoHD
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 24
Registriert: 29. Jun 2018 11:03

#27

Beitrag 21. Mär 2020 01:32

Hobbypabastler hat geschrieben:
18. Mär 2020 22:31
Ich meinte bloß weil du gesagt hast das in den Bewertungen steht das die Rauschen das liegt meist am Bediener und nicht am Gerät. Aber das wusstest du ja schon.
Bei diesem Top liegt es er am Gerät und weniger am Bediener. Keine Ahnung was sich der große T dabei gedacht hat, aber für den Preis tja. kann man auch nicht so viel erwarten.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Public Address - DIY“