Setup für MTH 30

Rund um's Ein-, Ver-, Ausmessen & Simulation von Lautsprechern, Systemen und Elektronik.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
AlmGandi
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 88
Registriert: 9. Mai 2010 19:00

#1

Beitrag 2. Jun 2017 01:13

Hallo,

hätte eine Frage an alle MTH-30 Besitzer hier. Bestückung ist der Thomann Treiber, W Version natürlich.

Hat irgendjemand schon einmal das MTH eingemessen bzw ein Setup erstellt für den Bass? Wie man ihn am besten trennen/entzerren muss? :?:
DCX steht zur Verfügung.



MfG

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Andy78
Knöpfchendreher
Status: Online
Beiträge: 658
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 7 Mal

#2

Beitrag 2. Jun 2017 10:11

Moinsen,

letztes Jahr beim Jobsti auf dem Minitreffen gabs ein Setup mit meinen (2) MTH (12-280/8W) unter einem Open 1001 vom Nils.
Die genauen Zahlen hab ich net mehr im Kopf, vielleicht schreibt der Nils noch was dazu...
Ich glaub iwas von knapp unter 90 Hz und etwa 143 Hz waren als TP / HP gesetzt in dem Fall, Filter wenn ich mich recht entsinne: Bessel 12; Bass war leicht zurückgenommen.

Beim MTH ist eben wichtig, dass Du unter dem Buckel (bei rund 110 Hz) bleibst mit der Trennung; sonst wird's eben aufwändiger, den mit EQ wieder einzufangen...
Ich trenne (analog mit CX2310 und nicht korrekt eingemessen) im kleinen System meist so bei knapp 100 Hz zu den LF-Sat8, u.U. etwas mit dem EQ den dröhn eliminieren... Je nach Location eben...
Das größere Setup mit MTHs und JL-Sat12/212 ist noch in Arbeit, da gibt's noch keine Erfahrungswerte bei mir...

Gruß
Andy

Benutzeravatar

zockerne
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 229
Registriert: 18. Mär 2016 22:15
Danksagung erhalten: 5 Mal

#3

Beitrag 2. Jun 2017 17:31

Jo, also ich hab mittlerweile akustisch bei 134hz getrennt, die MTH können auch darüber noch gut, vor allem den "Kick" den ich vermisst hatte ist da, Entzerrung der Peaks vorrausgesetzt (Allerdings verschwindet der 110hz peak merwürdigerweise bei Zahnlückenaufstellung). ca. bei 62hz schmalbandig ein paar db raus und bei 83hz breitbandig etwas weniger rein. Mir gefällt der Linkwitz-Riley filter bei den MTHs am besten. HP ist 45hz But18. Die Tops habe ich mittlerweile auch etwas höher getrennt, weiterhin Bessel12, flach macht sich da gut.
Bei Fragen einfach Fragen, hab die Kisten (und Messzeugs) ja hier :)
Gruß,
Nils
Wenn ich den perfekten Basslautsprecher baue - Ist dieser dann trotzdem suboptimal ?


Themenstarter
AlmGandi
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 88
Registriert: 9. Mai 2010 19:00

#4

Beitrag 7. Jun 2017 19:30

Danke für die Rückmeldungen und die nützlichen Infos und sorry für die späte Antwort, hatte viel auf der Uni zu tun. :cry:

Also der erste Test der drei Mths ist vorbei, hab jetzt die Einstellungen von zockerne/Andy übernommen.
Also bei 62Hz ein bisschen raus, 83Hz etwas rein. Obenrum hab ich die Mths glaube ich bei ~90Hz mit LR24 getrennt. Welche Steilheit hast du hier verwendet zockerne?

Als Tops dienen übrigens Selbstbauten mit 12" B&C 12 HPL 64 und 1" Hochtöner auch von B&C. Danke noch einmal an sebb für die Weichenkonstruktion :toptop:
Bei 3 Mth sind die Tops natürlich stark unterfordert. Tops waren bei ca 140 Hz getrennt mit Bessel 12 getrennt.


Ansonsten muss ich sagen bin ich ich wirklich überrascht wie laut die Kisten gehen für die gerade einmal ~75 Euro pro Stück, das ist schon ganz großes Kino :top:
Werde dieses Wochenende aber noch einmal länger und ausführlicher testen. Hatte leider nur kurz Zeit beim ersten Mal.

@zockerne
benutzt du sonst noch Einstellung wie Delay/Polarität oder so für die MTHs?

mfg

Benutzeravatar

zockerne
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 229
Registriert: 18. Mär 2016 22:15
Danksagung erhalten: 5 Mal

#5

Beitrag 15. Jun 2017 12:00

Nöp, bei mir laufen die MTH in normaler Phase ohne Delay. Wenn du schon bei 90hz trennst, bekommst du noch etwas wenig von den MTHs mit, ich war erstaunt, als ich mal etwas höher (115hz) getrennt hatte, was da obenrum noch so alles Spaß machen kann :D Mit LR24 und Bessel12 fährst du denke ich ganz gut.
Beste Grüße,
Nils
Wenn ich den perfekten Basslautsprecher baue - Ist dieser dann trotzdem suboptimal ?

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Messtechnik, Simulation & Entwicklung“