B-Serie - Übersicht & News

Geplante und aktuelle Jobst-Audio Projekte
Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Info

#1

Beitrag 4. Mär 2013 08:43

Grüßt euch,

die B-Serie ist ja noch recht klein gehalten bisher,
ihr habt Ideen, dann als her damit.

Was steht an:


JB-Sat10 / JB-Sat210 Update 2014:
Fertig!
http://www.lautsprecherforum.eu/viewtop ... =11&t=4907

JB-Sat215 / JB-Sat15 (2x15" Partykeller-Prügelkiste)
Fertig!
http://www.lautsprecherforum.eu/viewtop ... =42&t=4572


JB-Sat12
• Updates des LBT-1121/JB-Sat1121. Neue Chassis.
Folgt nach den 10/210 Updates

B-Sub215
• Ist im Hinterkopf, günstiger 2x15" Hybridbass mit Sica
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Deathwish666
Bereichs-Moderator
Bereichs-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 503
Registriert: 11. Sep 2010 22:28

#2

Beitrag 4. Mär 2013 08:59

hört sich gut an. zumal den comp-50, den ich daheim liegen habe, sich recht gut misst. wie er sich verbaut anhört, kann ich dir aber nicht sagen.


tthorsten
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1589
Registriert: 27. Sep 2007 09:57

#3

Beitrag 4. Mär 2013 09:07

zu was braucht es so was das kauft man für kein Geld und mit brauchbarem Sound von Thomann http://www.thomann.de/de/the_box_pa_252_eco_mkii.htm - ist quasi das drin was du da einbauen willst.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag 4. Mär 2013 09:29

Für das Geld tippe ich drauf, dass dort die Chassis noch ne Nummer minderwertiger sind, zudem hat man auch nur nen 1"er,
welcher recht sicher auch eine VC unter 44mm VC hat.
Auch erwarte ich bei dem preis eine minderwertige Weiche/Entwicklung, da wird eben nur minimaler Aufwand reingesteckt, wenn net sogar ne fertige Weiche.
Auch schade, dass zu vielen Thomann-Kisten neuerdings die Messungen fehlen, netma ne einfache Frequenzverlaufs-Messung ist dabei,
somit kauft man die Katze im Sack.

Zudem fallen die Bewertungen beim Thomann (jedenfalls die mit Vergleichen zu anderen Kisten)
net wirklich sonderlich gut aus, ebenso fällt dort der DIY Faktor weg ;)

Mit Span- oder OSB-Platte und bissel billigem Lack oder Filz, sollte man bei nem 140-150€ Bausatz auch unter 200,- weg kommen.

Angaben ohne Gewähr, reine Spekulation,
vielleicht sagt der Mark ja nochma was zu den Kisten.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


tthorsten
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1589
Registriert: 27. Sep 2007 09:57

#5

Beitrag 5. Mär 2013 17:20

haja frag den mark halb edel ich hab di eboxen mal als Drumfill und KEyboard fil gehabt - recht ordentlich bestückung ist so die sintron mcgee liga mit COMP 34 bzw 44 innen drin und einfacher 12dB weiche wenn ich mich da recht erinnere - für 200euro bekommst dohc nicht mal das material noch des gehäuse und den filz zusammen.

Mach doch was schickeres als so nen doppel 15er kübel.

Die Thomanns sind erstaunlich handlich und leicht

Also ich find die bestrebung für jedne Geldbeutel was bieten zu wollen schwachsinn - des kannst dohc an Material gar nicht vorhalten


Simon
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 315
Registriert: 17. Nov 2010 20:45
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6

Beitrag 5. Mär 2013 17:25

Und warum ist das Quatsch? Ich hätte doch evtl anstatt LBT und Sub eine große Box für ähnlich wenig Geld gebaut und sogar ne Endstufe gespart. Ich finde das schon Sinnvoll.


tthorsten
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1589
Registriert: 27. Sep 2007 09:57

#7

Beitrag 5. Mär 2013 17:32

hmm naja ich sehe das nicht so wenn ich da ne "markenbox" für kleines Geld kaufen kann dann mach ich das doch direkt bei thomann oder steinigke oder American DJ die die Omnitronic und DAP oder Tbox sachen verkafuen und gut ist - das sit bequemer und bei ebay auch gleich wieder vertickt wenn einem das nicht gefällt.
Pimpen kann man das immer noch - Mehr dämmaterial rein - evlt weiche verbessern oder so.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag 5. Mär 2013 17:32

Der Tthorsten versteht das net so ganz anscheinend, jedenfalls net die Unterschiede, der sieht nur 2x15", der hat eh was gegen DIY glaub ich ;)

WENN, könnte man auch problemlos ne 2x15er mit comp44 machen.
15er noch ne Liga unter den Kenford, dann gibt's eben weniger Tief-Bass und man hat nen kleinen 1"er mit 44mm VC,
preislich kommt man da dann auf NUR 79,-EUR für die ganze Bestückung der 215er Kiste, dann kommt man mit DIY sogar WEIT unter die 200€ mit allem drum und dran,
Arbeitszeit nicht mitgerechnet.

Wenn wir's drauf anlegen können wir auch ne 215er Bestückung für 55,-EUR besorgen, dann aber eben nur 1" mit 25mm im Hochton und billigst 15er.

Aber irgendwo ist auch wieder ne Grenze untenrum.
Das soll schon bissel was anderes als die Thomann-Kiste werden, Klonen wäre ja Unsinn!
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Marius
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 315
Registriert: 9. Jan 2011 12:33
Hat sich bedankt: 6 Mal

#9

Beitrag 5. Mär 2013 17:35

Ich finde die Idee auch alles andere als sinnlos. Die Thomannkiste kostet 198€. Auch wenn die Selbstbaukiste kaum günstiger oder gleich viel kostet ist die mit Sicherheit besser. Vorallem den großen Hochtöner finde ich interessant, da das ja meistens das Problem bei den billig Kisten ist. Auch von den 15" Kenford hört man eigentlich nur gutes wenn es um ULB geht.
Einsatzzweck ist hier ja entweder ein Partykeller oder eine Hütte/Jugendraum. Da kann man auch mal ne OSB Kiste ohne Lack hinstellen, Rundgitter davor oder halt noch bisschen Restlack drauf fertig. Mehr ist ja meistens gar nicht nötig.

Also ich bin auf jeden Fall mal gespannt und hoffe sehr, dass die Kiste entwickelt wird. Für ULB Zwecke ist Fullrange einfach das beste weil man nur einen Amp braucht und keine extra Frequenzweiche.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#10

Beitrag 5. Mär 2013 17:38

Es geht auch darum, dass es eben viele so Bausätze gibt, siehe Conrad und Co,
aber kein einziger davon taugt auch nur den Schuss Pulver.

Dann darf's ja wenigstens mal einen geben, der für ULB Zwecke richtig gut tut
oder mindestens ne gescheite Weiche hat.


Gerade bei den ULB DIY Kits wird gerne mal zugegriffen, wenn wer Lust auf Basteln hat,
noch Holz im Keller rumfliegt und Beschallung für Gartenhütte, Partyraum, Vereinsheim usw. ansteht.
Da wird das verbaut was so auffindbar ist, oft belaufen sich dann die Gehäusekosten auf netmal 20,-EUR.

Hinzu kommt auch noch de Faktor, vor allem in Jugendräumen, Bauwagen und sonstigen Treffpunkten,
dass mit den Kiste mal GANZ anders umgegangen wird, wenn die Kids die Kiste zusammen selbst bauen anstatt was fertiges kaufen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 946
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#11

Beitrag 5. Mär 2013 17:59

Hinzu kommt auch noch de Faktor, vor allem in Jugendräumen, Bauwagen und sonstigen Treffpunkten,
dass mit den Kiste mal GANZ anders umgegangen wird, wenn die Kids die Kiste zusammen selbst bauen anstatt was fertiges kaufen.
ist ganz ganz entscheident!!

eigene Erfahrung, erst kürzlich 1:1 erlebt...


hugo 22
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 960
Registriert: 24. Apr 2009 15:59

#12

Beitrag 5. Mär 2013 23:29

Man kann auch einfach 2 8/1 Tops mit einem doppel 12er Subwoofer verbauen. Verkabelt wird Mono und die Freq. Weiche bekommt man gebraucht fuer 70 tacken.
Eine Doppel 15er Box hat fuer den gemeinen 14 Jaehrigen einen ganz speziellen Vorteil. Grosse Teller machen dicke Eier.
Ich habe nicht ohne Grund ueberlegt, ob ich mir mit 14 nicht die Raveland 18 Zoll Lautsprecher holen sollte.
Wenn du spass an so einer Box hast, dann mach das auf jeden Fall. Diese Kuehlschraenke gehen auch nicht so einfach kaputt, wenn da mal jmd. gegen rennt. Abnehmer wirst du auch finden und wenn die Box klingt haben Alle ihren Spass dran.
Denke das ist nicht das schlechteste Konzept.
Ob logisch oder sinnvoll...diese Fragen sollte man sich eher nicht stellen. Denn und dass kann wahrscheinlich fast jeder bestaetigen, der in dem alter einen solchen Lautsprecher kaufen wollte, deine zukuenftigen Diy-Boxenbauer werden sich auch nicht die Frage stellen ob es logisch oder sinnvoll ist.
Partyraum Boxen sind eine reine Spassangelegenheit und sollten auch so betrachtet werden.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#13

Beitrag 6. Mär 2013 00:17

Vorteil ist auch, dass durch die 4 15er gewaltig Luft verschoben wird, das wirkt einfach richtig fett
und kommt oft besser als als ein kleines Sub/Sat System mit 2 15er Subs ;-)
Standfestigkeit und Robustheit ist zudem ebenfalls gegeben
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


martin31821
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 140
Registriert: 16. Mai 2012 22:51

#14

Beitrag 8. Mär 2013 17:36

Um hier mal noch was anderes ins Spiel zu bringen:

Was hälst du von einem Doppel 10"/1" top günstig bestückt?

Budgetmäßig ca. 50% von einem JL-sat210,
könnte man evtl mit den Thomann 10ern + Kenford Comp 50 bestücken, dazu irgendein großes Plastehorn.


LG Martin

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#15

Beitrag 8. Mär 2013 19:49

Hab noch nen Proto vom ULB-210 hier, quasi JB-sat10 mit einem mehr....
War aber net sicher, ob ich's mach oder net.....WENN, dann aber mit dem P.Audio HT aus dem Kleinen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#16

Beitrag 13. Jul 2013 11:40

Sou, mal nen Zwischenstand.

das ULB-210 braucht noch ne Weile, die Chassis sind a schon recht lange nicht lieferbar.
Proto-Gehäuse steht hier, HF ist auch da.
Falls noch wer 2 der Chassis rumfliegen hat, ich nehm sie gerne um schnell die Kiste zu frickeln,
evtl. würde ich sie auch abkaufen.

Das 2x15er steht noch net fest, wann ich das angehen werde, vor dem Treffen aber eher weniger.

Somit tut sich bei der B-Serie vor dem Treffen sicher nix mehr.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Deathwish666
Bereichs-Moderator
Bereichs-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 503
Registriert: 11. Sep 2010 22:28

#17

Beitrag 13. Jul 2013 15:19

Was für nen 10" chassis? Nen Thomann 10er oder den P.Audio. Kannste leihweise haben.
- Better to reign in hell, than serve in heaven -

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#18

Beitrag 13. Jul 2013 15:20

P.Audio HP10W, wenn bräucht eich aber 2
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Deathwish666
Bereichs-Moderator
Bereichs-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 503
Registriert: 11. Sep 2010 22:28

#19

Beitrag 14. Jul 2013 09:58

Hab auch 2 :)
Bis wann brauchst du die?
- Better to reign in hell, than serve in heaven -

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#20

Beitrag 29. Jul 2013 19:30

Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#21

Beitrag 25. Okt 2013 12:37

JB-Sat210 fertig und online.

Weiteres ist erst mal nicht geplant.
iiirgendwann, wenn mal Zeit ist ne Billige 2x15" Kenford Prügel-Partykiste ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#22

Beitrag 3. Feb 2014 17:33

Planung fertig, alle Komponenten hier.

2x15" und 1x15" mit 2" Deckel Partykisten:
Kenford 15 - 8 Ohm
Comp 50B - 8Ohm
HL616 Horn.
IT BR70


Macht grob an Bestückung:
215: 145,-
115: 100,-

Xo von 900-1000Hz sollte drinne sein, somit sollte die Serienkonsistenz bei den 15er netmehr groß ins Gewicht fallen.

Dennoch: Es werden Party-Boomboxen, somit sollte die Toleranz hier nicht sehr kritisch sein.
Alles fertige in dieser Preisklasse, sollte keine gescheiten Weichen haben, oder/und wesentlich kleinere Hochtöner,
somit sollte es im Fall der neuen B-Serie 15er Kisten definitiv Sinn machen zu DIY zu greifen!

Abstimmung werde ich wieder so linear wie möglich machen, dennoch versuchen die Weiche so einfach wie möglich zu halten.
Den Bassbereich habe ich vor leicht anzudicken, also mit kleinem Buckel untenrum, massig Tiefgang braucht kein Mensch, es muss drücken und Knallen zwischen 60-100Hz
und riiichtig laut gehen.
Angedacht ist eine F3 von grob 50-55Hz, f6 45-50Hz.

Wer's klanglich ausgewogen will und das Ding in eine Ecke stellen möchte, dem wird dann geraten CB zu bauen, dazu aber später mehr, wenn vermessen und gehört wurde.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


orez01
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 170
Registriert: 16. Mai 2012 16:18

#23

Beitrag 3. Feb 2014 19:35

Ist der Comp 50B zufällig mit dem P.Audio BM-D440 identisch?

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#24

Beitrag 3. Feb 2014 19:55

Der D440 hat 44mm und Bolt-On
der Comp50B 51,6mm und Schraubanschluss.

identisch:
BM-D340S, Comp34S, MRD-34PA
BM-D440S , Comp44, MRD-44PA
PA-D38, MRD-120
PA-D26S, MRD-80
SD-63BF, MRD-300
PA-D26SPN, MRD-90N (Evtl als billigerer OEM)

MHD-152, PHT-415 Horn mit PA-DE34
MHD-190, PHT-409
MHD-220N/RD, PHT-407N
MHD-230/RD, PHT-406
MHD-230/SQ, PHT-405
MHD-240, PHT-411





Allerdings jeweils die alten P.Audio Modelle.
Andere ohne Schraubanschluss werden ebenfalls noch identisch sein.
Keine Garantie auf meine Angaben.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Deathwish666
Bereichs-Moderator
Bereichs-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 503
Registriert: 11. Sep 2010 22:28

#25

Beitrag 3. Feb 2014 20:04

Bin ich mal drauf gespannt :top:
Schade, dass das PH-180 so klein ist, sonst könnte es ja auch eine Option für den Comp-50 sein. Wobei der Comp-50, wie ich finde, auch gut am XT1086 geht, trotz Adapter und der Tiefe.
Liegt sicherlich über deinem B-Budget nehme ich an? Hätte die Box gleich einen professionelleren Touch :D
- Better to reign in hell, than serve in heaven -

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#26

Beitrag 16. Mär 2014 19:33

Moin,

kleines Update/Zwischenstand zur B-Serie:
- JB-sat10 wird ersetzt & wandert in's Archiv
- JB-Sat210 wird ersetzt & wandert in's Archiv
Beide bekommen Faital + Sica Bestückung, werden lauter, belastbarer und auch günstiger! (Abstrahlung und Co wird sicherlich ebenfalls viel besser)

- JB-Sat15 und JB-Sat215 werden kommende Woche finalisiert, Mo/Di bekomme ich den Zuschnitt.

Ebenfalls ist die Überlegung einen kompakten (~190L) 2x15er Bass mit Sica-Bestückung für die Serie zu stricken (ca. 99,- pro Chassis),
somit könnte das 210er + 215er die alte, beliebte LBPA ersetzen, welche es leider quasi nicht mehr gibt, wäre dabei sogar auch noch eine Ecke günstiger,
der Bass laut Simu sogar noch potenter.


Stiltechnisch würde ich mich auch an der LBPA orientieren:
Bildquelle: PA-Forum ftp Server
Wie man sieht, kann man den Bass auch single aufbauen. (ist ein BR mit schräger Schallwand)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

Elnufo
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 1
Registriert: 6. Jun 2012 21:12

#27

Beitrag 19. Mär 2014 18:22

Jobsti84 hat geschrieben:Der D440 hat 44mm und Bolt-On
der Comp50B 51,6mm und Schraubanschluss.

identisch:
BM-D340S, Comp34S, MRD-34PA
....
Dazu eine Anmerkung: Der Fane CD 130 ist ebenfalls baugleich zum Comp34s.

Ich habe beide Treiber hier, verbaut habe ich die Fane Treiber, sie klingen obenrum sauberer / weniger harsch.
Der 34S hat da einige scharfe Resonanzen, die beim Fane nicht auftreten.

So man günstig an die Fanes rankommt sollte man denen den Vorzug gegenüber den Kenfords geben.

Benutzeravatar

Themenstarter
Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7240
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

#28

Beitrag 19. Mär 2014 18:40

Da haste Recht, habe den Comp, P.Audio und CD130 ebenfalls hier ;-)
Fane sind verbaut (Fami-10), Comp liegen 2 im Regal (stehen zum Verkauf) und P.Audio ist'n Messmuster.

Irgendwo kommt der Preis ja her, kann auch sein, dass das einfach Toleranzen je nach Fertigungsstraße sind.

B-Serie 15er und 215er Partykisten gehen hier weiter:
http://www.lautsprecherforum.eu/viewtop ... =42&t=4572
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Aktuelle Projekte in Arbeit oder Planung“