USB-C

Hardware & Software, rund um Computer.
Für Audiointerfaces siehe Musiker-Forum & DJ-Forum
Antworten

Themenstarter
StefVideoMinds
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 12
Registriert: 13. Nov 2020 08:54
Wohnort: Frankfurt

#1

Beitrag 15. Nov 2020 13:13

Ich habe hier noch keine Unterhaltung über USB-C gefunden. Vorteile / Nachteile gegenüber USB Kabeln würden mich interessieren. Habt ihr 'ne Meinung dazu?

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

razer1993
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 95
Registriert: 28. Mai 2014 08:48
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

#2

Beitrag 15. Nov 2020 15:34

Geht oder geht nicht ... 0 oder 1 .. wie alles in der digitalen Welt.
Wenn es läuft gibt es Qualitativ keine Einschränkungen.

Benutzeravatar

ronnyk
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 92
Registriert: 15. Jul 2018 08:15
Firma: DJR Pro-Audio
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#3

Beitrag 15. Nov 2020 16:02

Ich denke in Computerforen findet man über dieses Thema mehr. Das Nadelöhr wird auf jedenfall wieder das Kabel selbst werden. Die Steckerverbindung finde ich solider als den Micro-USB, zudem gefällt mir das diese Steckerverbindung kein oben und unten mehr hat. Die Technik muss mit den Anforderungen natürlich weiter entwickelt werden, da wird es auchmal zu Dingen kommen die uns nicht gefallen könnten. Immerhin ist USB-C zu USB 2.0 abwärts kompatibel. Wie es insgesamt weiter geht mit diesen ganzen Zahlenspielereien (1.1,2.0,3.0,3.1,3.2,C,Thunderbolt,etc....?) vermute ich wird sich bald ein Standard dursetzen der wahrscheinlich sogar auch HDMI und Displayport ablösen könnte.

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7712
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 320 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitrag 16. Nov 2020 12:58

Ich bin von C ziemlich begeistert, da dieser Stecker/Buchse meines Erachtens extrem robust ausgefallen ist.
Der Härtetest war wohl mein Oneplus 3, dass ich nun über 4 Jahre genutzt habe,
kam jeden Tag auf Dockingstationen in Büro und Wohnung, als auch die ganzen Kabel haben bisher allesamt überlebt.
Da das Handy immer in der Arbeitshose steckt, war/ist der Port ständig voll mit Dreck, diesen "pople" ich immer mit einer einer Büroklammer heraus,
das geht wunderbar und ich bin dabei nicht wirklich vorsichtig.
Die ganzen Kabel und Dockingstationen nutze ich nun allesamt auch weiter mit aktuellem Smartphone.
Bisher keine Defekte mit 3C, Mini/Micro USB hatte ich echt viele Defekte Kabel oder Buchsen an Geräten.

Was am USB Typ-C toll ist, dass es analoges & digitales Audio übertragen kann, Video per HDMI/DP/MHL usw. (HDMI wohl nur 2.0 mittlerweile, Ältere Geräte nur 1.4)
Wobei gleichzeitiges Laden wohl nur zusammen mit Digitalaudio (statt analog) funktioniert, bin mir aber net 100% sicher.


USB Typ-C kann also schon ne ganze ganze Menge, Problem daran:
- Wenn USB Typ-C genutzt wird, kann auch ein USB 2 Controller dahinter hängen, sprich kein USB 3. (Oft bei Smartphones so)
- Viele Funktionen sind vom Kabel selbst abhängig, mit einem geht's mit dem anderen nicht.
- Einige Geräte nutzen eigene Kabel, siehe die Nintendo Switch oder OnePLus, Fast-Charge funkt dann nur mit deren jeweiligen eigenen Kabeln.**
- Die USB 3 Standards sind ein sehr wildes Wirrwarr aus Bezeichnungen, welche ständig geändert werden, da is nix mit USB 3.0 3.1 3.2 etc, jedenfalls nur indirekt.
3.0 ist z.B. jetzt USB 3.2 Gen 1, 3.2 Gen 2 ist USB 3.1 und USB 3.2 ist nun USB 3.2 Gen 2x2 :D Ich hoffe das wird mit USB 4 besser.

* Ich denke das liegt daran, dass USB 3 bzw. 3C eigentlich 100W kann, dafür aber eben 5V, 12V & 20V nutzt,
das aber nicht alle Geräte unterstützen, da das Maximum per 5V Pin auf 15W limitiert ist.
Solche Kabel&Buchsen müssen aber als USB-PD (power-Delivery) gekennzeichnet werden, sind dann die z.B. üblichen Ladekabel für Notebooks usw.



PS: Mit USB 4 soll Thunderbolt wegfallen, bzw. eingeschlossen werden/dies ersetzen. Aber USB 3 und TB sind zu aktuellen Zeitpunkt eh schon fast identisch.



Anm.:
DP/HDMI wird's denke ich nicht direkt ablösen, jedenfalls nicht die hoch aktuellen wie HDMI 2.1,
dafür sind die Strippen wohl allesamt noch viel zu dünn/einfach, vor allem was größere Längen als 0,5m angeht.
Das Höchste der Gefühle ist derzeit wohl maximal UHD mit 30Hz und offiziell spezifiziert mit maximal 0,5 Meter (ab HDMI 1.4b)!
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Ralle14
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 640
Registriert: 24. Aug 2007 14:20
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

#5

Beitrag 16. Nov 2020 13:50

USB C ist von der Robustheit super, hatte damit bisher auch keine Probleme - ganz im Gegensatz zu Micro USB.

Die tausendfach geänderten Bezeichnungen sind natürlich eine Vollkatastrophe, ebenso die Kompatibilität. Als Beispiel habe ich hier den Akkuträger meiner E-Zigarette, der sowohl über USB-C als auch über QI geladen werden kann. Ich habe von Anker ein 5-fach Ladegerät mit 4 normalen USB A Buchsen mit Quick Charge und einer USB-C Buchse mit Power Delivery Funktion.

Wenn ich den Akkuträger über ein PD-zertifiziertes USB-C Kabel an der USB-C Buchse laden will, passiert überhaupt nichts. Am gleichen Ladegerät über ein USB A auf C Kabel lädt der Akkuträger mit maximal 1A, obwohl das Ladegerät 3A auf den Ports liefern kann. Mein Handy lädt sowohl an USB-C als auch A mit voller Geschwindigkeit.

Benutze ich jetzt die zugehörige QI Ladeschale (welche ebenfalls mit USB C angeschlossen wird) lädt der Akkuträger über die USB C Buchse am Ladegerät langsam, über USB A->C aber schnell mit vollen 15W.

An meinem Notebook (Asus Zenbook 15) lädt der Akkuträger mit QI Ladeschale an der USB C PD Buchse jetzt ebenfalls mit 15W, direkt über USB C Kabel aber nur langsam. :D uglygaga:


Themenstarter
StefVideoMinds
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 12
Registriert: 13. Nov 2020 08:54
Wohnort: Frankfurt

#6

Beitrag 17. Nov 2020 10:41

Mir gefällt das auch, dass es kein oben und unten mehr hat. Habe trotzdem vor einiger Zeit ein Kabel gekauft das USB-C und UBS hat, da im Auto beispielsweise nur USBs sind, ich Bussen auch und überall wo Handys geladen werden können auch. Jetzt stecke ich daher zwischen UBS und UBS-C fest :lol2:

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Hard- & Software“