[Unterstützung] Limiter Einstellung PA

Unterforum für Sound- & Audio Engineers. Hard- & Software, Tools & Techniken.
Fragen zu EQ, Kompressor, Mikrofonen, Einstellungen, Mixing usw. Live & Studio

Moderatoren: Lars H, mich0701

Antworten

Themenstarter
MMSK_VT
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2020 10:52

#1

Beitrag 17. Aug 2022 10:33

Hallo, ich habe heute in Problem mit der Limiter Einstellung. Das Tool von Jobst audio ist derzeit leider nicht verfügbar und scheinbar bin ich zu blöd es selbst zu berechnen. Vielleicht kann mir wer Helfen.
Meine Technik hat folgende daten:

T.Amp E800
0,77v 36dB
350w an 8Ohm

Daran betrieben wird ein Lautsprecher mit 300w an 8Ohm

QSC PL380
1,2v 39.1dB
2500w an 4Ohm

Daran betrieben wir ein Lautsprecher mit 2000w an 4Ohm

Als Controller nutze ich den T. Racks DS 2/4

Nun habe ich ausgerechnet bei der QSC 2,14dBU
Und bei der E800 0dBu.
Kann das stimmen? Bzw. Was muss ich dann am Controller einstellen zwecks bezugspunkt etc?

Vielen Dank im Voraus.
LG Marvin

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 8342
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau Ulmbach
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag 17. Aug 2022 14:04

Das Limiter-Tool ist derzeit schon auf der, sich in Arbeit befindenden, neuen Seite, diese ist momentan noch hier zu erreichen:
http://neu.jobst-audio.de/tool/helfer/limiter-rechner
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Themenstarter
MMSK_VT
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2020 10:52

#3

Beitrag 17. Aug 2022 14:31

Alles klar vielen Dank. Also geb ich da +5 ein. Und was genau ist mit dem * beim t racks ds 2/4 gemeint? Spielt das für mich eine rolle beim einstellen?

Lg


Themenstarter
MMSK_VT
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2020 10:52

#4

Beitrag 17. Aug 2022 14:49

Und was bedeutet es wenn im Rechner NaN Angezeigt wird? Passiert mit den werten der PL 380.

Lg

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 8342
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau Ulmbach
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal
Kontaktdaten:

#5

Beitrag 17. Aug 2022 15:10

Wenn NAN angezeigt wird, will der Rechner einen Punkt statt Komma (Das muss ich noch "reparieren")

Das * ist nur eine Anmerkung, drunter steht die Erklärung. Die 5 ist Korrekt.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Themenstarter
MMSK_VT
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2020 10:52

#6

Beitrag 17. Aug 2022 15:16

Alles klar, also trage ich bei DS 2/4 die werte die in dBu oder in dbFs raus kommen ein?

LG und Danke


Partybeschallung
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 229
Registriert: 26. Okt 2017 10:52
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

#7

Beitrag 17. Aug 2022 16:58

@Jobsti
Beim Controller-Bezugspunkt vom t.racks DS2/4 steht +5dBu.

Der maximale Limiterwert ist +15dB.
Die maximale Ausgangsverstärkung ist +6dB.
Wie kommt man auf die +5dBu?

Edit:
7,6V enspricht gerundet 20dBu
20dBu minus die 15dB (maximaler Limiterwert) = 5dBu

Hattest Du beim Test vom t.racks DSP 204 den Bezugspunkt ermittelt?
Edit, ich habe es gefunden:
DSP 204 Bezugspunkt
Grüße
Andreas


Themenstarter
MMSK_VT
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2020 10:52

#8

Beitrag 18. Aug 2022 08:26

Welche Werte könnt ihr für die Zeit vom Limiter empfehlen?

Lg


Partybeschallung
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 229
Registriert: 26. Okt 2017 10:52
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

#9

Beitrag 18. Aug 2022 09:53

Beim t.racks DS 2/4 ist die Attack-Zeit verdreht.
Der Wert 99ms entspricht 1ms!
Der Limiter spricht dann sofort an.

Bei den Tops habe ich den Wert auf 1ms, bei den Subwoofern etwas länger auf 25-35ms.
Aber ich habe den DSP 206 mit RMS- und Peak-Limiter.
Zuletzt geändert von Partybeschallung am 18. Aug 2022 10:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Andreas


Themenstarter
MMSK_VT
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2020 10:52

#10

Beitrag 18. Aug 2022 10:06

Okay. Und was hast du im Release? Bei mir ist es ja eigentlich eher ein RMS Limiter.


Partybeschallung
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 229
Registriert: 26. Okt 2017 10:52
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

#11

Beitrag 18. Aug 2022 10:41

Peak-Limiter = mechanische Überlastung
RMS-Limiter = elektrische Überlastung

Der DS 2/4 hat nur einen Peak-Limiter.

Mein DSP 206 hat einen Kompressor, den ich als RMS-Limiter nutze.
Grüße
Andreas


Themenstarter
MMSK_VT
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2020 10:52

#12

Beitrag 18. Aug 2022 14:46

Ok, also welche zeiten Attack und release wären da für mich im DJ betrieb gängig?


Partybeschallung
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 229
Registriert: 26. Okt 2017 10:52
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

#13

Beitrag 18. Aug 2022 15:30

Welche Lautsprecher hängen an der E800 und der PL380?
Grüße
Andreas


Themenstarter
MMSK_VT
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2020 10:52

#14

Beitrag 18. Aug 2022 16:05

E800 die Top Teile, EV ELX200-15
Pl380 4 WBin 18zoll Subwoofer


Themenstarter
MMSK_VT
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2020 10:52

#15

Beitrag 18. Aug 2022 16:05

E800 die Top Teile, EV ELX200-15
Pl380 4 WBin 18zoll Subwoofer


Partybeschallung
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 229
Registriert: 26. Okt 2017 10:52
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

#16

Beitrag 18. Aug 2022 21:05

Ich habe andere Lautsprecher und die Werte durch lesen hier und im PA-Forum.
Viele Nutzer, viele Meinungen, hier ein wenig lesen:

https://www.bonedo.de/artikel/die-10-gr ... nstellung/
https://www.professional-system.de/basi ... berechnen/
https://www.musikmachen.de/recording/ko ... igentlich/
https://paforum.de/forum/index.php?thre ... /&pageNo=1

Es wird für deine Anlage nicht das Preset geben.
Als Annäherungswerte hier meine Werte, auf eigene Gefahr.

JB-Sat 12
Attack 1ms
Release 10ms

BS.212s mit Sica 12 S 2,5 S
Attack 8ms
Release 128ms

BS.M18s mit Oberton 18NXB1200
Attack 16ms
Release 256ms
Grüße
Andreas

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 8342
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau Ulmbach
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal
Kontaktdaten:

#17

Beitrag 20. Aug 2022 11:29

Für reine Peaklimiter sollte man immer die schnellste Attack wählen, als Release ist ein Wert zwischen 300-500ms super.
Beim RMS Limiter schaut das ganze Ähnlich aus, ist aber auch abhängig davon, was genau er machen soll und wo in der Kette er sitzt.
Je höher Attack, desto höher muss auch Release ausfallen, desto eher hat man aber auch Verfälschungen vom Klang.

Ob's für den D/S mittlerweile ein Firmware-Update gab, was das Vertauschen des Attackwertes behebt, weiß ich leider nicht.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Themenstarter
MMSK_VT
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2020 10:52

#18

Beitrag 20. Aug 2022 16:47

Aber die Phase ist bei + auch wirklich + beim DS 2/4?

LG

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 8342
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau Ulmbach
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal
Kontaktdaten:

#19

Beitrag 20. Aug 2022 17:57

Soweit ich weiß ja. Ist im Prinzip aber ja egal, sofern man keine verschiedenen DSP im System integriert ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Themenstarter
MMSK_VT
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2020 10:52

#20

Beitrag 14. Sep 2022 08:25

Hallo, ich habe nun ein wenig mit dem online tool gerechnet. Nur weiß ich leider immernoch nicht ob ich jetzt die Peak oder die rms werte in den Limiter eintragen muss?
Ich nutze als DSP jetzt das LEM DX26P mit der Limiter funktion. Im Anhang ein bild von den werten. Also was sagt ihr macht sinn?

Lg
[Externes Bild laden...]

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 8342
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau Ulmbach
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal
Kontaktdaten:

#21

Beitrag 14. Sep 2022 13:01

Auf Nummer-Sicher gehst du immer, wenn du per Peaklimiter auf die RMS-Belastbarkeit limitierst.
Falls die mechanische Belastbarkeit als erstes erreicht wird (oft bei Subs so), dann solltest du auf diese limitieren, z.B. wenn Xmax+15% vor der elektrischen Belastbarkeit erreicht wird.

Ansonsten nutzt man RMS Limiter zum Schutz vor elektrischer Überlast und Peaklimiter zum Schutz vor mechanischer Überlast.
Andererseits kann man den RMS Limiter auch zur Pegellimitierung nutzen, was aber mehr Sinn macht, wenn dieser in der Inputsektion des DSP sitzt.
Erlaubt der RMS Limiter sehr hohe Attackzeiten (5-10s), kann man ihn auch als Thermolimiter nutzen.

Du merkst, viele Wege führen zum Ziel ;-)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

jumbo125
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 8
Registriert: 18. Aug 2015 19:22
Hat sich bedankt: 3 Mal

#22

Beitrag 18. Sep 2022 18:25

Hallo

Die Geschichte mit den verdrehten Limiter Einstellungen was Attack anbelangt ist sehr dubios.
Ich hatte zuletzt vor ein paar Monaten mit der Firma Thomann Kontakt, genau wegen diesem Thema(Firmware).Meine Weiche wurde vor 3jahren gekauft, damals meinte Thomann schon, dass dieser Wert in ms einzustellen ist. Am besten 1-10ms. Andere stimmen meinen jedoch es sind dB/s.
100 dB/S ist deshalb Schneller als 70 dB/S.

Thomann streitet das alles ab und ist der Meinung, dass diese Weiche seit Beginn an in ms einzustellen ist.

Mich würde echt interessieren ob ich das einfach testen kann, ohne Hilfsmittel.

Lg

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Tontechniker-Forum“

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag