[Unterstützung] Beschallung richtig anordnen

Unterforum für Sound- & Audio Engineers. Hard- & Software, Tools & Techniken.
Fragen zu EQ, Kompressor, Mikrofonen, Einstellungen, Mixing usw. Live & Studio

Moderatoren: Lars H, mich0701

Antworten

#1

Beitrag 21. Nov 2022 16:42

Hallo an alle

Da ich einen größeren Streit mit einem Kollegen hatte, benötigen wir nun quasi einen Schiedsrichter, der die Erfahrung und Ahnung hat, was am besten wäre.

Es geht darum, dass eine Outdoor Veranstaltung zu Beschallen ist.

Das ganze ist mehr oder weniger ein Umzug der zu Beschallen ist.
Der Veranstalter hat es gut gemeint und hat genau in die Mitte ein Festzelt gestellt, mit 15mx8m.

Der Umzug ist quasi wie ein "U" rund um das Zelt, so wurde diese auch extra abgesperrt.

Mit hatten wir 4 JL SAT 12 und passende 8STK 20" Subs. Die bitte von allen

"es muss rund um den Umzug so laut sein wie noch nie und der Bass muss knallen"
Die Zusehr stehen rund um den Umzug, quasi in Blau eingezeichnete Spur.


Wie hättet ihr das gemacht??

[ externes Bild ]

VIELEN DANK vorab

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

#2

Beitrag 21. Nov 2022 16:53

Hallo,

also als 'erstet' hätte ich da mal so 10 bis 12 Topteile dafür aus dem Lager geholt und um das Zelt verteilt weil anders bekommst du da keine gleichmäßige Schall Abdeckung hin ... danach stände in der Mitte vom Zelt ein schönes Bass Cluster mit 360Grad Abstrahlung.

"DJ - Beschaller" sind für solche Beschallungsaufgaben halt grundsätzlich fehl am Platze !

;) Klangart
Zuletzt geändert von Klangart am 22. Nov 2022 00:03, insgesamt 1-mal geändert.

#3

Beitrag 21. Nov 2022 20:12

jumbo125 hat geschrieben:
21. Nov 2022 16:42
...
"es muss rund um den Umzug so laut sein wie noch nie und der Bass muss knallen"
...
Mir stellt sich bei diesem Vorhaben die Frage ob der Veranstalter damit Glücklich sein wird.
Sollen nur die Gäste beschallt werden oder auch die Umzugsteilnehmer ?
Ihr braucht mindestens auf jeder Seite 2-4 Topteile wo die Gäste stehen mit breitem Abstrahlverhalten.
Damit der Bass "knallt" rundum braucht es ein Monocluster was mitten im Zelt stehen würde (d.h. Zelt blockiert) oder jeweils 1 Cardioid-Stack mit 3 Subs mittig zu jeder Geraden.

#4

Beitrag 21. Nov 2022 20:20

2 Stück 4rer Päckchen Bässe Rücken an Rücken lassen sich recht schlank in einem Zelt integrieren in der Mitte ... wenn das aber spielt ist 'nix' mehr mit Ü70 Kaffee und Tortenspaß. :D

;) Klangart

#5

Beitrag 22. Nov 2022 10:06

Auch das das im Zusammenhang bleibt ...

>> Klick !

#6

Beitrag 22. Nov 2022 10:54

Es bleibt auch die Frage, wie groß der Zuschauerbereich nach hinten geht.
Ist das eher so Gehsteigbreite, also 2-3 Reihen Leute, oder stehen die 10-20m weit bis hinten?
Wie viele Leute sind denn da grob insgesamt, als auch pro "Seite"?
Wie breit ist der Umzug, also grob die Distanz zwischen Zelt und ersten Hörern?

Einige Vorschläge im PA-Forum finde ich persönlich schon leicht übertrieben.

Was ist eigentlich mit dem Zelt, gibt's da drinnen auch noch eine VA hinterher? Oder eher nur "Bierversorgung"?
Darf/Soll dann noch was umgebaut werden nach dem Umzug?


"So laut wie noch nie" ist auch ne super Aussage ;)
99dB LAeq sollte die Grenze sein.


PS: Ich finde es schwierig ein passendes Konzept zu finden, ohne diverse Fragen geklärt zu haben, Budget ist ja auch immer noch ein Thema.
Aber mit 4 Tops wird's definitiv etwas knapp, sofern halbwegs vernünftig beschallt werden soll.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#7

Beitrag 22. Nov 2022 22:20

Hallo an alle

Also das ist echt der Hammer von euch!!!
Soviele nehmen sich um dieses Thema an, vielen Dank.

Ich hab das Thema abgeblasen, weil es mir doch zu unsicher war.
Genauer genommen macht das Ganze nun mein Kollege mit einem anderen Typen in Kooperation.

Ich danke euch allen für eure Ideen!

Lg an alle

#8

Beitrag 23. Nov 2022 15:06

Da das Thema durchaus interessant ist,
können wir hier gerne noch bissel über Lösungen philosophieren, der nächste mit ähnlicher Fragestellung wird sicher kommen ;-)

Somit wäre es noch ganz interessant, wenn du die 1 2 offenen Fragen noch beantworten könntest.


Ich habe mal das Zelt eingezeichnet und bin von 6m Abstand zu den Hörern ausgegangen.
Ein zufriedenstellendes Ergebnis bekommt man mit 9 Bässen, an der Kurzen Seite per CSA (insgesamt braucht man 2 Delays).
Stellt aus allen Frequenzen aber einen guten Mittelwert (Gleichmäßigkeit) von der Abstrahlung dar wie ich finde.
Zu sehen sind 56Hz und 80Hz, bei dem höheren Bass sehen wir, dass wir nur 2 Stellen mit markanter Pegelreduzierung haben.

PS: Mittig ist das Zelt, dann 6m Abstand, dann gibt's wieder Linien, ab diesen ist der Bass für die Hörer interessant.
bass-abstrahlung_01_umzug_2022-11.png
56Hz
bass-abstrahlung_02_umzug_2022-11.png
80Hz
bass-abstrahlung_SPL_umzug_2022-11.png
bass-abstrahlung_SPL_umzug_2022-11.png (7.32 KiB) 892 mal betrachtet


Was natürlich auch ginge, wäre alle Bässe auf'n Haufen in der Mitte vom Zelt.
Aber ich gehe nicht davon aus, dass dies eine Möglichkeit darstellt?!
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#9

Beitrag 23. Nov 2022 19:35

Danke Jobsti für die Simulation, ich hätte es mir deutlich schlimmer vorgestellt wenn man die Bässe so plaziert hätte ohne Cardioid. Da du ja jeweils schon 3 einbezogen hattest würde ich es interessant finden wie es zumindest an den langen Seiten mit Cardioid aussehen würde. Der in der Simulation entstehende Schallpegel im Zelt ist ja mal nicht ganz ohne.

#10

Beitrag 23. Nov 2022 20:54

CSA ist auf der kurzen Seite.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#11

Beitrag 24. Nov 2022 08:54

Hi,
Mit welcher Software kann man sowas simulieren?

Gruß,
Hans

#12

Beitrag 24. Nov 2022 12:18

Hans hat geschrieben:
24. Nov 2022 08:54
Hi,
Mit welcher Software kann man sowas simulieren?

Gruß,
Hans
z.B. Mapple von Meyer Sound
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#13

Beitrag 25. Nov 2022 14:21

Hans hat geschrieben:
24. Nov 2022 08:54
Mit welcher Software kann man sowas simulieren?
EASE Focus kann es auch, fand ich etwas angehemer als Mapp 3D oder das DB-Audio-Tool.
Für schnelle Abschätzungen gibt's auch PAcalculate. Ist aber eher für Bassarrays und nicht solche komplexen Anordnungen wie hier.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Tontechniker-Forum“

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag