[Reparatur] JEM ZR33 (Nebelmaschine)Reparatur

Reparatur, DIY & Umbau von Endstufen, Zuspieler und weiteren Gerätschaften.
Diskussion und Fragen zu Aktivmodulen
Bitte nur DIY, Umbau & Reparatur zu allem was keine Boxen sind.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
Yannis6440
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 20
Registriert: 14. Apr 2019 15:43
Wohnort: Timmenrode

DIY

#1

Beitrag 11. Apr 2021 18:04

Hallo zusammen,

mir ist jetzt eine scheinbar defekte JEM ZR33 Nebelmaschine in die Hände gekommen.
Ich habe sie mal ans Netz gehängt und den Standby zum Aufheizen eingeschaltet. Wenn sie fertig mit aufheizen ist, soll eigentlich die Ready LED angehen. Das passiert aber nie.

Ich habe sie jetzt erstmal größten Teils auseinander genommen und folgendes festgestellt:
Das Heizelement bekommt seine 230V und heizt "scheinbar" normal. Es wurde zumindest etwas warm. Nicht sonderlich viel.
Die Pumpen bekommen nie Strom. Egal bei welchem gedrückten Knopf.
Einen Tag vorher hat sie ganz kleine Nebelwolken von sich gegeben. Aber das wirkte eher wie Qual.
Die Hauptplatine sieht optisch ok aus. Keine geplatzten Bauteile.

Morgen möchte ich mal den Widerstand der Heizelemente messen.

Anmerkung: Sie hat einen Temperatursensor, den man scheinbar mit einem Poti auf der Platine beeinflussen kann.

Vielleicht habt ihr noch Ideen?

Hier mal die Platine:[ externes Bild ]

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

djmax-01
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 18
Registriert: 29. Mai 2010 09:53
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#2

Beitrag 9. Jun 2021 08:11

Hallo Yannis6440

Bist du bei deinem Problem schon weitergekommen?

Ich habe bei einer Magnum 2000 ein ähnliches Problem.
Bei mir kam das nachdem ich mittels besagtem Poti versucht hatte das Problem von heißem nicht verdampften Fluidspritzern in den Griff zu bekommen..... :rolleye:

Bei meiner Recherche bin ich auf die Temperaturkalibrierung gestoßen:

Quelle: Martin Service Procedures
► Inhalt zeigen
Leider findet man keine Daten zu der "Calibration Box", wie diese genau funktioniert, bzw. wie und ob man diese ersetzen könnte - die Spannungen sind abhängig vom jeweiligen Gerät einzustellen hab da irgendwo mal eine Liste gefunden.....

Leider kann ich nichts direkt zu deiner Lösung beitragen, aber evtl hat jemand hier im Forum Ahnung zur besagten Box

Gruß Max


Themenstarter
Yannis6440
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 20
Registriert: 14. Apr 2019 15:43
Wohnort: Timmenrode

#3

Beitrag 9. Jun 2021 13:08

Hallo Max,

danke schon mal für deine Antwort.
Zu einem befriedigenden Ergebnis bin ich leider noch nicht gekommen. Ich habe aber schon mehr getestet.
Da die Pumpen mit 230V laufen habe ich die separat getestet. Sie funktionieren normal.

Auch mit dem Poti hab ich gespielt. Dreht man es und drückt dann auf den FOG Knopf drückt erscheint auch die Ready LED.
Nebel kommt jedoch trotzdem nicht. Auch die Pumpen laufen trotzdem nicht an.

Mittlerweile liegt sie hier in kompletten Einzelteilen. Ich werde sie diese oder nächste Woche zusammenbauen und weiter testen und Rückmeldung geben.

Ich habe noch die Vermutung aufs Thermostat oder die Thermosicherung, Schau mal im Netz. Von meiner gibts eine Ersatzteilliste wo alles in der Nebelmaschine aufgelistet ist.

Zu dieser Calibration Box. Die scheint wohl ein von Martin zu sein, welches man nicht so einfach erwerben kann.
Vielleicht werde ich Martin bzw. Kundensupport mal anschreiben und schauen ob man sowas bekommt, oder wie die mir(und dir) weiterhelfen können.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Elektronik, Geräte, Kabel, Racks - DIY & Reparatur“