Tops Empfehlungen

Lautsprecher, Licht & Equipment für Partykeller, Unterwegs und kleinere Installationen (Bar, Bistro, Kneipe)

Moderatoren: mich0701, Lars H

Antworten

Themenstarter
lape
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 3. Mai 2018 13:44

#1

Beitrag 12. Nov 2019 12:43

Hey!
Nur mal noch eine kleine Anfrage, was ich mir morgen so anhören könnte (was ihr empfehlt)

Ich hab vier hm subs 118n mit Faital. Im Sommer benutzte ich meine Rcf 310a als Tops, jedoch sind diese wohl zu klein dafür. Ich hätte also gerne Tops die mit 4 subs mithalten. Im Sommer 2020 sollen es 8 Subs für ein Open air werden. Da könnte ich dann die 310er als Delay einsetzen.

Was empfehlt ihr? Ich liebäugle mit den Rcf hd32. Sehr sehr gerne aktiv, da ich so flexibler bin (mache auch oft mal ne Lesung oder so) Preislich wäre das auch so das Maximum

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Wiedereinsteiger
Kabelwickler
Status: Online
Beiträge: 52
Registriert: 21. Jun 2019 10:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#2

Beitrag 12. Nov 2019 13:55

Ich hätte also gerne Tops die mit 4 subs mithalten.
Wenn ich Dich richtig verstehe, möchtest Du das ein (1) Topteil lautstärketechnisch mit je vier (4) Bassboxen pro Seite mithalten kann? Wenn das technisch der Fall sein könnte dann wären entweder die Bassboxen äußerst schlecht im Wirkungsgrad oder die Topteile müssen als Horntechnik ausgeführt sein. Aber dann brauchst Du auch noch zusätzliche Boxen als Nearfill. Mit den RCF - Plastikboxen, die m.E.n. nur technisch aufbereiteten Gewaltsound ohne Klangqualität liefern, wirst Du in dieser Preisklasse nicht glücklich...und die Ohren Deiner Zuhörer erst recht nicht.


Themenstarter
lape
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 3. Mai 2018 13:44

#3

Beitrag 12. Nov 2019 14:38

Ne sorry - 1 Paar für 4 Subs


Wiedereinsteiger
Kabelwickler
Status: Online
Beiträge: 52
Registriert: 21. Jun 2019 10:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#4

Beitrag 12. Nov 2019 15:23

Hört sich besser an.
Mit den RCF - Plastikboxen, die m.E.n. nur technisch aufbereiteten Gewaltsound ohne Klangqualität liefern, wirst Du in dieser Preisklasse nicht glücklich...und die Ohren Deiner Zuhörer erst recht nicht.
Bleibt aber dabei...


jones34
Hellmacher
Status: Offline
Beiträge: 562
Registriert: 26. Okt 2013 17:21
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#5

Beitrag 12. Nov 2019 15:24

Das würde ja so nicht unterstreichen.
Gerade die teureren Sachen von denen sind vernünftig entwickelt und man bekommt damit gute Ergebnisse hin.


Themenstarter
lape
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 3. Mai 2018 13:44

#6

Beitrag 12. Nov 2019 18:09

Naja es gibt auch Holzboxen von FBT, die ich ganz interessant finde...


MAD
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 344
Registriert: 5. Okt 2015 10:05
Wohnort: Linnich
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#7

Beitrag 12. Nov 2019 20:32

oder die Promaxx 114A von FBT, zwar Plastikgehäuse aber durchgehenden Frontgrill und richtig gute B&C Bestückung. Gibt es gerade als B-Ware beim großen T, ich habe auch kurz gezuckt bei dem Preis ;-)


Themenstarter
lape
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 3. Mai 2018 13:44

#8

Beitrag 12. Nov 2019 21:00

Jop die meinte ich tatsächlich. Hast du die schon mal gehört? Ist ja relativ neu

Zu der FBT X-Pro 12A finde ich auch nix ...

Ich finde halt ab da gehts richtig los mit QSC und sogar mit einigen PL Audio Sachen. Deshalb ist es so schwierig...
Bei RCF stört mich tatsächlich die Optik... Finde das ist nicht Konferenztauglich


Heini
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 345
Registriert: 26. Aug 2008 21:32
Firma: Toestenklang
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#9

Beitrag 12. Nov 2019 21:21

Selbstbau kommt nicht in Frage?


Themenstarter
lape
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 3. Mai 2018 13:44

#10

Beitrag 12. Nov 2019 21:23

Subs ja - Tops gerade eher nicht. Ich würde die auch gerne mal verleihen und bin nicht so gut im Gehrungsschnitt ^^


Heini
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 345
Registriert: 26. Aug 2008 21:32
Firma: Toestenklang
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

#11

Beitrag 12. Nov 2019 21:30

Gibt ja auch Bausätze mit CNC Teilen. Dafür braucht es dann nur noch einen Akkuschrauber, Oberfräse und Schwing/Bandschleifer.

Es gibt einen 12“ Bausatz, der deinen Anforderungen gerecht werden würde.


MAD
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 344
Registriert: 5. Okt 2015 10:05
Wohnort: Linnich
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#12

Beitrag 13. Nov 2019 08:15

Die 114A habe ich leider noch nie gehört, wären aber für den Preis mein Favorit. Hat sich für mich dann erledigt, weil ich zu einem guten Preis ein Paar Yamaha DZR12 bekommen habe. Da die aber preislich über dem Budget des Threadstarters liegen, sind die Yamaha wohl aus dem Rennen...

Ich habe lange hin und her überlegt, mir was zu bauen, aber wenn es aktiv und mit DSP werden soll, ist Selbstbau IMO finanziell nicht wirklich sinnvoll.


TomTo
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 283
Registriert: 6. Dez 2013 21:33
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

#13

Beitrag 13. Nov 2019 09:46

Bezüglich dem Thema aktiv oder passiv:

Du beikommst passive Tops gerade für Outdooranwendungen deutlich einfacher regensicher und bist da meist auch nicht gezwungen irgendwelche Hüllen oder im schlimmsten Fall Mülltüten drüber zu ziehen.

Wenn es unbedingt aktiv sein sollte und outdoor gespielt wird, bitte auch gleich "protection cover" einplanen!


Themenstarter
lape
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 3. Mai 2018 13:44

#14

Beitrag 13. Nov 2019 20:42

So - wie es nun ausgegangen ist:

RCF ART 712A:
- Krasse Höhen (Müssten auf jeden Fall zurück gedreht werden)
- Mitten ins Gesicht
- Bass auch irgendwie
- Ich finde sie halt vom Äußeren eher mau für Konferenzen etc.

RCF Art 732A:
- Klang besser
- Aussehen wie 712A

QSC K12.2
- Klang irgendwie noch mittiger als die RCFs

Ich hab dann einfach noch einige Boxen getestet und suchte auch nach größeren Hochtönern:

EV und FBT fand ich schwierig...

Überzeugt hat mich die RCF 4pro 2031.... Gabs auch als B-Ware für 750 Euro das Stück. Ich hätte sie gerne genommen, aber hab dann
die Augen geschlossen und noch ein wenig rumgeschaltet...
Geblieben bin ich bei den Yamaha DXR 112 MK2.... Warum? Irgendwie hatten sie die Wärme der 2031er... Waren aber günstiger und haben nen größeren Hochtöner. Die Achat 112ma hab ich auch kurz angehabt - aber da fehlte was. Wahrscheinlich dieser oft auch mulmige Bereich in den Tiefmitten. Das mit der Modweiche hatte ich auf dem Schirm, aber ernsthaft: Ich hab einfach mal Bock auf was Neues mit Garantie.

Ich hab mir die Yamahas dann nicht nochmal angeschaut und war jetzt zu Hause etwas baff, dass das Kunststoffgehäuse absolut glatt und Fingerabdruckanfällig ist. Es gab jedoch im Herbstspecial die Yamaha Hüllen dazu, die man hinten und vorne öffnen kann. Außerdem wurde wohl ABS-Kunststoff verwendet und dieses soll laut dem Netz relativ robust sein... Tja! Mal sehen. Wenn das nicht taugt, dann habe ich daraus gelernt und Yamaha ist ein für alle mal durch ;)

cöcö


Wiedereinsteiger
Kabelwickler
Status: Online
Beiträge: 52
Registriert: 21. Jun 2019 10:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#15

Beitrag 14. Nov 2019 07:34

RCF ART 712A:
- Krasse Höhen (Müssten auf jeden Fall zurück gedreht werden)
- Mitten ins Gesicht
- Bass auch irgendwie
Mein Reden... Gewaltsound halt!
RCF Art 732A:
- Klang besser
...und verschluckt auch schon mal Anteile im Hochton. Eigenhändig als Besucher bei einer VA gehört. Was da aus dem Horn rauskam entsprach nicht wirklich dem originalen klanglichen Verlauf der Musik. :flop:


MAD
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 344
Registriert: 5. Okt 2015 10:05
Wohnort: Linnich
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#16

Beitrag 14. Nov 2019 10:01

lape hat geschrieben:
13. Nov 2019 20:42
EV und FBT fand ich schwierig...
Welche FBT hast du denn gehört und inwiefern "schwierig"?


Themenstarter
lape
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 3. Mai 2018 13:44

#17

Beitrag 14. Nov 2019 10:32

Also... Nach einer Nacht habe ich nun doch die 2031 4pro bestellt. Die Yamahas sind einfach zu unbekannt und scheinbar auch nicht für den Roadeinsatz gedacht. Sie klingen zwar gut, aber dieses glatte schwarze Kunststoff bekommt ja schon beim Ansehen Kratzer. Bei den 2031 gibt es auch immer mal gebraucht einige zu kaufen und somit kann ich im Notfall nachrüsten / Nachmieten.

Bei den FBT war es die FBT X-Pro 12A. Schwierig in dem Sinne, dass sie einen einen anderen Klangcharakter als alle Boxen besaß. Irgendwo im Mittenbereich. Dieser Charakter kann einem gefallen, ich fand ihn penetrant.

Bei der 2031 von RCF ging für mich die Sonne auf. Sie klang einfach voll und unaufdringlich. Ich wollte sie nicht auf Grund es Preises und des 1" Treibers... Aber dann müssen halt mehr her.

Ich muss aber auch sagen, dass ich die Unterschiede gar nicht mehr so groß zwischen allen Boxen fand. Hier siegte halt der Grad der Nutzung und weil ich Yamaha tatsächlich nicht vertraue...


alexfruehling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 13
Registriert: 16. Jul 2019 12:18
Danksagung erhalten: 1 Mal

#18

Beitrag 14. Nov 2019 15:07

Hi
Ich war ja auch vor Monaten auf der suche nach guten aktiven Tops!
Nach dem ich damals In 1000-1500€ gehört habe, bin ich bei den JBL Srx gelanden.

Einfach sehr gutem Klang..DSP.. und vor allem ein Holzgehäuse was nach Jahren nicht knarzt wie die RCFs.
Klanglich sind die RCfs 745 mehr für Elektro abgestimmt und optisch so was von hässlich.


MAD
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 344
Registriert: 5. Okt 2015 10:05
Wohnort: Linnich
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#19

Beitrag 14. Nov 2019 15:55

Hattest du dir "damals" auch die Yamaha DZR12 angehört. liegen ja auch in der Preisklasse?


alexfruehling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 13
Registriert: 16. Jul 2019 12:18
Danksagung erhalten: 1 Mal

#20

Beitrag 14. Nov 2019 16:55

Ja hatte ich, aber nur die DZR15 und nicht im direktem Vergleich!
Da ich selbst Tops gesucht hatte die ich auch mal ohne Subs einsetzen kann.

Die 815p hatte ich jetzt schon dreimal im Einsatz und war sehr begeistert was da rauskam. JBL typischer Hifi sound und das sehr laut.

Als Vergleich zu den doch schon älteren HK Lp112 und Lp115 die ich vorher hatte!

Die Ev Etx15p waren mein zweiter Favorit☺️ Klingen auch sehr schön!

Bei der RCF ist der fehlender DSP-Eq ein no go! Ohne einen Eq dazwischen unerträglich zu laut von den Höhen!


Themenstarter
lape
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 34
Registriert: 3. Mai 2018 13:44

#21

Beitrag 14. Nov 2019 18:35

Naja - ich finde es schwierig über den Klang von Lautsprechern zu entscheiden, wenn man diese nicht direkt nebeneinander stehen hat. Und selbst dann hat man durch verschiedene Positionen Unterschiede.

Ich habe mich für die RCF 4pro 2031 entschieden. Ich finde schon, dass das was ganz anderes ist als die Art oder HD Serie. Aber Geschmäcker sind halt verschieden und ich kann jeden nur raten, direkte Vergleiche anzustellen. RCF hat mich halt (Art 310) seit 10 Jahren nicht im Stich gelassen und damit haben sie sie sich das Vertrauen verdient

Ach: und ich mach keine einzige Veranstaltung ohne externe dsp / bzw. wenigstens mein kleines soundcraft ui12 ist am Start

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Party-PA, Mobiles & kleine Installationen“