[In Planung] Tulun Play TIP600

Alles zum Thema Endstufen
(Für Reparatur und Defekte, siehe DIY-Forum!)

Moderatoren: Lars H, mich0701

Antworten

Themenstarter
tobis
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 46
Registriert: 29. Sep 2009 21:42

Frage

#1

Beitrag 30. Jul 2020 11:04

Moin zusammen,

ich bin auf der Suche nach eine preiswerten 2-Ohm stabilen Endstufe auf diese gestossen:

Tulun Play TIP600

Würde damit gerne (bis zu) 6 LMB 115 (bestückt mit wahrscheinlich 15LB100) antreiben. Könntet ihr euch das vorstellen und gibt es Erfahrungen zu solchen AMP´s?

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Simon
Stagehand
Status: Offline
Beiträge: 365
Registriert: 17. Nov 2010 20:45
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#2

Beitrag 30. Jul 2020 11:24

Ich glaube nicht, dass diese Stufe 2 Ohm kann. Mit 2 Endtransistoren pro Kanal kann der Strom eigentlich nicht bereitgestellt werden. Allgemein würde ich beim Einstieg von günstigen Stufen abraten. Tendenziell sogar von 2 Ohm. Meistens ist das mehr Schlecht als recht. Dieser Endstufe traue ich von der Anzahl an Transistoren sowie der Auslegung der Filterspule nicht mal 200W an 4 Ohm zu.

Wenn's auch etwas wiegen darf würde ich eine gebrauchte Endstufe mit Ringkern nehmen. Dann gleich 2 Stück und man hat nie Probleme mit zu geringer Impedanz. Bekommt man oftmals für 150€ hinterher geschmissen.
Mit 6 Stück und 3 pro Kanal bist du bei 2,66 Ohm was schon eine Ansage für die Endstufe ist. Mit einer FP14000 geht das, nur ob das Netzteil das ganze auf Dauer mit macht....?

Du schreibst, dass es bis zu 6 LMB sein sollen. Wie viel sind es aktuell und wie wahrscheinlich ist es, dass du die 6 immer nutzt?


Themenstarter
tobis
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 46
Registriert: 29. Sep 2009 21:42

#3

Beitrag 30. Jul 2020 11:31

Hallo, danke für deine Einschätzung. Momentan sind es 2 (Kappa Pro 15LF) betrieben an einer t.amp 2400. Eine FP14000 ist aber bisschen "too much" :D
4 sollte die 2400 ja auch noch schaffen. An was denst du mit Ringkern? Eine Proline? Wäre eine TSA 2200 denkbar?


razer1993
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 76
Registriert: 28. Mai 2014 08:48
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

#4

Beitrag 30. Jul 2020 13:31

Es gäbe mehrere Optionen..
- Proline (schwer)
- TSA 4-1300 (leicht und mehr Kanäle - reserve im Netzteile -> die braucht es aber auch - kein 2 Ohm)
- FP7000/9000/14000 (leicht - 2Ohm - reserven)

Ist den 2 Ohm pflicht?
Finde ich für SUB schon ein wenig heftig.

Benutzeravatar

haxxe
Discord-Mod
Discord-Mod
Status: Offline
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#5

Beitrag 30. Jul 2020 13:33

Einfach deren tip10000 ergo fp10000 kaufen.
Too much gibts nicht bei amps, das nennt sich headroom.
Kauf keinen TSA ranz, die Fakes erobern gerade nicht umsonst die halbe Welt


Themenstarter
tobis
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 46
Registriert: 29. Sep 2009 21:42

#6

Beitrag 30. Jul 2020 13:50

razer1993 hat geschrieben:
30. Jul 2020 13:31
Ist den 2 Ohm pflicht?
also ich möchte nunerstmal 2 Sub dazu (sprich 4), da reicht ja die 2400 noch. Wenn ich aber 6 betriebn will dann geh ich ja schon auf 2,6 Ohm, also bräuche ich ja eine 2 Ohm stabile. Theoretisch könnte ich ja 4 (8Öhmer) parallel hängen, oder denke ich da falsch bzw. macht mal das nicht so


Themenstarter
tobis
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 46
Registriert: 29. Sep 2009 21:42

#7

Beitrag 30. Jul 2020 13:54

haxxe hat geschrieben:
30. Jul 2020 13:33
Einfach deren tip10000 ergo fp10000 kaufen.
Too much gibts nicht bei amps, das nennt sich headroom.
Kauf keinen TSA ranz, die Fakes erobern gerade nicht umsonst die halbe Welt
Also du meinst die Tulun Tip-10000? Kann ich die Endstufenseitig so zähmen, dass die Treiber nicht beim ersten Beat unterwegs zur Milchstrasse sind?


Hobbypabastler
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 120
Registriert: 9. Mär 2020 20:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#8

Beitrag 30. Jul 2020 14:00

Wo liegt den das Problem?

Wenn du nen Gebrauchten Fp14k von Tulun holst(gerade wieder welche in Kleinanzeigen drin)kannst du zur Not auch mal 8 LMB 115 anschließen. Die kosten gebrauct ca. 600 Euro, wenn man jetzt den Erlös der Ta2400 rechnet Plus das Geld was du für den TiP 600 ausgeben wolltest fehlen noch 50-100 Euro. Dann hast du ausreichend Leistung zum geringen Preis.

Nen DCX haste ja um die Kanäle zu limitieren?

Grüße :prost:

Benutzeravatar

haxxe
Discord-Mod
Discord-Mod
Status: Offline
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#9

Beitrag 30. Jul 2020 14:05

tobis hat geschrieben:
30. Jul 2020 13:54
haxxe hat geschrieben:
30. Jul 2020 13:33
Einfach deren tip10000 ergo fp10000 kaufen.
Too much gibts nicht bei amps, das nennt sich headroom.
Kauf keinen TSA ranz, die Fakes erobern gerade nicht umsonst die halbe Welt
Also du meinst die Tulun Tip-10000? Kann ich die Endstufenseitig so zähmen, dass die Treiber nicht beim ersten Beat unterwegs zur Milchstrasse sind?
Hat Integrierten Limiter (nicht soo gut), gain dip pro Kanal und damit + kannst bis auf 10w runter limitieren wenn’s sein muss


Themenstarter
tobis
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 46
Registriert: 29. Sep 2009 21:42

#10

Beitrag 30. Jul 2020 14:15

Hobbypabastler hat geschrieben:
30. Jul 2020 14:00
Nen DCX haste ja um die Kanäle zu limitieren?
Habe momentan nur ne aktive weiche
haxxe hat geschrieben:
30. Jul 2020 14:05
gain dip pro Kanal und damit + kannst bis auf 10w runter limitieren wenn’s sein muss
das geht über die Endstufe, oder einen seperaten Controller


Themenstarter
tobis
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 46
Registriert: 29. Sep 2009 21:42

#11

Beitrag 30. Jul 2020 14:17

Hobbypabastler hat geschrieben:
30. Jul 2020 14:00
Wenn du nen Gebrauchten Fp14k von Tulun holst(gerade wieder welche in Kleinanzeigen drin)
hab ich nix gefunden


luckyluke
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 61
Registriert: 2. Jun 2016 20:18
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#12

Beitrag 30. Jul 2020 14:42

Also ich betreibe 6 18er, also 2,66 Ohm an ner Proline 3000. Das geht schon ganz gut, hatte die Subs aber vor ner weile mal zum testen an nem fp14k Clone. Da geht nochmal einiges mehr.
Ich würde auch zu fp10k oder 14k raten.
Mit ner fp10k bist halt durch die 4 Kanäle echt flexibel.


Themenstarter
tobis
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 46
Registriert: 29. Sep 2009 21:42

#13

Beitrag 30. Jul 2020 15:31



Hobbypabastler
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 120
Registriert: 9. Mär 2020 20:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#14

Beitrag 30. Jul 2020 16:42

tobis hat geschrieben:
30. Jul 2020 14:17
Hobbypabastler hat geschrieben:
30. Jul 2020 14:00
Wenn du nen Gebrauchten Fp14k von Tulun holst(gerade wieder welche in Kleinanzeigen drin)
hab ich nix gefunden
Komisch

Aber wozu giebt es denn Links ;)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-fp-14000/k0

Bis auf die Erste sind das Alles Clone.


Und unbedingt nen Behringer Dcx 2496 oder sowas in die Richtung holen!!!

Grüße :prost:

Edit: Klar ist man mit einer 4 Kanal Amp Felxiebler aber man sollte mit einer fp10000q keine 4x4 Ohm im Bass fahren. Sondern höchstens 4x8 Ohm am besten garnicht. Das heißt das unser TE nur 4 Bässe mit gutem Willen an eine fp10000q bekommt. Dann lieber die Fp14000 mit 6 oder gar 8 (da sollte man sie anderst verkabeln sonst landet man bei 1 Ohm).


jones34
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 605
Registriert: 26. Okt 2013 17:21
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

#15

Beitrag 30. Jul 2020 17:20

Also ich bin ja selbst ein Freund der Überdimensionierung aber eine FP14000 braucht man für 6 15" Bässe der Leistungsklasse ganz bestimmt nicht.

Ich versteh auch nicht warum so oft gesagt wird, dass man an die FP14000 quasi alles dran hängen kann aber der FP10000Q schon bei 4 ohm die Puste ausgeht. Die beiden Kisten haben je nach Clone das genau gleiche Netzteil bei dem nur die Spannung hoch gedreht wird.
2x2 ohm mit der FP14000 kann mann machen, ist aber halt doof wenn man Dauerlast sehen möchte. Genau so sieht es bei 4x4 ohm mit der FP10000Q aus.
Je nach Clone fliegt dann auch einfach mal die Sicherung.
Sobald man das ganze entsprechend limitiert läuft das aber ganz ohne Probleme.
Zuletzt geändert von jones34 am 31. Jul 2020 12:03, insgesamt 1-mal geändert.


Themenstarter
tobis
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 46
Registriert: 29. Sep 2009 21:42

#16

Beitrag 30. Jul 2020 19:27

Hobbypabastler hat geschrieben:
30. Jul 2020 16:42
Komisch

Aber wozu giebt es denn Links
okay, ich hatte speziell nach einer Tulun gesucht. Das sind alles andere HErsteller und doch im Prinzip alle gleich, oder? :top:

Also ich hab jetzt selbst gelesen, das die 10000q wohl nur 4 Ohm aufwärts macht. Aber um nochmal auf die TIP 600/TIP900/TIP1350/TIP1500 zurück zu kommen, die sind technisch anders und deshalb nicht geeignet?

Ich betreibe das momentan über eine DAP ACx23

Benutzeravatar

haxxe
Discord-Mod
Discord-Mod
Status: Offline
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#17

Beitrag 30. Jul 2020 20:55

Tulun einfach direkt bei denen über AliExpress kaufen. Kommt dann aus Spanien oder Tschechien, hast keine Zollprobleme und max 650€ (Preis schwankt, war letztens sogar bei 580).
Ist extrem gut verarbeitet für das Geld, momentan für das Geld absolut konkurrenzlos. die 10k reicht LOCKER, ich nutze meinen Klon (hab nicht Tulun, dafür Sanway) für 4*15er die im schlimmsten Fall auch maln kw sehen wollen, und 2 400w 8 Ohm tops, das geht super easy damit. Momentan DER Systemamp.

Benutzeravatar

_Floh_
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 4522
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

#18

Beitrag 31. Jul 2020 00:51

Hobbypabastler hat geschrieben:
30. Jul 2020 16:42
Klar ist man mit einer 4 Kanal Amp Felxiebler aber man sollte mit einer fp10000q keine 4x4 Ohm im Bass fahren. Sondern höchstens 4x8 Ohm am besten garnicht.
Das kommt, wie bei jedem Amp, auf die Auslastung an.

4x4Ohm und Vollast ist bei einer 10Q4er LAB nicht ideal, limitiert auf halbe Leistung und es geht.
Sehr dynamisches Musikprogramm geht auch stressfrei mit 4x4Ohm im Bass an einer 10.000er. Derartige Musik ist nur dieser Tage selten geworden.

Selbes Spiel ist bei einer 14k2 (und Klonen). An 2x2Ohm und Vollast geht der Amp irgendwann in die Knie, limitiert auf halbe Leistung läuft das ganze problemfrei. Alternativ eben 2x4Ohm fahren oder auf Musik mit viel Dynamik hoffen.

Schwierig wird 4x8Ohm an einer 10Q4 oder 2x4Ohm an einer 14k2 nur wenn quasi dauerhaft Sinustöne bei vollem Pegel im Bass gefordert werden.
Andererseits versagen daran gleichermaßen quasi alle anderen aktuell erhältlichen Amps.

Extrem hart ausgelegte Boliden aus vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten mal aussen vor, die entgegen dem aktuellen Trend augenscheinlich ein unterirdisches Leistungsgewicht aufweisen.
Aber sowas will heutzutage einfach (fast) keiner mehr bewegen, weswegen man aktuelle Amps eben mit etwas mehr Augenmaß benutzen muss.

Zumal 6 LMB-115 eben auch alles außer hochbelastbar sind. Selbst an einer 10Q4 geht das, mit zwei Topteilen und entsprechender Limitierung. Ausfallsicherheit/Redundanz mal aussen vor.

Um mit dem Vorurteil zur Gänze aufzuräumen: Eine 10.000Q kann man z.B. nominell auch an 4x1Ohm fahren, wenn man weit genug limitiert...ich fahre das regelmäßig begrenzt auf 400W oder 100W...keine Ausfälle, keine Schäden.
Ist nicht wofür der Amp gedacht ist (faktisch kein anderer auf diesem Planeten), aber geht auch, wenn man sich der Einschränkungen bewusst ist.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


Themenstarter
tobis
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 46
Registriert: 29. Sep 2009 21:42

#19

Beitrag 31. Jul 2020 08:34

Das mit den Leistungsreserven habe ich verstanden, aber wie funktioniert das mit der Limitierung?. Mal angenommen ich kaufe mir eine Tulun TIP10000q mit 4x2100W an 4Ohm hänge pro Kanal 2 LMBs ran. Gehen wir mal von meiner Bestückung mit den Kappas aus, 600W RMS da lägen ja dann theoretisch gut über 1000W an jedem Sub an. Wie läuft das technisch mit einer Limitierung?

Benutzeravatar

haxxe
Discord-Mod
Discord-Mod
Status: Offline
Beiträge: 489
Registriert: 9. Jun 2016 15:49
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#20

Beitrag 31. Jul 2020 08:46

Entweder du limitierst die Spannung im Amp selber (Ist möglich) oder kaufst n DCX, nutzt Jobsti Limiter Tool und stellst den Limiter damit ein.
Gestern erst ne fp10 auf 100w damit limitiert, alles kein Hexenwerk.


Themenstarter
tobis
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 46
Registriert: 29. Sep 2009 21:42

#21

Beitrag 31. Jul 2020 09:02

haxxe hat geschrieben:
31. Jul 2020 08:46
alles kein Hexenwerk.
...wenn man weiß was man tut, ist es das nie ;-)

Da kenn ich mich nämlich voll gar nicht aus. Ich habe gesehen die AMp hat hinten Dip-Schalter für "Gain" und "Voltage Peak Limiter". Kannst du mir das anhand eines rechnerischen Beispiels erklären (Now, explain it to me like I'm a four-year-old)


Hobbypabastler
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 120
Registriert: 9. Mär 2020 20:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#22

Beitrag 31. Jul 2020 11:47

Such mal auf YouTube "Behringer DCX 2496" und schau dir das Video von Jobsti mal an. Da wird das sehr genau erklärt wie man den einstellt und was er so alles kann.

Grüße :prost:


luckyluke
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 61
Registriert: 2. Jun 2016 20:18
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#23

Beitrag 31. Jul 2020 15:08

► Offtopic

Benutzeravatar

Hoaqxin
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 14
Registriert: 3. Nov 2018 22:32
Danksagung erhalten: 3 Mal

#24

Beitrag 31. Jul 2020 16:46

_Floh_ hat geschrieben:
31. Jul 2020 00:51
Um mit dem Vorurteil zur Gänze aufzuräumen: Eine 10.000Q kann man z.B. nominell auch an 4x1Ohm fahren, wenn man weit genug limitiert...ich fahre das regelmäßig begrenzt auf 400W oder 100W...keine Ausfälle, keine Schäden.
Wozu braucht man denn 4x1Ohm, welchen Vorteil bringt dir das, anstelle von z.b. 4x4Ohm und dann entsprechend mehr Leistung?

Benutzeravatar

_Floh_
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 4522
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

#25

Beitrag 31. Jul 2020 17:42

Hoaqxin hat geschrieben:
31. Jul 2020 16:46
Wozu braucht man denn 4x1Ohm, welchen Vorteil bringt dir das, anstelle von z.b. 4x4Ohm und dann entsprechend mehr Leistung?
Multizonen Beschallung, sind 8 kleine 4“/1“ Kisten a 8Ohm pro Raum und 4 Räume. Hier mit Reihenschaltung anzufangen lohnt nicht, deswegen einfach parallel, der Amp kann‘s ja bei reduzierter Leistung.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


keksww
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 102
Registriert: 11. Dez 2013 10:12
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#26

Beitrag 8. Aug 2020 20:33

Ich möchte hier mal aus eigener Erfahrung anmerken, das der Kappa 15lf im LMB keine 600W verträgt. Mit 300-350W RMS ist das Chassis in der Kiste mehr als bedient. Wir reden also von 1050W an 2,66 Ohm pro Kanal, damit sollten die FP10000 Clone locker klar kommen.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Endstufen“