[In Planung] DIY Amp mit L25D: Erfahrungen und Berichte

Elektronische DIY Projekte wie z.B. Aktivweichen, Verstärker, Netzteile etc.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1707
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#1

Beitrag 20. Sep 2014 13:05

Hi

Ich hab nach längeren Lesen nun endlich ein paar Module der L25D von Aloong bestellt.
Diese bieten Gute Leistung und nach Hififoren nach zu urteilen auch klanglich sehr gut! Für das Geld eigentlich unschlagbar.

Im Groben gibt es drei module:
L15D
L15D Pro
L25D

Diese Unterscheiden sich in Punkto Leistung, Klang und auch Funktion. Sie liegen nah am Referenzdesign für den Chip.
Je nach Netzteil davor kommt es auch nochmal zu Änderungen.

Ich werde einfach mal berichten. Für Tops sind sie sicherlich interessant, da auch große Ringkerne verbaut werden können. Selbstbau 1HE Amps eher mit SNT, was klangliche Nachteile haben soll

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Fio
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 1625
Registriert: 18. Mai 2010 14:56
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag 21. Sep 2014 11:35

..........
Zuletzt geändert von Fio am 15. Dez 2015 01:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Themenstarter
hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1707
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#3

Beitrag 21. Sep 2014 14:07

Hi
Ja das Drumherum muss man anpassen:
Schutzrelais ist ein Muss und In und Out kann man auch mithilfe kleiner Schaltungen realisieren (gibt es alle fertig)
Ich hab da noch Neutrik Trafos und auch Haufe Eingangsplatinen. Also XLR -> RCA ist kein Problem!

Klanglich wirds (denke ich) überhalb der fertig zu kaufenden gehen!
Zumal es das Basteln ist, was ja auch Spaß macht.

Wenn ich was fertiges mit klanglich guten Eigenschaften möchte versucht man eher die alten LD Systems Module zu finden mit den ICEPOWER Modulen.
Da sind es eher die LD komponenten die den Klang einschränken ;-)

Mehrere Module kann man gut mit einem Rinkkern oder bei reinen Tops auch mit einem SMPS betreiben. Kenn Zusammenstellungen mit 4 Modulen an einem SMPS (SMPS800RE):
4 Kanäle mit 250Wan8Ohm liegen dann bei rund 200 Euro (110 das NT, 90 für 4 Module, ohne Schutzschaltungen und Input)

Monacor hat manchmal komische Preise. Wenn man aber zum EK rankommt ist manches echt unschlagbar...

Zulassung? Für meinen Gebrauch und wenn man alles richtig zusammenschraubt sollte es OK sein!

Class D ist wesendlich besser geworden und das merkt man überall! Ich kenn frühe Digitalstufen, die nur rein für Bassbetrieb waren und das ist ne ganz andere Nummer...

Der Mini-DSP ist der kleinst Mögliche und auch preislich sehr aktraktiv! Gibt es ja auch mittlerweile MIT Amp dahinter (Icepower) gleich als Zusammenstellung (OmnesAudio miniDSP PWR-ICE 125 ) Für nen Top auch OK (das ist das Modul der alten LD Stinger 12 aktiv)

Denke wir werden im Südkreis das ding mal antesten! In der Hifigruppe (DIY Hifi Forum) wird es denke ich auchmal gestetet!

Messen, probieren etc ist denke ich kein Problem! Muss mal den Andreas (THWandi) ansprechen, evtl hat der nen Oszi (ich weiß nicht ob unser noch geht...)

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Benutzeravatar

Themenstarter
hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1707
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#4

Beitrag 18. Dez 2014 18:07

Hi
Neuigkeiten: Mein Netzteil aus Thailand ist da!
[Externes Bild laden...]
Für den Preis noch vollkommen OK. 48Euro Plus Porto 17Euro

Die Leistung soll für 4 Module vom Typ L25D reichen. Zumindest haben schon einige diese Kombination aufgebaut.

Ich warte noch auf 2 Platinen und die Schutzelektronik.

Da der Markt nicht stillsteht stehen nun schon neuere Module an:
YZ- IRAUD2000 sind die größten verfügbaren gerade. Da gibt es aber noch kaum jemand der sie hat. im DIY Forum sind die aber wohl bald "verbreitet". Wie die kleinen L25D sich untere härteren Bedingungen machen Test ich wohl, da ich bisher auch im Münchener Umfeld niemanden kenne der Potente Speaker hat und mehr als Wohnzimmerlautstärke hört!

und da ich auch noch ein wohl passenden Ringkern liegen hab hat along auch noch was feines da liegen...

Aber erstmal die L25D

Gruß
Daniel




Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Benutzeravatar

Themenstarter
hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1707
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#5

Beitrag 7. Jan 2015 12:06

Hi
Paket ist da:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/122 ... 0paket.jpg

Nochmal 2 Platinen, Schutzmodule und einmal nen Softstartmodul (für nen anderen Amp)

Evtl schaff ich es noch diese Woche nen Ton rauszubekommen

Die Überlegung solch eine Platine als Basis für eine Aktivbox zu nehmen ist immer noch da. Einzig die vernünftige Netzteilwahl ist schwierig.
Schaltnetzteile die ich gefunden habe haben die Spannung nicht (finde nur bis 48V DC)

Die kleineren Platinen L15D oder die L15D-X2 benötigen weniger Spannung, das macht die Ringkerne auch nicht so fett! Evtl besorg ich mir mal nen Ringkern-Netzteil zum Vergleich
Haupteil des Gewichtes wird der Ringkern sein...

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Benutzeravatar

WebJulian
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 1
Registriert: 14. Jan 2015 22:39

#6

Beitrag 19. Jan 2015 13:02

Hi
Und, die Kombi schon getestet?

Ich benutze auch zwei L25-d Module mit einem Connexelectronic SMPS800RE. Aufpassen musst du nur mit der Impedanz der angeschlossenen Lautsprecher.
Wenns irgendwo mal unter 4Ohm geht schalten die Module gerne mal ab.

Gruß Julian

Benutzeravatar

Themenstarter
hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1707
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#7

Beitrag 20. Jan 2015 00:16

Hi
Das weiß ich! Man kann mit dem Netzteil auch die Optimierung auf die Impedanz "lenken". Ob nun 4 Ohm Betrieb oder reiner 8 Ohm Betrieb (dann mehr Spannung möglich, mehr Leistung, mehr Klang)

Zusammengesteckt hab ich noch nix, hatte viel zu tun (Weihnachten, Büroumzug, Dubai)

Werde irgendwann auch nen "normales" NT mal testen. Evtl ist das was um Kisten zu aktivieren...

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


Maxiking1994
Kabelträger
Status: Offline
Beiträge: 37
Registriert: 16. Jan 2014 20:47

#8

Beitrag 10. Mai 2015 13:17

Hi, da ich am überlegen bin mir auch einen Amp mit diesen Platinen zu bauen, wollte ich mal nun nach dem Ergebnis nachfragen

Benutzeravatar

Themenstarter
hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1707
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#9

Beitrag 10. Mai 2015 22:21

Hi

Da sich der Umzug gezogen hat (schließlich mit Büro und Werkstatt) hab ich zwar alle Sachen hier in Hamburg, aber bisher noch nicht weiter zusammengesteckt! Evtl hilft mir ja mal FIO die nächste Zeit mal...
Hab bisher leider noch nichtmal ne Werkbank :-(

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K

Benutzeravatar

Fio
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 1625
Registriert: 18. Mai 2010 14:56
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

#10

Beitrag 11. Mai 2015 00:48

..........

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „DIY Elektronik“