Einsteiger DJ-Controller bis 300€

Alles rund um DJ Mixer, Controller/Konsolen & DJ-Software zum Auflegen/Mixen.

Moderatoren: Lars H, mich0701

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
sese317j
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 129
Registriert: 5. Jan 2019 20:44
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

#1

Beitrag 12. Mai 2022 21:52

Hi,

ich möchte gerne das DJing lernen, und suche dafür einen DJ-Controller so bis 300€. Spielen werde ich wahrscheinlich hauptsächlich EDM, House und Hardstyle. Ich hatte jetzt erstmal nur nach Controllern mit 2 Kanälen gesucht, oder machts Sinn direkt einen mit 4 Kanälen zu kaufen?

Von dem was ich bis jetzt gelesen habe favorisiere ich aktuell den Native Instruments Traktor S2 MK3.

Danke schonmal für alle Anregungen.
Sebastian

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

Leo T
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 18
Registriert: 1. Jun 2020 10:52
Wohnort: Ochsenfurt
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag 12. Mai 2022 22:52

Abend,
Ich hab den S2 MK3 und bin sehr zufrieden damit.
Wenn du kein Problem damit hast gebraucht zu kaufen, schau dich mal auf Kleinanzeigen um, da habe ich meinen auch her. Musst da aber drauf achten dass der Vorbesitzer sein Product-Key Für Traktor Pro 3 zurück gesetzt hat, damit du auch die Software Vollversion nutzen kannst.
Das die Software bei dem Controller bei ist war für mich auch einer der Gründe für die Entscheidung.


Lukas99
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 19
Registriert: 28. Feb 2020 11:39
Wohnort: Allgäu
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#3

Beitrag 13. Mai 2022 07:27

Hallo,

meiner Meinung nach reichen zum Anfangen locker 2 Kanäle aus. 4 Kanal Controller in dieser Preisklasse gibt es glaube ich keine vernünftigen.

Meine Erfahrung:

Bei der Wahl des Controllers kommt es darauf an, wo du auf kurz oder lang als DJ unterwegs sein willst. Ich habe auf Privatpartys angefangen und bin dort mit Reloop Beatmix 2/ Denon MC2000/ Roland DJ202 mit der Serato-Software gut ausgekommen.
Wenn es aber in Richtung Club/Festival DJ geht, kommt man mittlerweile fast nicht mehr an Poineer und deren Rekordbox Software vorbeikommt. Pioneer ist eben der aktuelle Clubstandard.
Mein Tipp wäre der DDJ-400 . Der orientiert sich bei seinem Layout an den großen CDJ-Playern und hat alles was man braucht.

NP: ca. 280€, gebraucht oft ab 200€ zu haben.

Der Umstieg auf Rekordbox war am Anfang recht holprig, wenn man es aber einmal raus hat funktioniert das super.

Gruß


AR+LUNCHBOX
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 12
Registriert: 4. Nov 2020 21:06
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 3 Mal

#4

Beitrag 14. Mai 2022 10:19

Schließe mich meinem Vorredner an, für den Start ins Auflegen ist der DDJ 400 klasse :top: da kann man schon echt viel mit machen und der Übergang zur Club-Gear fällt auch nicht schwer da gleiches Layout!

Gruß

Benutzeravatar

Themenstarter
sese317j
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 129
Registriert: 5. Jan 2019 20:44
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

#5

Beitrag 15. Mai 2022 19:16

Danke schonmal für die Antworten, aber ich habe nochmal ne Frage zu der Software. Also beim Traktor S2 MK3 ist ja die Vollversion von Traktor Pro 3 bei, aber wie ist das bei dem DDJ 400? Also die grundversion von Rekordbox ist ja kostenlos, und es gibt bestimmte Hardware die automatisch mehr Features freischaltet. Ist das auch beim DDJ 400 so, oder muss ich da noch irgendein monatliches Abo abschließen um den Controller vernünftig nutzen zu können ?

Sebastian


Lukas99
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 19
Registriert: 28. Feb 2020 11:39
Wohnort: Allgäu
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#6

Beitrag 16. Mai 2022 07:34

Du kannst einen DDJ-400 in vollem Umfang auch ohne Lizenz mit Rekordbox 5 benutzen.

In vollem Umfang heißt hier:

- Grundlegendes Mixen auf 2 Decks
- Alle Effekte
- Alle Funktionen die der Controller kann
- Zugriff auf alle Bibliotheken und Streamingdienste (Soundcloud, Beatport, ITunes) mit entsprechenden Abos
- Recording Funktion zum Aufnehmen von Sets
- Edit Funktion zum Bearbeiten von Tracks (Beispiel: Beatgrid anpassen)

Hier sind die verschiedenen Abos aufgelistet:
https://rekordbox.com/de/plan/#plantable

und hier ist eine Übersicht aller Geräte die als Hardware Unlock für Rekordbox funktionieren, u.a. DDJ400:
https://rekordbox.com/de/support/hardware-unlock/

Gruß


BBBasic88
Lagerputzer
Status: Offline
Beiträge: 16
Registriert: 13. Apr 2021 13:20
Hat sich bedankt: 2 Mal

#7

Beitrag 16. Mai 2022 14:46

Ganz klar DDJ-400.
Wenn man mit dem Auflegen gerade erst beginnt, kommt es überhaupt nicht auf viele Funktionen an. Es geht lediglich um die Technik die man selber dadurch erlernt.

Bedenke, dass du die ganzen Songs in die jeweilige Software bekommen musst. Egal ob Traktor oder Rekordbox. Rekordbox hat IMHO den Riesen Vorteil, dass man z.B. Tidal als Streaming Dienst einbinden kann. Spotify kann man bei allen vergessen, dass will Spotify nämlich nicht mehr.

Schau wo du die meiste deiner Musik als Stream bekommst, schau ob es mit Rekordbox koppelbar ist. Wenn beides der Fall, dann DDJ400. Nimm dir viel Zeit und lass dich nicht von Videos auf Youtube blenden, ala Ian Golden, James Hype und co.
Oder nimm dir genau diese Video und schau dir an, was ein James Hype auf dem "kleinen" DDJ-400 fabriziert.
Dein Skill und Lernwille entscheidet ob es was wird, nicht die Hardware.

LG
BBB

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „DJ Mixer, Konsolen & DJ-Software“

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag