Lautsprecherforum.eu https://www.lautsprecherforum.eu/ucp.php?mode=terms https://www.lautsprecherforum.eu/aboutus
Lautsprecherforum.eu
Lautsprecherforum Logo 384 384

Da ist sie nun - die neue aktive Serie nuZeo

Hilfe, Fragen & Antworten zu Lautsprechern von Nubert

Moderatoren: Moderation HiFi, Bereichsmod

#1

Beitrag von MrMax »

Das ist sie nun, die neue Serie…

https://modernhifi.de/nubert-nuzeo-4-6c-11-15/

Grüße
Anlage 1:
AVR Marantz NR 1710; Stereo NAD M10V2; Allesfresser: Sony UBP-X800; WiiM pro plus
Lautsprecher Canton Reference 9 (2023); 2x Quadral Phase 16 rear + 2x Magnat high
Sennheiser Ambeo
Nubert XW800
Anlage 2:
Canton Smart Townus 2 mit Zuspieler EverSolo dmp A8/Smartphone/Alexa/Dual CS 435-1+ SVS 3000 Micro
Soundbar Teufel cinebar Lux

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

#2

Beitrag von Markus »

Aktiv - sehr schade, kein Interesse...
Für diesen Beitrag von Markus bedankten sich 2 Nutzer:
(Nutzer für Gäste nicht sichtbar)

#3

Beitrag von Modell T »

Prima, dann bleiben die passiven nuVero an der Spitze.

Wo werden die Neuen denn gebaut? Alle anderen Aktiven kommen ja aus China, so weit ich weiß.

Gruß Frank
Man kann ohne Musik leben, aber es lohnt sich nicht.

#4

Beitrag von Logicfuzzy »

In der Tat schade. Aber konsequent. Manche schreien ja nach aktiver nuVero. Das ist das dann wohl.
Bei 9800 Mücken für die große bin ich aber eh raus. Besser aussehen als die Veros tun sie, zumindest auf den Bildern, auch nicht. Hatte gehofft, sie wären irgendwie pfiffiger im Design. Aber das kann man wohl anhand der Bilder noch schlecht beurteilen. Immerhin nicht wieder so'ne "Telefonzelle" (, wie jemand hier an anderer Stelle irgendwo sehr schön sagte).
Na denn, happy listening...

#5

Beitrag von MrMax »

…und man hat sich bei nubert vom „Klangsegel“ offenbar verabschiedet…
Ich bin da persönlich auch nicht so an Aktiven interessiert, mich würde aber schon interessieren, wie insbesondere die Kompakten ihren Job erledigen…na mal schauen, vielleicht lasse ich die mal gegen künftige Reference 9 antreten…

Grüße
Anlage 1:
AVR Marantz NR 1710; Stereo NAD M10V2; Allesfresser: Sony UBP-X800; WiiM pro plus
Lautsprecher Canton Reference 9 (2023); 2x Quadral Phase 16 rear + 2x Magnat high
Sennheiser Ambeo
Nubert XW800
Anlage 2:
Canton Smart Townus 2 mit Zuspieler EverSolo dmp A8/Smartphone/Alexa/Dual CS 435-1+ SVS 3000 Micro
Soundbar Teufel cinebar Lux

#6

Beitrag von Markus »

Sprichst Du von der Reference 9 von Canton? Das ist doch eine passive...und optisch erheblich ansprechender...

#7

Beitrag von OL-DIE »

Ja, vom Klangsegel hat man sich bei dieser Serie verabschiedet. Aber funktionell nicht wirklich, denn die stark gerundeten Außenkanten wirken ebenso gegen Kantendispersionen.

Die Preisgestaltung finde ich angemessen. Ich denke, das Preis-Leistungsverhältnis ist gut. Mal schauen, wie die Testberichte ausfallen.

Zu Aktivboxen, der Konnektivität und deren Elektronik kann man durchaus geteilter Meinung sein.

Wer es passiv, klanglich sehr gut und besonders günstig haben will, sollte zur nuBoxx greifen.

Beste Grüße
OL-DIE
✦Gauder Akustik Arcona 100 MK II✦6x AW-1000 in der Front✦2x AW-1000 rückseitig als Aktivabsorber✦Anti-Mode 2.0✦Marantz PM-14mk II KI✦Sony XA20ES✦Sony JA20ES✦Philips CDR870✦Cambridge Audio CXN V2✦nuVero 14✦RS 54✦nuBox 310✦nuBox CM-1 ...

#8

Beitrag von Vittorino »

Was fällt auf? Die Lautsprecher haben alle ein stattliches Gewicht. Die große Box bekommt 4 8-Zöller spendiert. Die Preise sind gewagt, die Boxen müssten eigentlich zwangsläufig „Made in Germany“ sein. Die beiden größeren Modelle (und der Center) bekommen die von der Vero bekannte D‘Appo-Anordnung. Der unsägliche BMR wird nicht verwendet. Klavierlack könnte in einer dunklen Heimkino-Umgebung ein Problem sein.

Nichts genaues weiß man nicht über die Elektronik. Da die Boxen recht schwer sind, wird man sich sicher Gedanken über Servicefälle gemacht haben.

Ich bin gespannt auf Höreindrücke, die ich am Wochenende sammeln werde.

#9

Beitrag von NoFate »

Aktivlautsprecher VÖs machen mich immer glücklich! Ich brauch nicht über einen Neukauf nachdenken, weil die mich zu 0,00% interessieren :)
Für diesen Beitrag von NoFate bedankte sich:
(Nutzer für Gäste nicht sichtbar)
Volksmusik und Schlager klingen immer dann am besten, wenn man stattdessen Heavy Metal hört!

#10

Beitrag von Markus »

[mention]Vittorino[/mention] , unterschätze mal die Produktionskosten in Deutschland nicht. Mich würde es ehrlich gesagt nicht wundern, wenn auch die nuZeos in Fernost zusammengedengelt und hier endkontrolliert würden.

Du nennst ja die Geithains Dein Eigen, das sind aktive Lautsprecher, mit einer langen Erfolgsgeschichte, die ihre Praxistauglichkeit stets unter Beweis gestellt haben. Die aktiven Versuche auf Nubertseite hatten doch - so wie man in diversen Foren lesen konnte - immer wieder Kinderkrankheiten. Ich will nicht sagen, dass die Lautsprecher nicht sehr durchdacht und auch hochwertig im Klang wären, es gab aber halt hier mal ein Fiepen, dort mal ein Brummen oder ein Ausfall...da hatte man einfach den Eindruck, dass die Technik noch nicht ganz im Erwachsenenalter angekommen ist...

Da ich eher aus der Riege stamme, dass ich erst mal andere die negativen Erfahrungen machen lassen möchte, bevor ich selbst mein hart erarbeitetes Geld investiere, würde ich im Aktivbereich bei Nubert aktuell immer noch die Finger weglassen (ganz besonders auch deswegen, weil ihre Passivlautsprecher derart gut und ausgreift sind, dass ich hier bedenklos zugeschlagen habe).

Aber vielleicht straft mich die nuZeo-Serie ja Lügen und man hat hier einen großen Schritt in Sachen Verlässlichkeit gemacht, wünschen würde ich es Herrn Bien & Kollegen.
Für diesen Beitrag von Markus bedankte sich:
(Nutzer für Gäste nicht sichtbar)

#11

Beitrag von NoFate »

Jetzt auch bei Nubert gelistet:


https://www.nubert.de/serien/nuzeo-serie/

Hergestellt werden sie in China...
Für diesen Beitrag von NoFate bedankte sich:
(Nutzer für Gäste nicht sichtbar)
Volksmusik und Schlager klingen immer dann am besten, wenn man stattdessen Heavy Metal hört!

#12

Beitrag von Vittorino »

10000 Euro für „Made in China“-Ware von Nubert. Das macht mich irgendwie sprachlos, vor allem wenn ich an die Manufakturen und Hersteller denke, die nicht nur in Deutschland, sondern gar in der Region fertigen lassen.
Für diesen Beitrag von Vittorino bedankten sich 4 Nutzer:
(Nutzer für Gäste nicht sichtbar)

#13

Beitrag von Paffi »

Vittorino hat geschrieben: 3. Nov 2023 10:59 10000 Euro für „Made in China“-Ware von Nubert. Das macht mich irgendwie sprachlos, vor allem wenn ich an die Manufakturen und Hersteller denke, die nicht nur in Deutschland, sondern gar in der Region fertigen lassen.
Jupp - ich weiß gerade auch nicht, was ich davon halten soll. Für das Geld gibt es High-End auch von deutschen Herstellern.

Wobei der Materialaufwand sich auf den ersten Blick auch sehr teuer liest. Ist das jetzt oberhalb oder unterhalb der Veros einzuordnen?

Was ich mich aber auf Anhieb wirklich stört: diese belämmerte X-Room-Calibration ohne manuelle Eingriffsmöglichkeiten. Zumindest einen simplen parametrischen EQ hätte man doch spendieren können, insbesondere in dieser Preisklasse. Aber man will ja die Vorstufe mit dazuverkaufen uglygaga:
KEF LS50 meta, Antimode X2, minidsp DDRC24, Apollon 1ET400A mini, NuXinema PreAV, WIIM Pro,
KEF LSX (Rear), 4 x NuSub XW800 in DBA-Konfiguration, Raumakustik von Hofa, RTFS, Addictive Sound sowie Schaumstofflager, 4 TRX-Module

#14

Beitrag von MOS »

Nichts für mich. Aber sieht gut aus.

Aber dieses blaue nu-Logo... . Man wird das ja wohl ausschalten können..? Das ist doch extrem störend beim Filme gucken oder Musik hören im Dunkeln. Edit, wahrscheinlich nicht wegen dieses EU-Gesetzes.

Alleine schon deswegen würde ich mir die nicht kaufen. Das blau schneidet sich durch die Dunkelheit.

#15

Beitrag von Vittorino »

[mention]Markus[/mention]

Ich sehe Nubert gar nicht im Wettbewerb zu den Lautsprechern von Geithain. Man muss so ehrlich sein, zu sagen, dass das komplett unterschiedliche Welten sind - auch klanglich. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass man bei der neuen Serie in Bezug auf die Störanfälligkeit gelernt hat und stabilere und hochwertigere Elektronik verbaut.

[mention]Paffi[/mention]

Ich stimme Dir zu, es sind gerade bei den großen Modellen auch einige Chassis verbaut. Das muss natürlich bezahlt werden. Trotzdem sind die Preise sehr ambitioniert. Warten wir mal auf weitere Details, um das besser beurteilen zu können.

#16

Beitrag von MrMax »

Markus hat geschrieben: 3. Nov 2023 09:38 Sprichst Du von der Reference 9 von Canton? Das ist doch eine passive...und optisch erheblich ansprechender...
Ja, von er spreche ich, da ich die momentan verstärkt als Neuanschaffung im Visier habe.
Na klar unterscheiden die sich erheblich von einander, aber ich bin da relativ offen.
Unter dem Strich ist mir auch erst einmal das Lautsprecherkonzept egal, ich habe da so meine Vorstellungen (nicht mehr als 3,5k€, Kompaktlautsprecher auf Stativen, es kann ruhig ein bisschen „gesoundet“sein, aber bitte mit einer gewissen Räumlichkeit, geeignet auch für eine etwas beengtere Aufstellung in zwei Nischen, und danach erschaffe ich mir meine Auswahl - und der Punkt 1 auf meiner Vorstellungsebene ist ein für mein Empfinden geiler Klang zu einem Grenzbudget ;)
Und da ich bisher noch nie eine Aktive besaß (bis auf meine Ambeo :D ), interessiert mich schon, wie so ein Lautsprecher in meinem Hörraum klingt…

Das sind meine derzeitigen Kandidaten nach Recherchen bei YT usw.

Elac Vela 404
Dynaudio contour 20i (über dem Budget, daher nur gebraucht möglich)
Canton Reference 9 mit LS
Evtl. jetzt nubert nuZeo 4

Na mal schauen, für die Canton sind wohl noch keine LS lieferbar…insofern kann ich „den Vergleich“ noch nicht starten…

Grüße
Anlage 1:
AVR Marantz NR 1710; Stereo NAD M10V2; Allesfresser: Sony UBP-X800; WiiM pro plus
Lautsprecher Canton Reference 9 (2023); 2x Quadral Phase 16 rear + 2x Magnat high
Sennheiser Ambeo
Nubert XW800
Anlage 2:
Canton Smart Townus 2 mit Zuspieler EverSolo dmp A8/Smartphone/Alexa/Dual CS 435-1+ SVS 3000 Micro
Soundbar Teufel cinebar Lux

#17

Beitrag von Weyoun »

Ich schreibe hier mal meine Gedanken aus dem anderen Thread rein, weil es hier eher reingehört.

Anscheinend ist das doch eine Art "aktivierte Vero"? Lange haben sie sich dagegen verwehrt, dass es nix bringen würde, sündhaft teure Aktivboxen zu bauen und nun diese "Rolle rückwärts"? Dazu ebenfalls der erste aktive Center (offizieller Bezeichnung lautet "Multifunktionslautsprecher"). Auch den wollten sie jahrelang nicht bringen. :D
Fühle nur ich mich etwas veräppelt?

Wie ist denn eure Meinung dazu?

In dieser Preisklasse müssen alle Kinderkrankheiten (Fiepen durch das Schaltnetzteil, Störgeräusche bei pausierender Musik etc.) ausgemerzt sein. Wie wollen sie das sicherstellen?

PS: Was ich ganz blöd finde: Dass die etwas älteren Aktivboxen jetzt schon wieder als Auslaufmodell deklariert werden. Was waren das noch für Zeiten, als man bis zu 10 Jahre lang eine Serie kaufen konnte... Die aktuellen Aktiven gehen gefühlt immer häufiger vor der gesetzlichen Garantiezeit bereits End-of-Life...

#18

Beitrag von Ernst_Reiter »

grundsätzlich würde ich auch richtung aktiv tendieren.
begänne ich heute von null, würde ich es so tun
aber nicht mit Made in China

weiß aber nicht ob Dynaudio, Phonar, Canton etc. nicht im grunde auch MiC ist
und damit wird es dann super teuer; Backes & Müller könnte ich mir leisten, würde es aber nicht tun.
Räume: 58 m² bzw 12 m² Leichtbau extrem schallweich / 38 m² Dichtbetonkeller schallhart.
Elektronik: mehr als ausreichend, laststabil, siehe auch: https://av-wiki.de/was_ist_wichtig
Speakers: Nubert nuVero 140 goldbraun, Yamaha HS7 weiß + HS8S, Nubert nuVero 60 weiß.
Miscellaneous: AKG K-260, Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ω, Prunus J-189, Pre Box S2, Fosi ...

#19

Beitrag von Markus »

[mention]MrMax[/mention] , die bisher am besten klingenden Kompaktlautsprecher, die ich bisher gehört habe, waren die Dali Epicon 2 - ein sehr edles Teil, super ausgewogen und schön von der Klangbühne her - ein Traum!

Einziger Nachteil ist die Tatsache, dass es eben ein Kompaktlautsprecher ist, damit liegt die untere Grenzfrequenz bei ca. 47 Hz, da ist dann der Kontrabass teilweise schon ein bisschen klein und beschnitten. Ich vermute, die Canton Reference kommen da etwas tiefer runter, ebenso natürlich die nuZeo 4 (mit Aktivtechnik ist da einiges mehr drin)...

#20

Beitrag von Weyoun »

Modell T hat geschrieben: 3. Nov 2023 08:58 Wo werden die Neuen denn gebaut? Alle anderen Aktiven kommen ja aus China, so weit ich weiß.
Gute Frage. Für knapp 10 Riesen das Paar wäre China nicht mehr vermittelbar.
Markus hat geschrieben: 3. Nov 2023 10:36 @Vittorino , unterschätze mal die Produktionskosten in Deutschland nicht. Mich würde es ehrlich gesagt nicht wundern, wenn auch die nuZeos in Fernost zusammengedengelt und hier endkontrolliert würden.
Die müssen ja nicht zwingend Made in Germany sein, aber in der EU kann man 10k€ Boxen durchaus fertigen. Wenn man von Berlin aus 100 km nach Osten fährt, wird man bereits fündig.

Als "Geschädigter" der ersten A-500 Baureihe kann ich nur hoffen, dass diesmal die Software im Auslieferungszustand superb ist und es keine "Fehlgeräusche" à la Fiepen, Knacksen, Tonaussetzer etc. gibt.
NoFate hat geschrieben: 3. Nov 2023 10:45 Hergestellt werden sie in China...
Scheiße! Ich werde das Gefühl nicht los, die sind bei Nubert lernresistent. Das ist eine gefährliche Krankheit, die vorwiegend im Management anzutreffen ist. 10k€ und Made in China. Nicht mit mir! Nich mit Commander!
Für diesen Beitrag von Weyoun bedankten sich 2 Nutzer:
(Nutzer für Gäste nicht sichtbar)

#21

Beitrag von Sven1984 »

Ob die nuZeo 4 besser klingt als eine nuVero 60 ... ???

#22

Beitrag von Ernst_Reiter »

https://www.nubert.de/nuzeo-15/a042864

runter zu technischen details, dann ... tadaaa: Ursprungsland: China
Räume: 58 m² bzw 12 m² Leichtbau extrem schallweich / 38 m² Dichtbetonkeller schallhart.
Elektronik: mehr als ausreichend, laststabil, siehe auch: https://av-wiki.de/was_ist_wichtig
Speakers: Nubert nuVero 140 goldbraun, Yamaha HS7 weiß + HS8S, Nubert nuVero 60 weiß.
Miscellaneous: AKG K-260, Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ω, Prunus J-189, Pre Box S2, Fosi ...

#23

Beitrag von Modell T »

Wo werden eigentlich die Einzelteile gefertigt? Kommen die aus Europa und müssen nach China transportiert werden um dann im montierten Zustand wieder zurück zu kommen? Dann wundert mich der Preis überhaupt nicht. Andererseits, wenn die Teile aus China sind plus Montage, dann ist der Preis nicht gerechtfertigt.

Warten wir ab bis die ersten Tester ihr Urteil bilden.

Übrigens, für diese Preise kann man schon fast bei B&O stöbern. Ich nutze seit 1998 in 5 Räumen Aktivboxen von B&O ohne Störgeräusche. Bitte keine Diskussion über Klang. Ich stelle nur einen Vergleich an bzgl. Nebengeräuschen etc.

Gruß Frank
Man kann ohne Musik leben, aber es lohnt sich nicht.

#24

Beitrag von Gast »

Vermutlich ist für einige Mitarbeiter/innen der Job für die nächsten paar Jahre aber relativ sicher. Ich denke beispielsweise an die Hotline, die Retourenabteilung und die Werkstatt. Das ist doch schön.

Das Schließen des Forums kann ich mit diesen Neuigkeiten auch mehr nachvollziehen.

#25

Beitrag von Logicfuzzy »

Die Chinesen sind nun der Weltherrschaft wieder ein Stück näher gekommen ;-)

#26

Beitrag von Weyoun »

Modell T hat geschrieben: 3. Nov 2023 13:38 Wo werden eigentlich die Einzelteile gefertigt? Kommen die aus Europa und müssen nach China transportiert werden um dann im montierten Zustand wieder zurück zu kommen?
Aus Europa dürften nur wenige Teile stammen. Ich denke mal, folgende Teile kommen aus China (westliche Firmen lassen dort fertigen):
* Platine inkl. Layout
* alle passiven Bauteile (Widerstände, Spulen, Kondensatoren)
* ein Teil der aktiven Bauteile, die nicht auf Hightech-Fertigungsstandorte wie Taiwan angewiesen sind (Transistoren, ASICs, µController, Speicherbausteine, Digitalendstufen als Komplett-Module etc.)
* Das Gehäuse inkl. Lackierung
* Kühlkörper
* Schrauben, Kleber, Vergussmasse
* Ein Teil der Chassis

Es ist vorstellbar, dass bestimmte Chassis aus der EU oder den USA erst nach China müssen (aber das dürfte nur für absolute High-End-Chassis zutreffen).
Modell T hat geschrieben: 3. Nov 2023 13:38 Warten wir ab bis die ersten Tester ihr Urteil bilden.
Solange die Tester nicht mit "Area" beginnen und auf "DVD" enden. ;)
Modell T hat geschrieben: 3. Nov 2023 13:38 Übrigens, für diese Preise kann man schon fast bei B&O stöbern. Ich nutze seit 1998 in 5 Räumen Aktivboxen von B&O ohne Störgeräusche. Bitte keine Diskussion über Klang. Ich stelle nur einen Vergleich an bzgl. Nebengeräuschen etc.
Respekt! Aktive LS von 1998 und die funktionieren nach 25 Jahren immer noch? Und ganz ohne Störgeräusche? Ich glaube, ich muss heute Abend mal deren aktuelles Aktiv-Sortiment studieren. ;)

#27

Beitrag von Tomy4376 »

Habe mir gerade mal das aktuelle Portfolio von B&O angeschaut. Mein Gott, was ist das alles hässlich. Irgendwie muss ich an den alten goldenen Brieföffner von meinem Chef denken... :roll:
Fishhead Audio Resolution 1.6
Nubert nuSub XW 800
XTZ Edge A2 300, Antimode X2
Audiolab 6000 CDT

#28

Beitrag von OL-DIE »

Lt. Thomas wird er ein waches Auge auf die neue Serie haben. Das bedeutet, dass er schaut, ob die Laborabstimmung auch in der Serie gut eingehalten wird.

Über die Langzeitqualität der verbauten Elektronik beim Kunden kann selbstverständlich noch keine Aussage gemacht werden, das ist halt immer das Restrisiko bei Aktivboxen. Aber es gibt immerhin die Gewährleistung.

Und ja, auch ich finde es nicht wirklich gut, dass die Produktzyklen im Bereich Aktiv inzwischen recht kurz sind.

Wenn ich die Sache richtig sehe, ist das die erste neue Boxenserie seit Schließung des nuForums. Auch ich fände es hilfreich, wenn ein Nubert-Mitarbeiter hier gelegentlich ansprechbar wäre. Gerne Thomas Bien.

Der Ansprechpartner (m/w/d) müsste in diesem Fall selbstverständlich vorher mit der Firmenleitung abklären, ob die Anwesenheit hier im Forum erwünscht/ gebilligt/ geduldet oder abgelehnt wird. Das kann er vermutlich nicht allein entscheiden.

Es dürfte auch nicht sein, dass er im Falle seiner Anwesenheit hier im Forum den Kopf für ungerechfertigte Kritik hinhalten soll.

Mal schauen.

Beste Grüße
OL-DIE
✦Gauder Akustik Arcona 100 MK II✦6x AW-1000 in der Front✦2x AW-1000 rückseitig als Aktivabsorber✦Anti-Mode 2.0✦Marantz PM-14mk II KI✦Sony XA20ES✦Sony JA20ES✦Philips CDR870✦Cambridge Audio CXN V2✦nuVero 14✦RS 54✦nuBox 310✦nuBox CM-1 ...

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Nubert Lautsprecher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bobby McGee und 3 Gäste