Seeburg A6 wiederbeleben

PA Lautsprecher, dazugehörige DSP Setups und ganze Systeme
Antworten

#1

Beitrag 18. Nov 2022 12:11

Hallo zusammen,

ich unterstütze momentan ein Jugendclub mit Tontechnik. Im Lager habe ich zwei Seeburg A6 gefunden und dachte mir, ist doch schade diese nicht weiternutzen zu können. Die Gehäuse sind in einem guten Zustand. Die TMT sind durch, scheinen Ciare 12.64 NdW zu sein. Diese sind jedoch nirgens mehr erhältlich.


Gibte es eine kompatible Ersatzbestückung die mit der vorhandenen Weiche spielt? Alternativ könnte mir auch vorstellen neue Treiber einzusetzen und diese aktiv zu trennen, sprich Xover per DSP, Messequipment habe ich, jedoch sollte sich das auch wirklich lohnen, also wenn denn mit hochwertiger Bestückung, ansonsten stehen die 2 Kanäle nicht im Verhältnis.

Ich würd mich freuen wenn ihr etwas Inspiration liefern könnt. Habe alternativ über ein Aktiv DSP Modul ala Pascal oder Powersoft nachgedacht, jedoch mit 500€ pro Stück relativ teuer, da sollte dann schon ein potentes Top rauskommen.

Viele Grüße
Simon

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

#2

Beitrag 18. Nov 2022 13:44

Mit der gleichen Weiche kannste idR. auch nur gleiche Chassis verbauen, ansonsten musste massiv Glück haben.
Am besten was suchen, was vom Frequenzverlauf und der Impedanz identisch ausschaut (vor allem im Bereich der XO), dann könnte man Glück haben,
aber es bleibt eben ein Glücksspiel.

Die JL-Sat12 (oder AZ TI12) sind ja recht ähnlich, aber dann bräuchtest du nicht nur die Weiche, sondern müsstest auch das Horn tauschen (Samt Kappa12),
das lohnt in deine Fall nur, wenn du die Teile recht günstig bekommen solltest.

Aktiv finde ich, lohnt nicht, außer du bekommst echt günstige 2-Kanal-DSP-Module.

PS: Die Original A6 finde ich eh net so toll, bzw. deren Schaltung.
Schaden würd's also nicht, wenn man da was anderes reinbastelt oder gar neu entwickelt ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#3

Beitrag 18. Nov 2022 14:47

spolack hat geschrieben:
18. Nov 2022 12:11
Diese sind jedoch nirgens mehr erhältlich.
Hast du denn nur schnell die Suchmaschine deines Vertrauens bemüht oder auch mal an Seeburg und Ciare Anfragen geschickt?

#4

Beitrag 18. Nov 2022 15:54

Also ich habe über Google nix gefunden, nur ausgelaufene Anzeigen in eBay.
Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dennoch mal bei Seeburg, Strassacker und Ciare direkt anfragen, ein Anruf bei Dirk Hahn schadet ebenfalls nicht.

Sollte es nicht eilig sein, einfach ne Suchanfrage hier im Forum (Marktplatz) und Kleinanzeigen schalten ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#5

Beitrag 18. Nov 2022 16:06

Hallo zusammen,

danke für die Antworten. Ich habe bisher lediglich Google bemüh, eine Anfrage beim Hersteller macht natürlich sinn. Wobei ich mir denke, selbst wenn ich einen Originaltreiber finden würde, liest man jedoch immer wieder, dass die Weiche suboptimal ausgelegt, zudem klingt das auch nicht so richtig Nachhaltig einen Treiber einzubauen, der nicht mehr wirklich erhältlich ist.


Du sagst, dass der Lautsprecher der JL-Sat 12 relativ ähnlich ist. Trifft das auch auf JM-Sat 12 zu? Was spräche dagegen, einfach einen komplettbausatz einer der Lautsprecher in dem A6 Gehäuse zu verbauen, welches durchaus ordentlich verarbeitet scheint. Vorrausgesetzt das Horn passt, würde das funktionieren?


Gruß
Simon

#6

Beitrag 19. Nov 2022 03:51

Mit dem JM-Sat sollte das recht knapp werden und fände ich auch recht teuer zum "verschenken".
Je nachdem was das Top genau können soll, kann man definitiv mal das JB-Sat12 (nicht vom preis abschrecken lassen!) oder das JL-Sat12 in Betracht ziehen.
Beim JL-Sat12 könntest du vermutlich den Hochtontreiber weiterverwenden (Oberton D2544 16 Ohm?), brauchst dann aber Horn, Kappas und Weiche.
Das JB-Sat12 bräuchtest du zwar komplett, aber ist dafür auch super günstig und auf dem Niveau einer z.B. AZ CD12. (Reines Topteil)

Als weitere Alternative gäbe es noch, dir eine Weiche entwickeln zu lassen,
heißt du besorgst dir passende Tieftöner (oder lässt besorgen), Horn + Hochtöner bleiben aber bestehen.
Hier könnte man z.B. den der JB-Sat12 nutzen, den ich Preis/Leitung echt klasse finde und der vermutlich dem Ciare in nix nachsteht, außer Ferro statt Neo.
Als Neo super günstig wäre dann z.B. der 12CL64, der aber definitiv nicht an den Pegel vom Sica heranreicht, dann lieber 2-3kg mehr wie ich finde ;)
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#7

Beitrag 19. Nov 2022 21:12

Am liebsten wäre mir ja das bestehende Horn weiterzubehalten, da der Ausschnitt Kreisrund mit ordentlich Durchmesser ist. Wie hoch ist denn der Aufwand eine Weiche zu entwickeln? Messungen der Einzelwege kann ich versuchen zu erstellen.


Alternativ würde ich überlegen ans Horn der JB-Sat12 einen Adapterring anzubringen, welcher in den vorhandenen Ausschnitt passt. Sollte machbar sein, aber das möchte auch erstmal gemacht werden, sodass es am Ende auch Dicht ist. :grummel:

Edit: Das Horn der JL-Sat12 v3 / SB215 ist relativ groß, das könnte genau in den Ausschnitt passen (d=205), wenn ich ihn quadratisch ausschneide, lediglich der Port könnte etwas im Weg sein, evtl passts aber genau.

Wie weit sind denn die JB/JL auseinader, um zu erwägen obs den Mehrpreis rechtfertigt. Einsatzzweck wäre alles, was im Jugendclub so gebraucht wird, DJ Monitor, Front PA mit Bassuntersützung, Fullrange Betrieb zur Hintergrundbeschallung - Sowas schwebt mir vor.

#8

Beitrag 20. Nov 2022 07:33

Warum so einen großen Aufwand betreiben, die A6 ist ja nun wircklich keine schlechte Box mit guten Komponenten.
Nutze doch weiterhin die Kiste so wie sie ist und such dir gebrauchte 12" TMT mit ähnlichen Parametern.
Messen kannst du ja und ich denke es findet sich dann bestimmt auch jemand bei einer wenn nötig neuen Weichen Gestaltung....
B&C 12hpl76 fällt mir da spontan ein, gibts öfters gebraucht als den Ciare
oder wenn die Kiste bassinger klingen soll den 12ndl76 oder der Faital 12FH510

#9

Beitrag 20. Nov 2022 22:48

Ich habe soeben die Hochtöner getestet, beide scheinen zu funktionieren, zumindest bei Kleinsignal. Ein Ciare scheint auch noch zu funktionieren, aber auch nur mit Kleinsignal getestet.

Du sagst der B&C 12NDL76 wäre passend? Habe den zum guten Kurs von 165€ gefunden, wohingegen er sonst eher 50€ teurer zu finden ist. Wenn ihr sagt der passt und Kurs ist angemessen würde ich direkt zuschlagen. "Bassig" wäre durchaus wünschenswert.

https://proaudiowebshop.nl/shop/product ... ndl76-8ohm

Einzelwegsmessungen im Freifeld kann ich in den nächsten Wochen liefern, mit dem Fenstern kenn ich mich noch nicht so aus, denke aber da sollte ich mich reinfuchsen können. Macht es sinn die Originalweiche zu skizzieren um zu schauen, wo diese diese ggf. angepasst werden muss?

Irgendwo habe ich gelesen zu haben, dass die originalweiche das lange Horn nicht kompensiert. (Signallaufzeit) - Liege ich mit meiner Annahme richtig, dass 20,5cm Hornlänge bedeutet dass im Übergangsbereich (1,5kHz?) die Phasen um etwa 360° angeglichen werden müssen, was eine komplexere beschaltung erfordert?
LG
Simon

#10

Beitrag 21. Nov 2022 08:05

Das er funktionieren könnte war eine reine Spekulation von mir, aber kenne den HPL und NDL und kann beide als TMT empfehlen.
Von den Parametern her, sieht das zumindest gar nicht schlecht aus

#11

Beitrag 21. Nov 2022 14:35

Ich habe von Seeburg ein Update erhalten. Der 12ND930/8Ohm passt 1:1 ohne Anpassung der Weiche. Das wird dann wohl unsere präferierte Variante.

#12

Beitrag 21. Nov 2022 14:37

Das klingt doch super, dann rein mit dem Ding, dann bekommste sogar noch Rumms mit obendrauf ;-)
Würde das hinterher dennoch sicherheitshalber nachmessen, ob das wirklich so hinhaut.

Was noch nett wäre, wenn du mitteilen könntest, welcher Hochtontreiber genau drinnen steckt, also die Impedanz, ich gehe aber stark vom 16 Öhmer aus.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

#13

Beitrag 21. Nov 2022 14:53

Hallo,

solche Kisten mit zu langen HT Hörnern gibt es ja durchaus mehr am Markt. Wenn die Phasen Addition der Wege zu einander bei normaler Aufstellung / vert. Hörwinkel nicht optimal ist gibt es einen einfachen Weg das im Einsatz zu kompensieren. Box mit HT Horn nach UNTEN, also auf dem Kopf gestellt, betreiben und NICHT / wenig nach unten anwinkeln gerade wenn die gehängt werden. So hört man dann auf der vert. Achse wo die Phasenaddition im Übernahme Bereich gut ist und die Box keine Löcher im Frequenzgang mehr schmeißt ...

;) Klangart

#14

Beitrag 21. Nov 2022 15:36

Um noch etwas zum Thema beizutragen:

Seeburg A6-DP inkl. "flat" DSP mit Einzelwegen, versus A6 (passiv).
ACL_A6_VGL_DP.png


Vergleich vom Ciare im A6 Gehäuse samt DSP-Flat Setup, versus 12nd930 roh am IsoBaffle
ACL_A6_VGL_12nd930.png


Das dazugehörige Flat-DSP-Setup
ACL_A6-DP_DSP-Flat.png



Im Bereich der XO (1,47kHz) verhalten sich beide Chassis recht ähnlich, sofern die Impedanz hier auch noch passt,
könnte das in dem Bereich durchaus hinhauen mit dem Tausch.
Ich gehe jedoch davon aus, dass im Bereich 490Hz ein EQ gesetzt werden muss (-4dB, Q2 sollte passen),
als auch eventuell ein LowShelf.
Achso, das Tuning liegt übrigens bei 66Hz bei der -DP, die Passive sollte im Bereich 60-62Hz liegen.

Ursprungsbildquellen: tools4music & seeburg.net
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst (Tontechniker FH) | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten

Zurück zu „Lautsprecher & Systeme“

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag