Braucht noch jemand CNC Easter Bausätze in Birke Multiplex

Diskussion & Fragen rund um Projekte & Produkte

Themenstarter
jäger-audiodesign
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 567
Registriert: 17. Okt 2009 12:44

#1

Beitrag 28. Feb 2016 15:38

Hallo zusammen,

ich habe ein CNC Programm für die Easter geschrieben.
hat noch jemand Bedarf an einem Bausatz.
Als Material kommt 18mm Multiplex Birke zu Einsatz.
Ich habe alle Teile angepasst, dass die Endmaße entsprechend stimmen.
Die Ringe erhalten alle Hilfsbohrungen um sie auf 3mm Buchenholzrundstäbe auffädeln zu können.
Geliefert würden die Einzelteile in ihren Fräsmatrizen, immer vier Ringe in einer 640x440mm Platte.
Den Passenden Ständer gibt es natürlich auch.
Bei Bedarf einfach mal melden. Dann sehen wir wo wir preislich landen.

Gruß

Sebastian

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

haebbe58
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 234
Registriert: 26. Mai 2014 22:09
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#2

Beitrag 29. Feb 2016 11:12

Hi,

super!

Ich hätte Interesse an einem Paar

Gruß
Herbert


Themenstarter
jäger-audiodesign
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 567
Registriert: 17. Okt 2009 12:44

#3

Beitrag 29. Feb 2016 17:42

Hier kommen die ersten Fotos vom Prototypen.
So würde ich die Teile versenden ggf. zum Gewichtsparen noch ohne das Innenleben.
Je vier Ringe in einer 640x440mm Matrize.
Nachher kann ich noch ein Foto von einem trocken zusammen gesetztem Gehäuse posten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


haebbe58
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 234
Registriert: 26. Mai 2014 22:09
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4

Beitrag 1. Mär 2016 08:33

jäger-audiodesign hat geschrieben:
Nachher kann ich noch ein Foto von einem trocken zusammen gesetztem Gehäuse posten.
Wäre super, dann kann man es sich besser vorstellen ....

Gruß
Herbert


Themenstarter
jäger-audiodesign
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 567
Registriert: 17. Okt 2009 12:44

#5

Beitrag 1. Mär 2016 10:30

So hier sind die Fotos vom ersten Prototypen.
Die einzelnen Ringe sind nur trocken aufeinander gelegt.
Die Fräskanten habe ich bewusst nicht entgratet um möglichst keine Fase anzuschleifen.

Gruß

Sebastian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Robb Goodnight
Hellmacher
Status: Offline
Beiträge: 546
Registriert: 7. Feb 2014 01:59
Firma: SOLID Showtechnic

#6

Beitrag 1. Mär 2016 11:49

Haste ne Preisvorstellung so grob?
Ein Freund von mir wollte sich ein paar Easter bauen, eigentlich als eckige Version, weil die andere so kompliziert zu bauen ist, aber so könnte er ja mal drüber nachdenken.

Benutzeravatar

J3004
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 1
Registriert: 17. Mai 2012 23:47

#7

Beitrag 1. Mär 2016 13:52

je nachdem hab ich auch interesse an einem Paar.

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1711
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#8

Beitrag 1. Mär 2016 19:45

Hi
Liegt nur am Preis ;-)

Gruß
Daniel, bisher mit der Eckigen Version glücklich...
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


pysos
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 187
Registriert: 12. Nov 2013 18:12

#9

Beitrag 1. Mär 2016 19:59

Wenn du das in 3 Segmente zerlegst, sparst du nen haufen Holz... Schallwand, 2Seiten


Themenstarter
jäger-audiodesign
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 567
Registriert: 17. Okt 2009 12:44

#10

Beitrag 1. Mär 2016 20:12

Das Holz ist aber nicht der Kostenfaktor bei der Geschichte.
Da ist die Arbeit das Ausschlaggebende. Ausserdem habe ich bei ner extra Schallwand nicht die durchgehende MPX Optik.
Wenn ich die Kiste lackieren wollte, würde ich MDF nehmen.

Gruß

Sebastian

Benutzeravatar

Fio
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 1631
Registriert: 18. Mai 2010 14:56
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

#11

Beitrag 2. Mär 2016 00:44

Durchgehende Schicht Optik kannst ja trotzdem haben.
Stapelst die schallwand halt auch.

Aber warum ist die Arbeit so teuer? Das cnc Programme ist ja nicht sonderlich komplex.


Themenstarter
jäger-audiodesign
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 567
Registriert: 17. Okt 2009 12:44

#12

Beitrag 2. Mär 2016 05:31

Die Fräse braucht pro Ring knapp 12 Minuten das macht bei 40 Ringen für zwei Gehäuse round about 8 Stunden.
Das mit der separaten Schallwand gestapelt wäre noch ne Idee, aber auch nur um etwas Holz zu sparen. Vom Zeitaufwand wird es ja dann noch länger. Ich warte mal ab wie das jetzt so klappt.


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 943
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#13

Beitrag 2. Mär 2016 14:07

pro Ring knapp 12 Minuten? ist die CNC mit ner Kurbel? sorry, aber das hört sich sehr lange an.

die beim Kumpel in der Schreinerei hat mir für meine Gitter-selbst-press-vorlagen die 2 Löcher / Ringe in unter 1 Minute ausgeworfen (Loch ca17cm, Stempel minimalst kleiner), bei18mm Material (packt die Fräse ja locker auf einmal)

dabei gabs keinen Werkzeugwechsel.

oder meinst du die 12 Minuten pro Platte, also 4 Teile wie es auf deinem geposteten Bild ist?


Themenstarter
jäger-audiodesign
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 567
Registriert: 17. Okt 2009 12:44

#14

Beitrag 2. Mär 2016 15:05

Es wurde mit nem 3mm Fräser gefräst bei 6mm Zustellung. Also drei Runden pro Ring. Ist ja noch der Prototyp.
mal schauen was noch geht. Die Qualität ist auf jeden Fall schonmal sehr vernünftig.


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 943
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#15

Beitrag 3. Mär 2016 18:21

ahh ok, bei so nem kleinen Fräser ists klar :)


Erni
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 69
Registriert: 3. Nov 2015 10:17

#16

Beitrag 3. Mär 2016 22:26

wie is der aktuelle Stand?


Themenstarter
jäger-audiodesign
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 567
Registriert: 17. Okt 2009 12:44

#17

Beitrag 4. Mär 2016 08:47

Gestern kamen die 3mm Buchsenstäbe, es passt alles saugend :-)
Werde den Prototyp am Wochenende mal verleimen, schleifen und dann ein Foto posten.

Gruß

Sebastian


Themenstarter
jäger-audiodesign
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 567
Registriert: 17. Okt 2009 12:44

#18

Beitrag 5. Mär 2016 12:46

So, alles mal trocken zusammen gesetckt. Passt wie Arsch auf Eimer.
Jetzt wird geleimt....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Themenstarter
jäger-audiodesign
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 567
Registriert: 17. Okt 2009 12:44

#19

Beitrag 6. Mär 2016 09:29

Hier ein paar Fotos vom ersten mit dem finalen Fräsprogramm erstellten Gehäuses.
6Stk. 3mm Buchenstäbe (in unterschiedlichen Längen) in die Bohrungen der Bodenplatte gesteckt, Bodenplatte ringsherum mit Leim bestreichen und ersten Ring auffädeln usw. usv.. 30 Minuten später ist das Gehäuse fertig. Die Passgenauigkeit ist 100% wie man an den Kanten sehen kann.
Am Schluss nen Spanngurt drum und fertig. Die einzelnen Ringe habe ich vorher bewusst nicht entgratet um mir keine Fasen an die Kanten zu schleifen.
Gruß

Sebastian

Benutzeravatar

hitower78
Inventar
Inventar
Status: Offline
Beiträge: 1711
Registriert: 15. Mai 2010 17:12
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#20

Beitrag 7. Mär 2016 11:55

Hi
Das sieht doch gut aus. Mir persönlich wäre aber irgendwie ne strebe intern zu wenig. Den Hochtöner könnte man auch noch ein wenig "Stützen" bzw deren Horn ein wenig unterfüttern. Da ist eine Kleine Schwachstelle (finde ich) und meine WG-300 haben nun eine Beklebung mit Alubythul erhalten.

Im Gegensatz zur Eckigen Variante ist der Port hier auch am Boden. Da muss ich nochmal gucken was das ausmacht. Ebenso wirkt er größer...

Die 3mm Stäbe finde ich auch dürr und da hätte ich angst, das die Brechen :shock:

Gruß
Daniel
Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Hamburg...
im Bau: 15" "China-Sub, Delta-10 Top"
Planung: 18" Sub (18PS76), Amps auf L25D Basis, und und und...
Beruflich: ...nun auch noch mit 30000Ansilumen in 4K


Themenstarter
jäger-audiodesign
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 567
Registriert: 17. Okt 2009 12:44

#21

Beitrag 7. Mär 2016 15:05

Durch die gebogene und alle 18mm verleimte Form sind die Gehäuse verdammt stabil.
Ich habe keine Angst, dass sich da etwas aufschwingt. Man könnte aber ggf. mittig nochmal nen Ring mit einem Kreuz darin einsetzten.
Bezüglich der Hornstütze muss ich nochmal schauen, da die Lautsprecher aber ja nicht bewegt werden, sehe ich da bisher auch keine große Notwendigkeit. Die 3mm Stäbchen waren kein Problem, die haben ja auch nichts zu halten und dienen lediglich als Positionierhilfe.
Wichtig ist nur, dass man Ring für Ring auf die Stäbe auffädelt. Bei dem ersten Gehäuse habe ich versucht erst alles zu leimen und dann die Stäbchen durch zu schieben, dass ging gründlich in die Hose :-)

Gruß

Sebastian


de_stich
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 120
Registriert: 20. Mai 2012 15:08

#22

Beitrag 8. Mär 2016 07:57

Das mit dem 3er Fräser und 6mm Tiefenzustellung ist auch kein Wunder das es ewig dauert!
Das Ding bricht ja sofort wenn man mal ein wenig Vorschub fährt. Mit den Parametern schleift man sich ja nurnoch durchs Holz anstatt zu fräsen...
Empfehlen würde ich hier mindestens einen 6mm VHM Einzahnfräser oder für weniger ausfransungen Zweischneider mit geraden schneiden.
Falls die Mechanik der größeren Belastung gewachsen ist.
Dabei einen Vorschub um die 3-4m Min. und 6mm Bahntiefe. Da sieht man dann erst mal wie schnell das gehen kann ;)

Normal für so ein Teil sind je nach Fräse 30 Sekunden bis 2 Minuten.

Ansonsten aber eine schöne Idee mit toller Optik :toptop:

Gruß Philipp

Benutzeravatar

houns@work
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 748
Registriert: 5. Okt 2010 13:11
Hat sich bedankt: 5 Mal

#23

Beitrag 12. Mär 2016 14:04

Hätte auch interesse an einem paar ;)

dann sollte ich aber schon mal anfangen Benjamin wegen der weichen anzuschreiben...
oder bekommt man die auch wo anders?

greetz Houns
Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weis wie Wolken riechen!


Erni
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 69
Registriert: 3. Nov 2015 10:17

#24

Beitrag 12. Mär 2016 19:02

gibt es schon Preisinfos?

Benutzeravatar

houns@work
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 748
Registriert: 5. Okt 2010 13:11
Hat sich bedankt: 5 Mal

#25

Beitrag 13. Mär 2016 00:44

Wann/Wieso wurde Sebastian gebannt?
Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weis wie Wolken riechen!


BERND_S
Gewerblicher Teilnehmer
Gewerblicher Teilnehmer
Status: Offline
Beiträge: 1660
Registriert: 2. Feb 2008 19:22
Firma: BS-TEK
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#26

Beitrag 13. Mär 2016 01:10

...Jobsti84 Mitglie Sperren/Bannen 12.03.2016, 21:18 Urherberrechtsverletzung
Evtl. nicht gefragt?

Gruß,
Bernd

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7193
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Kontaktdaten:

#27

Beitrag 13. Mär 2016 04:32

Hat nix mit dem Thema hier zutun. Gleiches Thema, wie bei schon 2 Usern.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.


Themenstarter
jäger-audiodesign
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 567
Registriert: 17. Okt 2009 12:44

#28

Beitrag 1. Apr 2019 15:54

Bei Bedarf sind noch welche zu haben.

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Diskussion und Fragen zu Jobst Produkten“