Lautsprecherforum.eu https://www.lautsprecherforum.eu/ucp.php?mode=terms https://www.lautsprecherforum.eu/aboutus
Lautsprecherforum.eu
Lautsprecherforum Logo 384 384

[Umbau] Hilfe bei Umbau von analog auf Dsp getrenntes Bi Amp Modul

Fragen, Berichte, Hilfen, Anleitungen zur Reparatur & Umbau von
Endstufen, Controller, Weichen und Aktivmodulen.

Moderatoren: Moderation DIY, Bereichsmod

Antworten

#1

Beitrag von Florian »

Moin,

ich habe im Netz günstig 2x Behringer Truth B2031A Verstärker Module gefunden und würde diese aktiv analog gtrennten Bi Amp Module gerne auf dsp trennung umbauen und bräuchte etwas Hilfe.

Ich habe im Netz diese Schaltpläne gefunden Download für Schaltpläne und dachte mir, dass man am einfachsten direkt vor bzw nach den Mute schaltern für die Tiefton/Hochton Kanäle ran geht.
Edit:
Achso, wo kann ich am einfachsten die Spannung (im besten Fall 5v) für den Dsp abzweigen?
Lieg ich da komplett falsch? Was denkt ihr?

Bin über jegliche Hilfe erfreut!
Und Danke schon mal im Voraus

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

#2

Beitrag von Simon »

Was erhoffst du dir aus dem Vorhaben?
Ich vermute fast, dass es günstiger ist, ein class D Board mit DSP rein zu schmeißen.

Aber ja, deine Logik passt so weit
Nach den mute Schaltern sollte der Input kommen.

Der geht bei der Box auf einen lm3886, da solltest du ebenfalls einen Input finden, den du nutzen kannst. Im besten Fall auch beides einfach mal überprüfen.

Die 5v kannst du aus den 15v mittels 7805 machen. Bei ausreichender Kühlung des ICs sollte das passen. Ansonsten kannst du auch einen step down (bitte auf Qualität achten) nutzen.
Für diesen Beitrag von Simon bedankte sich:

#3

Beitrag von Florian »

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich habe ein paar Lautsprecher gebaut, die ich gerne aktiv Bi ampen möchte und dies schien mir die günstigste möglichkeit. Dazu wollte ich mal ausprobieren ob es überhaupt möglich ist.

#4

Beitrag von Simon »

Für mich wäre das schnellste und Günstigste n Chipamp davor zu legen und dort das DSP anzuklemmen. By The Way: Was für n DSP ist das?
Erzähl auch gern mal mehr zu den Lautsprechern

#5

Beitrag von Florian »

Chipamp?

Dsp ist dieses günstige NVarcher board aus china mit dem mvsilicon bp1048b2.
Habe die im Blackfriday deal für knapp 10€/Stück gefunden.

Klanglich kann ich das Board noch nicht einschätzen.
Durch das Dsp programm bin ich auch noch nicht ganz durchgestiegen.
Bin aber allein schon durch die vielzahl von Eingängen beeindruckt. Digital über Usb, Bt, Analog, und so wie ich das gesehen habe kann man auch irgendwie Symetrisch rein. Dazu soll True Wireless Stereo möglich sein, muss ich dann mal ausprobieren wenn ich so weit bin.

Der Plan war aktive jL sat-12 zu bauen(mit eminence und faital bestückung). Habe lange nach preiswerten dsp aktivmodulen gesucht, die auch genügend leistung bringen um die Chassis voll zu betreiben, jedoch nichts in meiner Preisklasse gefunden. Nach viel hin und her und Kontakt mit ein paar chinesen bin ich bei Powavesound gelandet. Von denen habe ich mir dann 2 FIR2.24 Module gekauft (400w+200w rms an 8ohm) dsp mit fir filtern. Echt super!

Für Höhrnähe 2m aber leider ein zu lautes Grundlauschen durch die Hochtöner mit deren hoher sensibilität.
(also falls jemand 2 super, nagelneue, nach außen hin Lüfterlose dsp Plate amps zum aktivieren von Pa Lautsprechern sucht kann mich gerne anschreiben haha).

Auf kleinanzeigen für 60€ die Behringer module gesehen und zugeschnapt. Idee in den Kopf gesetzt mit dem dsp umbau und hier sind wir.

#6

Beitrag von Simon »

Interessant. Und auf die Module wartest du gerade oder soll da dauerhaft Verstärker der truth rein?
An dem Punkt hänge ich gerade noch.
Auch warum du aktiv trennen möchtest, wenn es doch eine gute Passive weiche gibt?
Schick gern mal n Link zu den Modulen aus fern Ost.

Auch aktiv muss man vermessen. Aber das weist du bestimmt bereits.

Mach doch mal ne schritt für Schritt Lösung.
  • Eq der Truth übergehen
  • NVarcher als Signalquelle an powerbank
  • 5V aus dem Modul
Mit chipamp meine ich einen TDA7498E oder ähnliches.
Ein TDA9854 konnte die Leistung an 8 Ohm fast bringen, ist aber leider abgekündigt.

#7

Beitrag von Florian »

Die powavesound module sind schon da. Jedoch ist mir das Grundrauschen dieser am Hochtöner zu laut.

Ich möchte die Lautsprecher insgesamt gerne aktiv haben, da es alles einfacher für mich macht (mein Subwoofer ist auch aktiv) und ich kann die lautsprecher einzeln oder zusammen so schnell mal in den Garten oder sonst wo hinstellen um dort zu hören.

https://german.alibaba.com/p-detail/512 ... 462bXFjFol
Darüber bin ich auf die Idee mit den Modulen gekommen und auch zum Kontakt mit dem Hersteller


Dauerhafte Lösung sollen die Truth Module eig nicht werden(außer es stellt mich am ende zufrieden). Toll wären Hypex oder Icepower module. Die passen aber aktuell nicht zum Azubigehalt.



Habe mir jetzt für die Spannungsversorgung einfache 230v-5v netzteile bestellt.
Erster Testaufbau ist super gelaufen!

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reparatur & Umbau von Amps & Weichen“