[Erfahrungsbericht] EDM/DnB Clubbing mit 4 Wege Vollaktiv PA (X1+HD15+Thesis210)

Bilder & Diskussionen von Veranstaltungen

Moderatoren: mich0701, Lars H

Antworten

Themenstarter
Mr_DnB
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 652
Registriert: 30. Aug 2010 19:35
Firma: Hörmann Audio

#1

Beitrag 28. Apr 2015 15:12

Hallo liebe Kollegen und Kolleginnen,

da mein PA Equipment und ich nun schon die ein oder andere ( ;) ) Veranstaltung gesehen haben und ich dadurch das System immer mehr kennen und lieben lerne, möchte ich euch hier nun einmal von einer VA berichten.

Location:
Hauptfloor in Firmenlagerhalle 20 x 20m, Raumhöhe nur ~ 2,90m
Beschallung aus der Ecke heraus, d.h. die Bühne stand in der Ecke

Skizze:
[ externes Bild ]

Pax: ~700 Eventgäste, davon auf der Tanzfläche víelleicht ca. 400

Anlass: Tourismusschule organisiert als Schulprojekt das Event.

Verwendetes Tonmaterial:
-) 2 x Thesis 210 (mein Eigenenwicklung doppel 10" Topteil; der ein oder andere kennt es ja bereits schon)
-) 4 x HD15 (Bandpasshorn siehe Speakerplans)
-) 2 x X1 (6th order Bandpass als Infra siehe Speakerplans)
-) + natürlich Monitoring und weitere Fullrangeboxen für die anderen Floors.

-) 2 x DCX 2496
-) 2 x TSA 4-700
-) 1 x LD SP 1800

Lichtmaterial:
Kam nicht von mir, also bitte auf den Bildern selbst sehen. Ungefähr war vorhanden:

-) mindestens 12 Moving Heads (!)
-) 2 x 3kW Strobos
-) mindestens 8 LED Balken 1m
-) 2 x fette Nebelmaschinen + 1 Hazer
-) alles die ganze Nacht per Lichtpult gesteuert
...da wurde also kräftig aufgefahren.

Das Ergebnis:
Interessant für mich war die Aufstellung der Bässe, da ich vorher noch nie aus der Ecke beschallt habe. Durch die in der Skizze gezeigte Aufstellung (Skizze ist ungefähr Maßstabsgetreu) wurde der Bass richtig fein auf die Tanzfläche konzentriert. Entlang der linken und rechten "oberen" Wand in der Skizze wurde es richtig still im Bass, weshalb man sich dort super unterhalten konnte. Es wurden dort dann auch die Stehtische hingestellt, weil es so gut passte ;)

Der Zweiwege-Bass machte sich auch bei EDM (Electronic Dance Music) super, wobei hier die X1 wie erwartet weniger zu tun hatten, als bei tiefbassreicherer Musik, wie z.b. DnB, der später dann aufgelegt wurde. Trennfrequenzen sind ungefähr:
X1 --> HD15 ~68Hz sehr steilflankig
HD15 --> Thesis 210 ~180Hz
Das genaue Setup habe ich gerade nicht bei der Hand und auswendig weiß ich es auch nicht, ist Jahre her, dass ich das gemessen und ausgearbeitet habe.

Die Thesis 210 hat wie erwartet locker ausgereicht. Hab sie auch bei größeren Events mit weitaus härterer Gangart ( ;) ) noch nicht aus der Ruhe bringen können, aber genau dafür hab ich sie ja auch gemacht. Sie schiebt richtig präsent und durchsetzungsfähig an, aber jetzt genug vom Eigenlob :lol:

Bilder: (leider nur Handykamera)

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Solltet ihr Fragen haben, stellt sie einfach ;)

Bis dann,
Lg
Martin
Österreich Forentreffen 2018 --> Coming Soon

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Benutzeravatar

houns@work
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 740
Registriert: 5. Okt 2010 13:11
Hat sich bedankt: 1 Mal

#2

Beitrag 28. Apr 2015 16:10

fette Bühne :D

Vorallem ist es interessant zu sehen was der Bass in einer derartig unüblichen Raumanordnung (mir fällt gerade keine besserer Ausdruck dafür ein) macht!

Wo ist denn die Aktion gestiegen?
Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß wie Wolken riechen!


d-c
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 364
Registriert: 28. Mai 2012 17:35

#3

Beitrag 28. Apr 2015 20:43

Fette PA gefällt mir sehr gut !

Nur hätte man hier wohl mit 8 18er bei ähnlichen Abmaßen mehr Alarm gemacht selbst wenn man im Tiefbass ordentlich Entzerren muss damit man so tief kommt wie ein X1

Habe auch schon mit 2 wege Bass experimentiert aber könnte nie behaupten dass sich der klangliche Vorteil gegenüber dem Truckspace gelohnt hätte


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 929
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

#4

Beitrag 28. Apr 2015 23:17

Interessanter Aufbau
sieht gut aus, gefällt mir wirklich.

was mich aber immer persönlich nervt, Gäste die die Subs als Ablage für Getränke missbrauchen...



Thesis 210

im letzen Thread vom Austriatreffen hast du angeboten evtl. Unterlagen dazu rauszulassen wenn Interesse besteht.
Magst ein paar mehr Infos rauslassen? Chassis,...?

gerne auch per PN


duerg
Lautmacher
Status: Offline
Beiträge: 417
Registriert: 29. Apr 2010 11:43

#5

Beitrag 29. Apr 2015 01:11

wiesel77 hat geschrieben:...was mich aber immer persönlich nervt, Gäste die die Subs als Ablage für Getränke missbrauchen...

Sehe ich anders.
Für irgendwas muss ja dieser Vorbau ja gut sein.
Der DJ verschanzt sich ja zusätzlich zu den 1m Differenz an Höhe auch noch 1m in die Tiefe und dann noch hinter den Schallplatten....

Ich glaub ich bin zu alt.
Für mich muss der DJ erreichbar sein, dass man Wünsche äußern kann,
und WENN keine auf den LSP tanzen will, dann ist die Ablage für die Getränke für mich legitim.
Ich wundere mich eh, dass Subwoofer ausgeliefert werden, in denen keine Tanzstange reinpasst^^
(Hier im Forum gab es u.a. ein Bild, wo die Schuhe ordentlich im Horn-Subwoofer abgestellt waren und eins von meinen Limmern, wo die 0,33 Warsteiner reinpassen)

Wenn Getränke und Elektronik zusammen kommen, bin ich übrigens anders drauf...


Gruß vom Duerg68
Oh! Und für den Fall, dass entgegen aller Erwartungen ein Hobbyastronom unter Euch ist: Der Nordstern ist dieser da!

Benutzeravatar

_Floh_
Global-Moderator
Global-Moderator
Status: Offline
Beiträge: 4308
Registriert: 14. Aug 2008 23:10
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6

Beitrag 29. Apr 2015 01:39

duerg hat geschrieben:und WENN keine auf den LSP tanzen will, dann ist die Ablage für die Getränke für mich legitim.


Es war ein schöner Freitag Abend im Frühsommer (vor 2010…) - eine Hand voll hübscher junger Damen tanzte ausgelassen auf dem über 1,20m hohen Stapel aus Dynacord Bandpässen zu Prodigy und Faderhead - in der Lokalität war es heiss, die Röcke waren kurz, vor lauter ausgelassen feiernden Menschen kamen die "Securitys" nicht dazu die Mädels von den Subs zu verweisen.
Schöne Zeiten ;) Dem Club droht aktuell aus diversen Gründen die Schließung. Mittlerweile stehen auf den Subs leider keine Frauen mehr, sondern bestenfalls noch Getränke. Wobei eigentlich nur erstere eine wirklich Legitimation haben sollten sich auf besagtem Beschallungsgerät zu vergnügen, aus den Getränken schüttelt´s eh nur die Kohlensäure raus.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.


Themenstarter
Mr_DnB
Knöpfchendreher
Status: Offline
Beiträge: 652
Registriert: 30. Aug 2010 19:35
Firma: Hörmann Audio

#7

Beitrag 29. Apr 2015 08:21

@houns: Ja die Bassabstrahlung war wirklich interessant, bis 3m von den oberen beiden Wänden entfernt war es echt super still! Perfekt für Stehtischchen usw.

@d-c: Na klar drücken 8 18er viel mehr! - das bräuchten wir gar nicht testen ;) Wäre für mich nur der "Druck" interessant, so wäre ich schon längst bei der "normalen" 18er Sub Geschichte o.Ä. gelandet. Für mich hat der 2-Wege Bass aber andere Benefits, wie z.b.

-) Klang (ja, bei uns bemerkt auch die Crowd den speziellen Sound, viele stehen total drauf. Positives Feedback von den Gästen kommt beim Veranstalter halt gut an)
-) Erweiterung der Bandbreite nicht nur - wie viele denken - nach unten, sondern auch nach oben --> starke Entlastung des Mid Bereichs im Topteil.
-) daraus resultierend kann man im Top wirkungsgradstärkere Komponenten verbauen
-) Alleinstellungsmerkmal der PA, zumindest in meiner Umgebung. Warum sollte sonst ein Kunde gerade bei mir bestellen und nicht zum alteingesessenen Verleiher, wenn ich nur das gleiche 18er Besteck bieten könnte wie er... einen zusätzlichen USP schaffen.
-) ...

Die Nachteile wisst ihr ja selbst :lol:
-) Truckspace
-) Controller- und Ampwegeanzahl steigt
-) Überhaupt die Komplexität steigt
-) ...

Diese Diskussion sollte hier aber vielleicht nicht ausarten ;) .


@wiesel: Da hast du Recht, ich wollte das Topteil einmal für euch hochladen, bin aber leider noch nicht dazugekommen. Würde aber gerne nicht schrittweise Chassis usw. rausgeben ohne Messungen, lieber wäre mir ein abgeschlossenes Gesamtpaket in einem eigenen Thread.

@duerg: Krasse Einstellung irgendwie :D Also bei uns sind Getränke auf den Subs eher ein Nogo, sollte ich selbst vor Ort sein, gehe ich hin und wieder durch, und räume die Getränke einfach ab - fertig. Die Leute haben auch Verständnis dafür. Denn es dauert ja nicht lange, bis dann ein Besoffener darauf fällt und alles umschüttet und versaut :flop: Normalerweise baue ich die Stacks aber höher. So ab 1,50m Stackhöhe zeigt meine Erfahrung, dass kaum mehr jemand Getränke draufstellen möchte ;) Bei tanzenden Menschen ist das wieder etwas anderes... Ganz wohl ist mir bei besoffenen Girls aber nicht... Die fallen immer so unbeholfen... Gerne auch mal ungebremst mit dem Gesicht auf den Betonboden... alles schon gesehen^^.

Lg
Martin
Österreich Forentreffen 2018 --> Coming Soon

Österreich Forentreffen 2014
Österreich Forentreffen 2012


wiesel77
Mischer
Status: Offline
Beiträge: 929
Registriert: 28. Jun 2010 01:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

#8

Beitrag 29. Apr 2015 22:22

ein abgeschlossenes Gesamtpaket in einem eigenen Thread.


perfekt :)


d-c
Pro-User
Pro-User
Status: Offline
Beiträge: 364
Registriert: 28. Mai 2012 17:35

#9

Beitrag 29. Apr 2015 23:20

Tanzende Girls und Glasränder auf den Subs gehört doch dazu und verfeinert nebenbei noch den Sound, weil das Auge hört mit :DD !
Wer das nicht tolleriert sollte doch lieber mit einem Alleinunterhalter auf Tour gehen und komplett auf Dynacord umstellen :P

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Veranstaltungsbilder / Berichte“