[Baubericht] BS-TEK L Serie

Berichte, Bilder & Messungen selbst gebauter PA & HiFi Boxen, Cases oder auch Technik.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten

Themenstarter
Olli27
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 98
Registriert: 6. Feb 2018 20:05
Firma: HornSFX

#1

Beitrag 15. Dez 2018 17:17

Nabend,
So wie damals in meinem Baubericht zur M Serie meinen BS.M10 , BS.M214s sowie BS.M21s angekündigt, bin ich nach der Saison 2018 und jetzt in den kalten Tage wieder angefangen etwas zu bauen. Und zwar sollten es diesesmal ein paar Lautsprecher der L Serie von lieben Bernd werden, die sich in der Vermietung als Party Anlage schnell bezahlt machen sollen. So der Plan. Also aktuell sieht der Plan vor 4x BS.L10 und 6x BS.L15s zu bauen , Amping jeweils mit einer GISEN 4.6 .

Die Bausätze sind bestellt, der Bernd hat mir freundlicherweise schonmal die Pläne per Mail zugesandt. Eine 3050 x 1525 15mm MPX Platte sowie ein kleiner Test stand noch im Holzlager. Alles weitere muss die Tage bestellt werden. Allerdings reichten meine Reste um schonmal mit den BS.L15s zu beginnen. Heute habe ich den Zuschnitt und alle Bohrungen für die Böden, die Rückwände und der Linken Seiten gemacht. Die Fräsungen für Griffe und Flansche sowie die Speakon‘s werde ich in einem Rutsch erledigen wenn alle Teile der Bässe im Zuschnitt fertig und gebohrt sind.

Anbei mal ein paar Bilder von den letzten Stunden.

Alles soweit auf der Kreissäge zugeschnitten:
[ externes Bild ]

Vertiefungen für die Stapelfüße gebohrt.
[ externes Bild ]

Alles vorgebohrt und Aufgebraust für die folgende Verschraubung:
[ externes Bild ]

Da liegen die fertigen Teile:
[ externes Bild ]


Auch hier werden wohl noch mehr L-Serie Bässe und Tipps folgen. Hatte einmal Muster hier mit dem Bernd - klanglich absolut spitze für`s Geld. Für die Bässe und Tops werde ich mir dann definitiv wieder Hüllen anfertigen lassen wie für meine M Serie. Dann ist geplant ein Satz Tops mit Zwei Bässen, Amping + kleinem 1HE Mischer im Case für 99€ auf die Straße zu bringen. Vermutlich werden es wohl zwei schwarze und ein weißes Set. Was haltet ihr davon ? Sind 99€ etwas hoch gegriffen ?


Mit freundlichen Grüßen Olli

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Themenstarter
Olli27
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 98
Registriert: 6. Feb 2018 20:05
Firma: HornSFX

#2

Beitrag 15. Dez 2018 17:41

So, Bilder sind eingefügt. Sorry gab erst irgendwie Probleme.

Benutzeravatar

Andy78
Audio-Nerd
Status: Offline
Beiträge: 747
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 151 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#3

Beitrag 17. Dez 2018 09:32

Hey Olli,

schönes Projekt, ich freu mich auf Bericht und Bilder :top:
► Offtopic
Grüße Andy


Themenstarter
Olli27
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 98
Registriert: 6. Feb 2018 20:05
Firma: HornSFX

#4

Beitrag 27. Dez 2018 17:15

Nabend,
so die Weihnachtsfeiertage sind rum und ich habe die Zeit genutzt um mich mal etwas in der Werkstatt zu entspannen und etwas weiter zukommen. In der Zeit habe ich mich dafür entschieden an meinen L Serie Lautsprechern mal Butterfly Griffe anzubringen. Diese, sowie der Flansch und eine Aussparung für die Speakon Anschlüsse wurden gefräst. Dieses Mal wollte ich nicht einfach die beiden Buchsen ausfräsen wie bei den ersten Lautsprechern die ich gebaut hatte, sondern mal einen Schritt weiter gehen und schicke "Terminals" bauen.
Nun gut, ich habe alles gefräst und zugeschnitten, die Schallwände mit den Port Brettern verschraubt und verleimt.
Griffkästen gebaut. Und dann hieß es warten, denn die Bausätze und mein 54mm Bormax ließen noch auf sich warten, da die Paketzusteller auch in ihren verdienten Feiertagen waren.
[ externes Bild ]
Heute Sind dann die Bausätze und der bestellte Bormax angekommen. Plan für heute war dann die Anschlussbrettchen fertig machen, mit der Rückwand verleimen. Die Griffkästen mit den Seiten verschrauben und verleimen und die Löcher für die Einschlagmuttern der Chassis bohren.
Nachdem ich die Anschlussbrettchen fertig hatte wollte ich mich an die Chassis machen, dabei ist mir leider aufgefallen das der im Plan angegebenen Durchmesser für den Chassisöffnung nicht mit dem des Chassis übereinstimmt. Nun kann ich leider alle fertigen Schallwände auf den Müll werfen da SICA scheinbar ohne seine Händler zu informieren was am Chassis geändert hat. Das ganze brachte mich dazu den ganzen mist dann heute lieber in die Ecke zu stellen und nicht weiter zu machen. Ist besser für meinen Puls :catch: .
[ externes Bild ][ externes Bild ]
Anbei nochmal ein Gehäuse mal zusammengesteckt, noch ohne Griffkästen und Aussteifungen.
[ externes Bild ][ externes Bild ]

Bernd wusste nichts davon, hatte mir dann angeboten mir die ungefähr 3m2 verschnittenes Holz aufgrund des falschen Maßes zu ersetzen. Dies habe ich abgelehnt und ihm gesagt das ich mich zwar aufrege, aber das schon okay sei und ich selber neues Holz kaufen werde. Dennoch ein feiner Schachzug von ihm mir dies anzubieten, das weis ich zu schätzen.

Vermutlich wird sich der Weiterbau jetzt noch etwas ziehen, da ich wohl erstmal einen Kilo Warnex bestellen werde um die Griffkästen von innen schwarz zu machen bevor ich diese verbaue da das doch etwas leichter ist. Und schnell fertig werde ich jetzt sowieso nicht mehr, da ich erst auf neues Holz warten muss was mir leider erst in KW 2 geliefert wird.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und ich werde euch auf dem laufenden halten :D


Mit freundlichen Grüßen Olli

Benutzeravatar

Stevoo
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 4
Registriert: 19. Dez 2018 18:47

#5

Beitrag 28. Dez 2018 19:40

Olli27 hat geschrieben: Nachdem ich die Anschlussbrettchen fertig hatte wollte ich mich an die Chassis machen, dabei ist mir leider aufgefallen das der im Plan angegebenen Durchmesser für den Chassisöffnung nicht mit dem des Chassis übereinstimmt. Nun kann ich leider alle fertigen Schallwände auf den Müll werfen da SICA scheinbar ohne seine Händler zu informieren was am Chassis geändert hat. Das ganze brachte mich dazu den ganzen mist dann heute lieber in die Ecke zu stellen und nicht weiter zu machen. Ist besser für meinen Puls :catch: .

Was hat sich denn am Maß geändert, bzw. was hast du gesägt/ fräst? Und was musst du haben?

Vielleicht kann man da noch was retten.

Mit freundlichen Grüßen


Partybeschallung
HobbyKistenSchlepper
Status: Offline
Beiträge: 108
Registriert: 26. Okt 2017 10:52
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6

Beitrag 29. Dez 2018 16:43

Wahrscheinlich ist die Schallwandöffnung zu groß.
Bei der gut ausgestatteten Werkstatt wäre zu klein bestimmt kein Problem.

Das ist mir auch schon einmal mit einer Zeichnung von Klang & Ton passiert, seitdem messe ich jedes Chassis vorher.
Da möchte man am liebsten nen Vorschlaghammer nehmen und seiner Wut freien Lauf lassen, aber besser das ganze am nächsten Tag wieder angehen.
Grüße
Andreas


Themenstarter
Olli27
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 98
Registriert: 6. Feb 2018 20:05
Firma: HornSFX

#7

Beitrag 29. Dez 2018 19:56

Partybeschallung hat geschrieben:Wahrscheinlich ist die Schallwandöffnung zu groß.
Bei der gut ausgestatteten Werkstatt wäre zu klein bestimmt kein Problem.

Das ist mir auch schon einmal mit einer Zeichnung von Klang & Ton passiert, seitdem messe ich jedes Chassis vorher.
Da möchte man am liebsten nen Vorschlaghammer nehmen und seiner Wut freien Lauf lassen, aber besser das ganze am nächsten Tag wieder angehen.
Ja richtig, der Ausschnitt müsste 15-20mm kleiner um Durchmesser. Und bevor ich da mit irgendwelchen Flanschen rumhample und mir die Arbeit mache drehe ich lieber nochmal ein paar runden mit der Oberfräse und mache gleich ganz neue Schallbretter. Die alten fliegen in die Tonne. Aber ja , da sind wir uns sehr ähnlich. In dem moment als ich die Bausätze bekommen hatte und bemerkt hab das die Maße nicht stimmen war ich leicht genervt :roll: . Nun ist ales gegessen , es wird neu gemacht und gut ist.

Heute habe ich bereits die Aussteifung auf die Rückwände geleimt und Griffkästen , Griffausfräsungen sowie Portbretter schwarz gebeizt. Neujahr geht`s dann weiter.


Mit freundlichen Grüßen Olli

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Bau-, Erfahrungs- & Testberichte - DIY“