[In Planung] Celestion G12-125CE - 2 Stück als Sub ? Die Frage nach dem passenden Gehäuse

Einzellautsprecher, Treiber, Hornvorsätze, Hornflares usw.
Auch Reparatur/Reconing.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
okulyt
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jun 2020 15:27
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Frage

#1

Beitrag 28. Jun 2020 16:21

Hallo zusammen,

nach langer Zeit der Selbstbauabstinenz reizt es mich nun doch wieder. Das auch um die erste Anlage unseres Sohnes etwas aufzupäppeln.

Dabei kamen mir auch die vor Urzeiten (~1980) einmal gebauten "Kisten" (~100 l BR) wieder in die Finger bestückt mit
Celestion G12-125 CE
Celestion DC100 an EV 8HD (passt nicht wirklich zusammen, aber Budget damals ...)
EV T35 (da müssten mal die Dias getauscht werden - anderes Thema).

Vorausgesetzt die G12er funktionieren noch, stelle ich mir vor diese zu 1 (2x12) oder 2 (je 1x12)Subs zu machen und hadere nun mit dem Gehäuse, das auch nicht zu groß werden sollte.
Das ganze dann ganze dann über Sub-out eines AV-Receivers und entweder ein paar Einbau Submodule oder sogar noch aktiv weiter getrennt und eine separate Endstufe (nur ein Beispiel Dynacord Paa 460 oder 560 oder ähnliches) angesteuert.
Weiter muss das keine Pegelrekorde stemmen, lieber sauber spielen.
Und jetzt nicht lachen aktuell laufen als "normale" Lautsprecher ein paar weitere Oldies (2 Canton LE500 und 3 LE300) - m.E. alt aber gut. Das unterstreicht auch nochmal "keine Pegelrekorde".

Nun die eigentliche Frage nach dem Gehäuse - MTH30, Cubo 12 oder JMSub212 (oder 2 der 112 Variante) oder ganz was anderes.
Zum Chasis G12-125 CE selbst weiß ich folgendes (wobei mir klar ist, dass sich die Werte "im Alter" geändert haben können und auch davon abhängen wie den wohl gemessen wurde, was ich nicht weiß):
  • f von 30 bis 5000 Hz
    Spl 1W_1m: 87dB
    Rspule = 6,5 Ohm
    fs = 44 Hz (es gibt auch die Angabe "free air resonance" bei 36 Hz??)
    Qts=0.22
    Vas = 117 l
    Cms = 3,1
    Mms = 42
    Blspule = 17,8
    und wiegt so knapp 8kg.
Der niedrige Qts deutet wohl ggf. auf weniger gute Eignung im BR Gehäuse hin, aber ggf tauglich für etwas "horniges" ?

Damit schon mal herzlichen Danke vorweg und freu mich auf Rückmeldungen.

LG
Rainer

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Nugget
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 64
Registriert: 23. Apr 2020 11:07
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#2

Beitrag 29. Jun 2020 11:22

Also nen 125W Gitarrenlautsprecher wird als Sub nichts reißen! Wenn das klar ist, und es vor allem um Spaß am bauen geht, simulier die Teile halt mal in einem geeigneten Programm (Winisd, Boxsim, etc.) als BR, bau dir nen Prototypen und hörs dir an. Du sagst allerdings selbst dass du nicht genau weißt ob die überhaupt noch funktionieren. Wieso testest du sie nicht bevor du hier postest? Das erspart sowohl dir als auch denen die hier antworten Arbeit. Ich würde auch die TSP mal selber nachmessen... Das ist leicht gemacht wenn du 2 Widerstände und ein bisschen Knete daheim hast. Anleitung ist leicht zu finden.

Wenn mit dem TT Partys gemacht werden sollen, denke ich, dass da der Cubo 12 noch am geeignetsten ist, weil der gut Pegel macht und durchs abschneiden der tieferen Frequenzen (ab 60-65 Hz vermute ich) den vermutlich ziemlich geringen Xmax der Treiber schont.

Benutzeravatar

Andy78
Faderschubser
Status: Offline
Beiträge: 817
Registriert: 14. Mär 2016 22:28
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

#3

Beitrag 1. Jul 2020 13:39

Zunächst mal willkommen.
Dann schließe ich mich weitestens Nugget an.
Teste mal, ob die wirklich noch funktionieren, sonst ist viel Mühe für die Katz.

Paar Pfennige von mir:
Wenn Vas 117L beträgt, kannst Du m.E. mth30 (definitiv!) und das 212er Gehäuse vom Jobsti für den Treiber vom Zettel streichen.
Iwas bei 70-75 l Vas kann da noch okay mit, aber dann ist langsam Ende... Dann müssen einfach größere Kisten her, tendeziell so 80-100 l netto schätze ich - aber auch dann wird das für "Bass" womöglich eher zweifelhaft m.E.
Aber wie schon geschrieben - wenns um den Spaß geht, lass Dich net aufhalten.

VG

Benutzeravatar

Themenstarter
okulyt
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jun 2020 15:27
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4

Beitrag 1. Jul 2020 17:05

Danke für die Rückmeldungen bis hierhin.

Richtig, ich teste erst einmal, ob die G12er noch funktionieren !
Mal sehen, ob es dann für Spaß noch reicht oder Sinn macht den Recyclinggedanken für alte Chassis aufrecht zu halten.
Gerade dafür hilft der Hinweis bzgl. Vas und das größere Kisten her müßten (ohne in Platzproblme zu kommen)...

DANKE nochmal !


Nugget
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 64
Registriert: 23. Apr 2020 11:07
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#5

Beitrag 1. Jul 2020 17:39

Wo kommste eigentlich her? Nen Kollege hat noch 2 unbenutze recht schön gebaute Cubo 12 Gehäuse günstig abzugeben. Wenn du natürlich selbst bauen willst oder tieferen Bass brauchst, ist das nichts für dich. Bei Interesse bitte PN, dann kann ich Kontakt herstellen.

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7596
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal
Kontaktdaten:

#6

Beitrag 2. Jul 2020 12:48

Ausprobieren kannst du es.

sub212_celestion.png

Mit deinen Daten mal simuliert, im JM-Sub112
Entgegen dem Qts, kann man dem Ding bis zu 75Liter verpassen, Tuning zwischen 42-44Hz.

Da dies ein Gitarrenlautsprecher ist, würde ich von unter 4mm Xmax ausgehen, somit habe ich mit 100W simuliert.
Der Pegel fällt untenrum gut ab, somit muss ein etwas bedämpfender Tiefpass gesetzt werden, wie LR oder Bessel,
in der Simu mit LR24 bei 100Hz und 32Hz LR24 Hochpass (Pink).

Das entspricht einem durchschnittlichen Pegel von 107dB in WinISD, wie üblich können wir 2-3dB drauf rechnen und +6dB für Bodenaufstellung, macht praxisnah circa
115dB Halbraum als MaxSPL.
Schätzungsweise wird der Sub recht flott, dafür aber sauber klingen, für die Jugend vielleicht etwas "dünn" vom Sound. Aber Versuch macht kluch :top:
Ein halber JM-Sub212 (oder eben als 212er) passt wie ich finde ganz gut,. bzw. guter Kompromiss.


celestiong12-125.png

Hier zum Vergleich mal
45L - Pink - Circa ein halber JM-Sub212
75L - Gelb - Großes Gehäuse
25L - Grün - In einer Gitarrenbox
Pegel Simuliert bist jeweils 3,8mm Xmax.

Für das bissel Pegel (1-2dB) unterhalb 50Hz, wären mir 67% mehr an Volumen nicht Wert, was am Ende in einem circa doppelt so großen Gehäuse resultiert.
Kann man aber machen, falls man den Platz hat ;)
Wobei er dank 60% höherer Gruppenlaufzeit fetter klingen könnte, nicht unbedingt durch das bissel mehr Pegel untenrum.

Für die Größere Version könnte man also den LF-Sub212A benutzen, bzw. einen Halben davon und den Port von 11cm auf 20cm verlängern:
viewtopic.php?t=5373
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

Themenstarter
okulyt
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jun 2020 15:27
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#7

Beitrag 3. Jul 2020 16:07

@Jobsti: ganz herzlichen Dank :top: für die Simulation. Das macht doch Hoffnung - nach einem ersten schnellen Lesen. Ich gehe das später - sprich am WE, wenn ich ggf auch mal teste ob die G12er noch funktionieren - nochmal ganz in Ruhe durch
Und dann kommt sicher noch die eine oder andere Frage :lol: :?: :shock:

@Nugget : Komme aus der Nähe FfM, Mz, Wi.

Dann erst einmal schon schönes Wochenende

Benutzeravatar

Jobsti
Administrator
Administrator
Status: Offline
Beiträge: 7596
Registriert: 13. Nov 2006 18:57
Wohnort: Steinau
Firma: Jobst-Audio
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitrag 3. Jul 2020 16:29

Is ja hier fast um die Ecke, jedenfalls FFM.
Ein Proto vom LF-Sub212A hätte ich hier noch stehen, dann könnte wir das auch schnell überprüfen, bevor du Kisten baust.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
Kaffeekasse | Du magst mir einen Kaffee spendieren? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Benutzeravatar

Themenstarter
okulyt
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jun 2020 15:27
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#9

Beitrag 4. Jul 2020 20:56

Jobsti hat geschrieben:
3. Jul 2020 16:29
Is ja hier fast um die Ecke, jedenfalls FFM.
Ein Proto vom LF-Sub212A hätte ich hier noch stehen, dann könnte wir das auch schnell überprüfen, bevor du Kisten baust.
Habe mal geschaut nach 36396 ist es von hier ungefähr 1h - also echt um die Ecke.
Und es wäre in der Tat eine gute Option.

Mal sehen wie weit ich mit dem Testen komme und wie ernüchtert ich ggf danach bin.
Vllt rechne ich auch noch ein bisschen (zu Fuß - hatte noch keinen Kontakt mit den Simu-Tools) an einem BR rum und würde, wenn OK, mit den Berechungen hier auch nochmal nach einer Simu fragen.

Und gerne nehme ich das Angebot - danke, Jobsti - an bei dir vorbeizuschauen. Es sind ja Ferien und wenn nichts dazwischenkommt hab´ ich dann auch in 2 Wochwen etwas Urlaub.
Ich würde hier einfach wieder Laut geben, mache ich eh, sobald ich weiss ob die G12er noch tun.

Danke nochmal!

Benutzeravatar

Themenstarter
okulyt
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 5
Registriert: 28. Jun 2020 15:27
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#10

Beitrag 11. Jul 2020 19:51

Hallo zusammen,

ein kurzes Update die G12-125er funktionieren beide noch - UFF!

Aber vielleicht geht es zurück über los - Sohnemann (fast 14) kam auf die Idee, dass man doch neue Gehäuse für die gesamte Kombi bauen könnte.
Das führt ja nicht von der Frage nach dem Volumen für die G12er weg.

Jetzt werden wir wohl erst mal die eine Box auseinandernehmen und checken warum darin weder das MTH (8HD+DC100) noch der T35 funktionieren.

Dabei habe ich doch auch nochmal die Gehäuse nachgemessen: V ~ 110 l mit ca. 160 cm² BR Öffnung 11 cm lang.
Mit ein bisschen hin und her kam ich so auf eine fb ~ 50Hz - kann das sein ? Macht das Sinn?
Da das nun einige Jährchen her ist kann ich mich auch bein besten Willen nicht mehr errinnern , wie (oder ob) ich darauf gekommen bin.

Der Trend bei einem neuen Gehäuse geht in Richtung 75 l, fb auch bei 50Hz oder etwas darunter?

Das nur erste Gedanken und wie immer gerne den einen oder anderen Tipp.
Bin nun erst einmal gespannt was beim Zerlegen zum Vorschein kommt.

Schönes WE

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Lautsprecherchassis, Treiber & Hörner“