2-Wege Topteil (aktiv) messen - Mikrofonanordnung?

Rund um's Ein-, Ver-, Ausmessen & Simulation von Lautsprechern, Systemen und Elektronik.

Moderatoren: Lars H, Deathwish666


Themenstarter
MAD
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 298
Registriert: 5. Okt 2015 10:05
Wohnort: Linnich
Danksagung erhalten: 2 Mal

#29

Beitrag 24. Jan 2018 18:06

So, habe zwar gestern (meiner Meinung nach) sinnvolle SPL und Phasenmessung gemacht (mit korrektem Mid zu Hi Versatz-Ausgleich mittels Delay), habe aber eben erfahren, dass der Dr. DAC Nano eine Bassanhebung von 3dB hat und einen leichten Abfall über 10kHz. Hatte mich schon gefreut über den Schubladenfund, weil ich davon ausgegangen bin, dass der besser als die eingebaute Soundkarte ist :-( Denke, ich werde mir den Steinberg UR22 zum Messen mit REW (und ggfs ARTA) kaufen, oder spricht irgendwas gegen dieses USB-Interface?

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt

Powerlight_77
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 221
Registriert: 24. Jul 2010 21:44
Danksagung erhalten: 1 Mal

#30

Beitrag 24. Jan 2018 19:53

Hallo MAD,
ich nutze das "Yamaha UR22 mk 1" Interface zusammen mit "Sat-Live" und "EMX 7150" Mikro.
Am UR22 ist mir bis jetzt nix negatives aufgefallen. Letzte Woche hab ich festgestellt das ein Eingangspost nicht mehr ganz frisch ist. Hab jetzt zwei neue Alps Potis reingelötet jetzt läufts wie wie es soll. :top:

Benutzeravatar

User
Neuling
Neuling
Status: Offline
Beiträge: 1
Registriert: 22. Jan 2018 20:27

#31

Beitrag 25. Jan 2018 09:18

Nutze das Steinberg UR44. Soweit sehr brauchbar. Unbedingt die Software für den internen Mixer mit installieren und gucken ob dort richtig geroutet ist...Ich hatte b-Ware von Thomann und das gab eine Rückkopplung beim Verbinden von Ein und Ausgang für die 2 Kanal-Messung. Das mag allerdings bei Neuware anders sein.


Themenstarter
MAD
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 298
Registriert: 5. Okt 2015 10:05
Wohnort: Linnich
Danksagung erhalten: 2 Mal

#32

Beitrag 26. Jan 2018 13:20

Danke für's feedback, der UR22 kommt heute, dann wird weitergemessen. Ich habe noch festgestellt, dass ich ohne jegliche Filter eine Phasendrehung in allen Messungen habe - LS, Controller und Endstufe sind es nicht (getestet), wahrscheinlich ist es also der externe DAC. Ein Grund mehr, ihn gegen den UR22 auszutauschen, bin gespannt ob die Phasendrehung dann weg ist...


Azrael
Kabelwickler
Status: Offline
Beiträge: 85
Registriert: 7. Jul 2009 16:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#33

Beitrag 27. Jan 2018 11:09

Wenn die Phasendrehung in allen Messungen identisch ist, sollte das doch egal sein, oder?

Viele Grüße,
Azrael


Themenstarter
MAD
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 298
Registriert: 5. Okt 2015 10:05
Wohnort: Linnich
Danksagung erhalten: 2 Mal

#34

Beitrag 28. Jan 2018 21:30

Stimmt natürlich, und da es mit dem UR22 so geblieben ist, habe ich im REW einfach die Phase des Eingangs gedreht. EQ, Anpassung der Phase und XO sind fertig, morgen schreibe und poste ich was dazu...


Themenstarter
MAD
Verkabler
Status: Offline
Beiträge: 298
Registriert: 5. Okt 2015 10:05
Wohnort: Linnich
Danksagung erhalten: 2 Mal

#35

Beitrag 6. Feb 2018 14:01

Aus "morgen" sind doch ein paar Tage mehr geworden :-)
Ich habe letztendlich per PEQ die größeren Berge und Täler korrigiert (Die EQ-Vorschläge von REW sind da hilfreich als Ausgangspunkt) und dann mit einem Allpass und etwas Delay die Phasen im Übergangsbereich einigermaßen übereinandergebracht. Getrennt habe ich mit LR24 bei 1.2kHz. Was mich wundert, ist der SPL Verlauf des Hochtöners bei 1-5 kHz, die Gründe für die Welligkeit sind mir unklar. Die Messungen sind wieder ab 300Hz relevant:
[Externer Bildlink zu Audiofotos]
[Externer Bildlink zu Audiofotos]
[Externer Bildlink zu Audiofotos]
[Externer Bildlink zu Audiofotos]
[Externer Bildlink zu Audiofotos]

Diese Werbung bekommen Sie nur als Gast angezeigt
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Messtechnik, Simulation & Entwicklung“